Seite [ 2 ]  [ 3 ]  [ 4 ]  [ 6 ]     [ Textende ]  

LLKN2_061204 _ 6 Seiten

LLKN2  2006

[Download]

 

 

 

    

04.12.06

LLKN2_061204 _ 6 Seiten

"Weihnachten, Heilige Nacht, das Fest der Liebe

Engelscharen füllen die Lüfte mit ihren Gesängen.
Unsere Herzen öffnen sich, Freude strahlt in uns
und erwärmt unsere Herzen.
I
n dieser Nacht wurde Jesus Christus geboren.
Der Himmel neigte sich der Erde zu und Gott schenkte

uns Seinen Sohn, auf dass Friede werde auf Erden.
So danken, loben, preisen wir Gott, unseren Vater, für diese Gabe.
Ehre sei Gott in der Höhe." [Ed]

Der LLKN2 dankt allen, die mit uns verbunden sind, für die Unterstützung, manche lieben Zeilen und Segenswünsche.

Eine friedvolle, lichterfüllte Zeit und Gottes Segen
für das kommende Jahr

 

Wessen Ursprungs seid ihr?

Meine geliebten Kinder, Ich, euer Vater, neige Mich zu euch. Lauschet in eurem Herzen Meinen Worten.

Von Urbeginn an habe Ich euch in Meinem Bilde. Vor unendlich langen Zeiten seid ihr in Erscheinung getreten, wohl bedacht und ausgestattet von Mir, der ewigen Weisheit. Durch euren Erdengang habt ihr euch in die Trennung begeben und fast ins Vergessen - aber das ist nur aus eurer Sicht geschehen. Immer begleite Ich euch auf Schritt und Tritt durch eure ganzen Existenzen, die ihr je gelebt habt und leben werdet.

Die Zeit der Reife ist angebrochen und ihr werdet erkennen, wessen Ursprungs ihr seid. Ihr werdet die Wahrheit in euren Herzen erkennen und es wird große Freude sein in euch und in allen Reichen, denn niemand und nichts ist außerhalb Meines Seins. Alles, was Sein ist, kehrt jetzt zurück in Mich.

Nicht mit euren Zeitrechnungen könnt ihr es ermessen, der Gradmesser dafür ist eure Herzensschwingung, die sich immer mehr und mehr anpasst. Eure Herzensschwingung lässt euch fühlbar erkennen, wie weit ihr auf dem Weg seid. Ohne Bewertung und ohne zu denken, der Eine ist früher, der Andere später. Ich führe alle Meine Kinder in der gleichen Liebe, in der gleichen Treue, in der gleichen Barmherzigkeit nach Hause.

Werdet wie die Kinder, mit einem hoffnungsfrohen Lächeln in euren Augen, und so werdet ihr das Getragensein doppelt verstärken. Alle Ängste, jeder Vertrauensbruch hat da nichts mehr zu suchen. Es liegt dann hinter euch, frei, frohlockend und geöffnet für die Sonne, die euch belebt und euch führt, die euch nährt und die euch den Weg nach Hause leuchtet.

Geliebte Kinder in der gesamten Schöpfung, Ich warte auf euch. Und es wird ein Segen sein bis euer Bewusstsein Mich erkennt. Seid gesegnet. Seid geliebt. Seid willkommen in alle Ewigkeit.

            Amen                  [Cr]

    

S. 2

Das Echo der Liebe erhält diesen Planeten

Ich, Jesus Christus, euer Bruder, euer Führer sage euch: Lobet die Zeit. Die Zeit, die ihr hier auf dieser Erde verbringt, ist wie ein Echo im Universum, das Echo, das euch begleitet, das Echo, das zurückkommt zu euch, das ihr aussendet und wieder bekommt. So denkt darüber nach, im ganzen Universum erhält das Echo der Liebe diesen Planeten. Dieser Planet hier, diese Erde, ist aus dem Ur-Universum hervorgetreten und das ist für die Kinder Gottes eine Lehrstelle. Und diese Lehrstelle bedeutet, dass ihr lernt.

So lernt, dass das Echo, das ihr aussendet in das Universum, zu euch zurückkommt. So sendet aus die Liebe. Ich habe es euch schon mal gesagt, sie ist eine Straße, eine Straße des Lichtes, das ins Universum scheint und das wieder zurück zu euch kommt. Und diese Straße der Liebe wird euch führen, wird euch den Heimweg weisen, denn wo es erleuchtet ist, ist Frieden, sind keine Ängste vor der Zukunft, ist das, was ihr euch selber erarbeitet habt. Denn der Erdengang bedeutet Arbeit, Arbeit an euch selbst.

Achtet auf eure Aussagen, achtet, was ihr sprecht, denn dieses Echo, das ihr aussendet, kommt wieder zurück. Ich spreche ganz bewusst von einem Echo, denn wie es in den Wald hinein schallt, so kommt es zurück. Freut euch, dass ihr positiv denkt und handelt und wenn es nicht mal so positiv ist, wie es sein sollte, so lernt daraus. Lernt bis ihr heimgeht, denn die Lehrstelle ist nicht immer reine Freude, das wisst ihr auch, wenn ihr hier eine Arbeit annehmt.

So ist das nicht oft euer Zuhause, denn das Zuhause ist in eurem Herzen. Das Herz hängt an der Heimat, das im Geistigen ist. So ruft hinauf den Frieden, die Freude, das Licht, die Liebe, und sie kommt auf euch zurück. Und so erwarten euch eure Geschwister, denn im ganzen Universum warten die Geschwister auf euch. Und ihr werdet mit großer Liebe empfangen, denn ihr habt das Echo ausgelöst, das Echo der Liebe, das immer wieder auf diese Erde trifft. Denn wenn ihr diese Liebe aussendet, kommt sie auf die Erde zurück.

So ist dieses Universum gestaltet, gestaltet von unserem Vater, der euch alle liebt. Es ist keiner ausgenommen von dieser Liebe. Viele müssen noch lernen, müssen sich anpassen. Was bedeutet Anpassung? Anpassung bedeutet, ehret die Natur, alles Sein, jeden - wenn er euch auch nicht gefällt, so passt euch an. Seid Vorbild, seid Liebe. Die Liebe ist die größte Macht, die diese Erde verändern kann. So nutzt die Zeit, die euch gegeben ist, auf dass diese Erde immer wieder Liebe bekommt. Das Echo bringt die Liebe zurück.

So freut euch auf die Zeit, die angebrochen ist, auf dass ihr in Frieden auf dieser Erde leben könnt, denn diese Erde ist auserkoren als Lehrstelle des Lebens. Und wie ihr wisst, geht die Arbeit weiter. Mit diesem Erdensein ist die Arbeit nicht abgeschlossen, die Arbeit für alles Sein, für alle Stationen des Lebens. Es ist ja nicht nur, dass ihr sagt, hier auf dieser Erde lebe ich, das Leben geht weiter und die Arbeit geht weiter. Es gibt immer wieder Seelen, die euren Beistand brauchen.

So wie hier auf dieser Erde so viele Menschen Beistand brauchen, so ist es auch im Universum. Nur dass dort auch mehr Ruhepole sind, wo ihr euch ausruhen könnt. Und immer wieder ist es dann auch wichtig, dass die Liebe angesprochen wird, denn mit der Liebe kann man viel bewirken.

So, Meine geliebten Geschwister, ist die Weihnachtszeit angebrochen, die Zeit, wo ihr Meine Geburt feiert. Ich habe versprochen, euch alle heimzuführen zum Vater. So werde Ich Mein Versprechen halten. Alle, die Mein Versprechen brauchen werden, werde Ich alle an der Hand nehmen und ihr alle, die auf diesem Weg schreitet, werdet Mir helfen. Denn auch Ich brauche die Hilfe von euch, denn ihr seid auch Wegbereiter auf der Straße des Lichtes.

So wird jeder Winkel ausgeleuchtet sein. Und so ihr mal Ruhe braucht auf diesem Weg, so werdet ihr diese bekommen, denn wenn ihr einen Berg besteigt, werdet ihr öfters Ruhepausen machen. Und so ist es auch auf dem Weg in die Heimat. So werden wir oft zusammensitzen und uns ausruhen und die Lage besprechen, denn es braucht immer wieder gutes Zureden, damit sie den Weg weiter emporsteigen. So kennt ihr das von der Bergwanderung.

So ihr den Atem braucht, um auszuruhen, so gebe Ich ihn euch. So fürchtet euch nicht, ihr habt den Weg vorbereitet, den Weg des Lichtes, und wir werden ihn beschreiten. Oft wird der Weg noch beschwerlich sein, aber wenn ihr diesen Weg bereitet habt, wird es nicht mehr so schwer. Und wie oft werdet ihr stehen bleiben und zu denen, die am Wegesrand stehen, sagen: "Kommt ins Licht! Kommt mit! Jesus Christus, unser Bruder, wird uns führen." So fürchtet euch nicht und nehmt sie bei der Hand und führt sie, denn Ich bin bereit, große Scharen heimzubringen. Und sie werden kommen und ihr werdet Halleluja singen. So freue Ich Mich schon auf die Wanderung, die wir alle gemeinsam machen werden.

So seid gesegnet im Namen des Vaters. Ich, euer Bruder, halte die Hand über euch und nehme euch mit. So sei der Frieden und die Liebe und die Straße des Lichtes vorbereitet, auf dass alle den Heimweg antreten können. So geht in die Stille und lasst euch führen. Wenn ihr in die Stille geht, sprecht mit Mir. Sprecht alles aus, was euch bedrückt. Ich nehme alles auf Mich und Ich halte die Hand über euch und bin froh, dass ihr Mir vertraut.

So geht in die Weihnachtszeit mit dem Segen und mit dem Licht und denkt immer an die Straße des Lichtes und an das Echo, das zurückkommt, und ihr werdet spüren die Liebe; das Licht werdet ihr sehen und die Straße voll mit Heimkehrern.

Ich danke euch für alles, was ihr für den Vater tut.

            Amen                [Ed]

Eine besondere Friedensschwingung ist in euch

O kommt zu Mir, die ihr mühselig und beladen seid, Ich will euch erquicken. Ich bin das Licht der Welt und Ich bin die Liebe-Kraft, die ausgeht vom Vater und die in eurem Herzen wohnen möchte. Bereitet den Platz in eurem Inneren, damit Ich in Meiner Herrlichkeit und Leuchtkraft in euch einziehen darf. Wenn ihr die Türen öffnet, wenn ihr euch geistig bereit erklärt, Mich in all Meinem Strahlenglanz aufzunehmen, dann seid ihr von innen her durchlichtet. Alles in euch, angefangen vom kleinsten Atom über alle eure Körper hinweg, wird von Mir durchstrahlt. Und so werden alle eure Gedanken, eure Worte und Handlungen von Meinem Licht und Meiner Liebe-Kraft getragen und geprägt sein. Ihr weist euch dann aus als Meine Nachfolger, der Ich einst auf eure Erde gekommen bin, um euch Licht zu sein in der Dunkelheit.

Und dieses Licht ist unauslöschlich. Mag sein, dass ihr es im Äußeren vermisst, dass ihr es in all den Trübnissen eurer Zeit kaum erkennen könnt, und doch ist es da. Es leuchtet, für euch wahrnehmbar mit dem inneren Augen, mit euren Empfindungen, ja mit dem, was euch als einfühlsame Menschen heraushebt, weil ihr in höheren Dimensionen empfangen und wahrnehmen könnt. Ein jeder von euch hat diese Gabe. Es mag sein, dass sie verschüttet ist, dass sie schlummert, aber ihr könnt sie erwecken.

Wenn ihr euch in den stillen Momenten, in der Erwartung des großen Lichtes in der vorweihnachtlichen Zeit, ausrichtet auf das innere Licht, dann seid ihr im besten Sinne im Stande, Licht - genau wie Ich es getan habe - in die Welt hineinzutragen. Und das Licht, das ihr bringt, ist verknüpft mit der Liebe und im Gefolge findet ihr den Frieden und das Wohlergehen für alle.

    

S. 4

Die Turbulenzen im Geschehen, in den Kämpfen der Mächtigen dieser Erde, mögen groß, ja auch Furcht erregend sein, doch ihr, Meine Lieben, habt Mich als Verbündeten. Wenn Ich in euch wohne, dann könnt ihr jederzeit mit Mir Kontakt aufnehmen, ihr könnt eure Sorgen und Nöte, eure Ängste und alles andere, was euch bedrückt, mit Mir besprechen, zu Mir hintragen und Ich nehme es euch ab.

Dies ist ein großes Versprechen und Ich halte Mich daran, dessen seid gewiss. Nur bedenkt, haltet nichts zurück, auch nicht den kleinsten Teil eurer Belastungen, damit Ich euch diese in Gänze abnehmen kann und ihr vollkommen frei das tut, was zu tun ist. Wenn ihr die Tage so lebt, wie ihr es aus eurem Herzempfinden spürt, wird sich alles so gestalten wie es gut ist für euch, eure Angehörigen, eure Freunde und alle Mitmenschen. Wenn genügend Einzelne - ein jeder für sich - diese Entscheidung treffen und Ich in ihnen Wohnung nehmen kann, dann addiert sich ein Lichtwesen zum anderen, ein Lichtstrahl bündelt sich mit dem anderen und es wird hell auf eurer Erde. Die dunklen Zerwürfnisse, Streitigkeiten, kriegerischen Auseinandersetzungen werden überbrückt mit den Gesten der Versöhnung, dem Reichen der Hand über Grenzen.

Es ist eine besondere Friedensschwingung in euch, wenn ihr mit Mir verbunden seid, und diese drängt hinaus, sie will Einigkeit, Harmonie, Verständnis, zunächst vielleicht Versöhnung und Ausgleich, aber letztendlich das große Miteinander in der Einheit unter der Segenshand unseres himmlischen Vaters. So liegt es an jedem Einzelnen, in seinem Herzen Raum zu schaffen für die Göttlichkeit, für den Impuls der Liebe, des Friedens und der Lichtkraft.

Im Äußeren schaltet ihr viele Lampen ein in dieser vorweihnachtlichen Zeit. Doch tut ihr dies auch in eurem Inneren? Hier ist es genauso notwendig Raum zu schaffen, dem Licht Raum zu geben, die Scheiben zu putzen so möchte Ich es in ein Bild fassen damit die Strahlkraft erhöht wird und das Licht weit hinausscheinen kann in euren Umkreis. Es kommt also auf jeden Einzelnen an - und kein Licht ist zu klein.

So habt Mut, ihr Geliebten, Ich spreche euch an, alle die dies hören oder in Schriftform zu Gesicht bekommen ein jeder ist gemeint und ihr alle seid eine große Gemeinschaft, die dem Lichte dient und die Mich im Herzen wohnen hat. Ich bin bescheiden, das wisst ihr. In einer Krippe kam Ich zu euch. Ich habe keine Ansprüche, wie diese Wohnung in eurem Inneren gestaltet ist, doch auf die herzliche Einladung da freue Ich Mich. Das ist es, was der Hütte Glanz verleiht, was sie prächtig ausstattet, damit ihr und Ich im Innersten verbunden sind.

O ihr geliebten Geschwister, Ich möchte euch erfüllen mit Meinem ganzen Sein in der hochherrlichen Strahlkraft der göttlichen Liebe, damit jede Faser an euch Mein Licht und Meine Liebe aufnehmen kann, damit ihr in Hochschwingung kommt und ihr wie ein Stern leuchtend über der Erde steht, dass von euch der Schein in den weiten Umkreis fällt, damit dort, wo jetzt noch Dunkelheit ist, Licht und Liebe hinkommen, sich die Herzen verbinden und ihr all diejenigen mitnehmt, die bedürftig sind, deren innere Augen noch nicht geöffnet sind.

Viele Meine Geschwister auf Erden sind im Leid, werden gequält von Sorgen und Nöten. Die Liebe hat Verständnis, sie ist offen. In vielerlei Hinsicht könnt ihr helfen und beistehen. Vergesst nicht die Kraft des Gebetes, die Kraft der guten Gedanken, die Strahlkraft, welche ihr verstärken könnt und so auch über das Wort und die Tat der Liebe ein Gesicht gebt. Ja, es ist euer Gesicht, das der Liebe dient und das sich einprägt bei euren Geschwistern, denen ihr Gutes tut, denen ihr die Hand reicht, die ihr mitnehmt auf den Pfad des Lichtes.

Mögen die Tage auch kurz sein und die Dunkelheit ihr Recht einfordern, ihr haltet mit euren Empfindungen dagegen. Und ihr wisst, wenn ihr mit Mir verbunden seid, Meine Licht-Kraft kann niemand zum Erlöschen bringen. Nur wenn die Menschen es zulassen, dass Ich in ihnen eingeschlossen bin, die Fensterläden um es bildlich auszudrücken geschlossen werden, die Türen zu sind, dann ist die Empfindung von Dunkelheit sehr stark. Doch in dem Moment, wenn es gelingt, dass ihr mit einer Seele in Not, in Trübnis, Kontakt aufnehmt und so wie bei einem Adventskalender ein Fensterchen nach dem anderen öffnet, dann wird Licht und Liebe in diese Seele, die ihr betreut und führt, einkehren und auf euch wird der Segen zurückkommen wie ein Echo, das ihr ausgesandt habt und das nun gesetzmäßig euch stärkt und euch in eurem Handeln Zuversicht vermittelt.

Für das, was ihr euch vornehmt und für alles, was ihr umsetzt und wenn auch nur ansatzweise segne Ich euch mit Meiner Liebe-Kraft. Ich statte euch aus mit Meinem Licht, dem himmlischen, das euer Sein durchglüht, und der Vater hält Seine schützende Hand über euch. Ihr geht dann euren Weg an Meiner Hand, geführt von den Engeln, und vereint werdet ihr alle auf der Straße des Lichtes himmelwärts gehen, werdet euch herausheben aus all den weltlichen Bedingungen, sie können euch dann nichts mehr anhaben, denn ihr habt euch entschlossen zurückzukehren ins Allerheiligste, in die Heimat, ins Reich unseres himmlischen Vaters.

Spürt das Pochen Meiner Liebe und hört auf das, was euer Herz euch sagen möchte. Dann beschreitet ihr den richtigen Weg, dann kann Weihnachten werden in euch und um euch herum.

          Amen            [Lo]

Seid Liebe - wir unterstützen euch

Gott zum Gruß, meine lieben Geschwister! Ich, die ich eine ganze Zeit mit euch auf dieser Erde verbracht habe, bin herabgestiegen im Namen des Vaters und Jesus Christus auf die Straße des Lichtes und möchte euch danken für dieses Licht, das ihr aussendet. Die Liebe, der Liebe-Licht-Kreis hat eine Straße geschaffen, die es mir ermöglicht, euch allen noch einmal zu danken. Und Jesus Christus, der mich begleitet hat in allem Sein, möchte ich euch sagen: Ihr seid die Liebe, die Liebe des Vaters, dass diese Straße immer wieder verstärkt wird, auf dass viele heimfinden. Und ich bin gekommen zu euch mit vielen eurer Geschwister, mit euren Schutzengeln und ich sage euch: Ihr seid die Liebe.

So ist es mir gestattet worden, euch das Wasser des Lebens zu reichen, des Lebens, das in euch ist. So trinkt aus den Schalen, die euch gereicht werden und labt euch daran, denn dieser Weg des Lichtes ist durch euch alle, die die Liebe so verstärkt in sich tragen, eine Straße geworden.

So freut euch, dass wir gemeinsam diesen Weg gegangen sind und noch gehen. Ich persönlich habe immer wieder mit euch Kontakt aufgenommen und ihr werdet dadurch, dass ihr immer wieder von mir sprecht, gemerkt haben, dass ich mit meinen Gedanken und meiner Liebe mit euch bin.

So danke ich allen, die mir diese Möglichkeit gegeben haben, zu euch zu sprechen. So sei der Friede Gottes mit euch, der Vater, der immer in euch ist und Jesus Christus, Sein Sohn, der für euch alle herabgestiegen ist, um das Werk zu vollbringen. So sind die Werke der Himmel in euch und ihr werdet es zu Ende bringen, denn alle sind wir mit euch, die wir schon vorausgegangen sind, um hinaufzusteigen. Aber wir nehmen euch alle mit.

Wir sind bereit euch zu helfen, euch Eingebungen zu geben, auf dass das Werk gelingt. Zum großen Teil ist es schon vollbracht. So freut euch über die Zeit des Lichtes, die angebrochen ist, das Zeitalter der Liebe, des Lichtes, der Freude. Freut euch auch. Freut euch, dass ihr diesen Weg gehen dürft, so wie ich mich gefreut habe, den Weg zu gehen. Er war nicht immer leicht, aber wir haben es vollbracht.

    

S. 6

So seid fröhlich im Herzen. Lasst euer Gemüt lächeln, lasst das Licht leuchten, denn die Liebe ist in euch und um euch. Und um euch sind die Geschwister, die es gut mit euch meinen. So sei der Friede im Herzen. Die Liebe kommt noch dazu, die Liebe, das höchste Gut, das euch gegeben worden ist.

Licht und immer wieder Licht. Und ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen.

          Amen            [Ed]

Die Perlen eurer Liebetaten schmücken euer Seelenkleid

Gott zum Gruß, ihr lieben Geschwister! Ich bin ein Engel des Lichtes und ich darf euch im Namen unseres himmlischen Vaters und Seines Sohnes Jesus Christus versichern, dass wir alle Zeit um euch sind und ihr uns anrufen dürft im Namen der Liebe, im Namen des Lichtes, des heiligen Lichtes, und wir sind sofort an eurer Seite und verstärken all euer Liebetun, eure Gedanken und Worte.

Überall, in jedem Augenblick, egal wo, sind wir für euch ansprechbar. Manchmal dürfen wir sogar Zeichen geben und ihr erkennt: die himmlische Kraft ist da, wie auf Engelsflügeln ist sie gekommen und steht mir bei.

So seid zuversichtlich, ihr alle, wir haben einen liebenden Vater, der sich um ein jedes Kind sorgt und er hat für jeden einen Geistboten zu seinem Schutz, zu seiner Führung bereitgestellt. So spürt in euch, wie nahe der Himmel euch ist, wie ihr verbunden mit uns alle eure Tätigkeiten, alles was euch vielleicht schwerfällt, mit euch zusammen erledigen, wir über eure Seelen streicheln, ihr gestärkt seid von Geschwisterherz zu Geschwisterherz.

Vieles wurde schon bewirkt, ihr kennt es aus den verschiedensten Heiligen Schriften, durch die Vermittlung von Geistwesen. Und dies geschieht noch heute und keiner von euch ist ausgeschlossen, sondern ein jeder hat Zugang, wenn er mit seinem Herzen bereit ist, den Himmel und seine Boten hereinzulassen in sein Herz, mit ihnen zusammen sein Leben auszugestalten und allen Menschengeschwistern zu helfen, beizustehen und das Gute in die Sichtbarkeit zu bringen.

Hierfür erbitte ich den göttlichen Segen unseres himmlischen Vaters und unseres Herrn, Jesus Christus, dass ihr allzeit von Ihm durchstrahlt seid, gestärkt und auch gewappnet seid gegen alles, was auf euch zukommen mag. Haltet die Verbindung zum Himmel, so bitte ich euch, und euer Leben wird erfüllt sein, eure Seele wird sich weiten. Sie wird durchstrahlt von göttlichem Glanz und euer Kleid, das ihr dereinst erhaltet, trägt die Perlen eurer Liebetaten, eurer Liebegedanken, eurer Gebete und Fürbitten, wenn ihr dereinst auf einer anderen Ebene neu eingekleidet werdet.

So seid zuversichtlich, ihr Lieben, für euch ist gesorgt. Der Himmel begleitet euch. Niemals seid ihr ganz allein. Doch es bedarf eurer Bereitschaft, eures Offenseins und dann können wir mit euch zusammen durchs Leben schreiten. Für uns ist es eine große Freude und auch Ehre, euch, den uns Anvertrauten, in Liebe zu dienen, euch zu begleiten, zu schützen und zu führen, damit der Vater im Himmel Seine Freude daran hat. Seid gegrüßt in Seinem Namen:

Gott zum Gruß!      [Lo]

[ zur vorherigen DG im LLKN2 ]