Willkommen ...

EckRe

eLLKN2  2022

[ Sitemap ]

                                                                                   

      Vom "Blatt im Wind"
         zum "Glückes Schmied"


  [ Klick

  

 

__ Seit vielen Jahren dürfen wir auf dieser Web-Plattform
Botschaften aus den himmlischen Reichen veröffentlichen.
Inzwischen können wir Ihnen geistig-inspirierte Texte von mehr als
20 "Wortträger*innen"  anbieten, welche in einer Gruppe oder allein "das Innere Wort"
aufnehmen und uns bzw. Ihnen zur Verfügung stellen.

:: Achtung! :: Der namengebende Kreis (LLKN2) ist allerdings zum 30. Juni 2018 nach 21 Jahren geschlossen worden. Unseren Freunden und Leser*innen haben wir dies ausführlich dargelegt. Die Webseite bleibt jedoch unter dem bisherigen Namen erhalten und wird weiterhin gepflegt, aktualisiert und betreut. Der einzige Unterschied bei den neuen monatlichen Aktualisierungen ist, dass 1 Datei weniger veröffentlicht wird, und zwar die vom LLKN2. Hilfreich für Sie könnte aber das komplette LLKN2-Archiv sein, welches alle Durchgaben seit 1995 enthält, die dem Liebe-Licht-Kreis-Nürnberg_2 vermittelt wurden.

     __ Nach wie vor bewegt uns das Streben nach Entwicklung hin zum Geistigen. Die Liebe im Alltag zu leben und mitzuhelfen, den Geiststrom aus der ewig-heiligen Quelle allen Geschöpfen zu vermitteln, ist unser Antrieb.

     __ Da wir den freien Willen aller Gotteskinder achten, verzichten wir auf Dogmen, Vereinsstrukturen und Sektierertum. Wir sind offen. So kann jeder die uns geschenkten Durchgaben unentgeltlich für sich nutzen und auch weitergeben.
 

Wichtig bei alledem sind jedoch ausschließlich die Inhalte der uns geschenkten Botschaften.

Mögen diese ihre geistige Kraft zum Wohle aller Kinder Gottes entfalten.

 

So spricht unser Vater::

"Ich warte voller Sehnsucht auf einen jeden von euch. Ich komme dir entgegen, wenn du dies möchtest. Ich löse, wenn du es zulässt, die Fesseln deines Schicksals und bereite dir deinen Heimweg. Und wenn deine zurückliegende Strecke auch noch so dunkel und bitter und dein Herz noch so voller Groll und Zweifel war: Es gibt nichts, absolut Nichts, was Meine Liebe, die sich dir als väterliche und mütterliche Hand entgegenstreckt, nicht versteht und nicht verzeiht. Es gibt nichts, was ihr widerstehen kann.

Komm in die Freiheit, Mein Kind!

Amen"

[ ganze DG -> hier ]

 

 

     Tipp:   Schriftgröße verändern mit [Strg + Mausrad]

__ Kleiner Einwurf ::
Wir sind im April 2015 von einem Gottesmann (SVD) gefragt worden, wie wir uns sehen bzw. wer wir sind. Nach gehöriger Selbstreflexion und in Verbindung mit der göttlichen Führung möchten wir so antworten::

Wir sind FVD (fons verbi domini), also eine Quelle des göttlichen Wortes, aus der jeder so viel schöpfen kann, wie er/sie nur herausholen möchte. Die Durchgaben auf unserer Webseite von derzeit weit über 20 Sprech- und Schreib-"Werkzeugen" sind ein Angebot wie ein Quell-Brunnen, der mit seinem - ihm geschenkten - Wasser (seelischen) Durst zu stillen vermag.

Etwas moderner formuliert:: Wir verstehen uns als eine Web-Plattform, welche dem geneigten Leser Eingebungen durch das innere Wort unterschiedlichster "Sprech- und Schreibwerkzeuge" freiheitlich anbietet. Fündig werden dürfen Sie selbst.

Bedenken Sie dabei, dass jede/jeder "Dienende im Wort" Teil des großen "göttlichen Orchesters" ist, der wie ein "Instrument" in seiner jeweiligen "Klangfarbe" zur Erbauung von Mitgeschwistern, also z. B. von Ihnen, beiträgt. Im Zusammenklang entsteht so ein göttlicher Hymnus, der unseren Schöpfer ehren soll.
Lassen Sie die Worte, welche Sie besonders ansprechen, mittels himmlischer Schwingungen in Ihrem Herzen bzw. Ihrer Seele Wirkung erzeugen - und seien Sie somit aus den geistigen Ebenen reich beschenkt.  - Es gibt auf unserer Webseite vieles zu entdecken, gewiss sind auch für Sie persönlich "echte Perlen", womöglich "Edelsteine" oder sogar "Diamanten" dabei.

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Falls Sie sich wundern sollten, dass unser Schöpfer durch Menschen wie Sie und ich spricht, könnte für Sie eine Erklärung unseres himmlischen Vaters helfen, welche wir weiter untenstehend im Glossar unter dem Stichwort »Gott spricht? « [ Klick ] vermerkt haben. - - Oder sind Sie der (festen) Überzeugung, dass "unser" Gott nicht sprechen will oder kann, also stumm ist? Glauben Sie wirklich, dass zwar in der Bibel von Propheten und anderen Wortträger*innen berichtet wird, der Gottesgeist aber nach dem Abschluss des Neuen Testaments seinen "Verlag" geschlossen hat, um sich anderem zu widmen? (LK)

        Hier noch ein bisschen Humor ::            

__ Bitte beachten Sie __ :: Das Lesen und zu Herzen nehmen der bei uns veröffentlichten Schriften
kann erwünschte NEBENWIRKUNGEN erzeugen, wie z. B.

--- eine Ausdehnung Ihres Bewusstseins unter Einbeziehung der Dimensionen "höherer Welten"
--- die Niederlegung bzw. Überwindung vieler Grenzziehungen durch bisherige Vorurteile, Traditionen, Glaubenssätze, Engstirnigkeit, Angst, Schwachheit, Denkverbote, Lieblosigkeit(en), Nicht-vergeben-können usw.
--- eine nicht unerhebliche Weitung Ihres bisherigen Gottesbildes
--- die Herstellung einer vollkommen neuen bzw. intensiv(er)en Beziehung zu Ihrem/unserem Schöpfer
--- die Erkenntnis, dass vornehmlich das Maß der gelebten, also tätigen Liebe für Ihre Mitmenschen und Mitwesen innere Erfüllung bringt. Die Kurzfassung hierzu:: "Wenn du liebst, wird sich alles andere für dich fügen"
--- dass Sie z. B. die folgende Aussage als vollgültig anerkennen können:: "Wer dem Gesetz dient, dem dient das Gesetz"
--- Es kann passieren, dass Sie - z. B. durch Vergeben - tatsächlich von jeglicher Art von "ALTLASTEN" frei werden, neue Perspektiven erkennen und den lange schon hinausgezögerten "Aufbruch" riskieren
--- Wundern Sie sich nicht, wenn durch die göttliche Ansprache eine (frühere) Leichtigkeit in Ihr Leben zurückkommt und Sie dadurch gelöster, zuversichtlicher und in allem freudiger werden
--- Rechnen Sie damit, dass ihr bisheriges Umfeld durch Ihr neues Reden und Sein verwundert sein wird. Bleiben Sie deswegen dennoch - soweit irgend möglich - Ihren neuen und überprüften Einsichten treu
--- Vergessen Sie bitte nie, neue Erkenntnisse mit dem klaren Menschenverstand UND zugleich mit Ihrem Herzen zu werten. Seien Sie auf der Hut, wenn Sie sich gedrängt oder zu irgendwas verpflichtet fühlen, dem Sie nicht von ganzer Seele zustimmen können. Doch bedenken Sie:: Gut Ding will Weile haben.
--- Verlangen Sie vom "Himmel" keine Zauberkunststücke, manchmal bringt auch Schweres und zunächst Ungutes im Nachhinein viel Licht und Auftrieb
---
---

    Wie werden wir glückliche Wanderer auf unserem Lebensweg? ::     

Ja sagen zum Leben. Jeder Mensch folgt einem Rhythmus von Ebbe und Flut, von Auf und Ab, von glücklichen und dunklen Tagen. Wer sich dem Ja zu diesem Rhythmus des Lebens versperrt, läuft Gefahr, die eigene Seele mit Enttäuschung und Bitterkeit zu vergiften. Wer dagegen den Rhythmus des Lebens annimmt und sich zu einem Ja durchringt, wird durch das Auf und Ab des Lebens hindurch zu tieferer Freude finden. Zu einem Vertrauen auf den neuen Morgen, der jeder Nacht folgt.

 
Gut sorgen fürs eigene Herz. Wir sind auf unserer Lebenswanderung nicht allein unterwegs. Daher: Suche niemals das Glück nur für dich allein. Wir können für andere Menschen die Sonne hervorzaubern, indem wir Freundschaft und Güte in unserem Herzen pflegen und dann ausstrahlen lassen. Glück und Lebensfreude sind nicht so sehr Geschäfte des Verstandes, sondern eine Sache des Herzens. Unsere wichtigste Aufgabe fürs neue Jahr und fürs ganze Leben: Kümmere dich um dein Herz! Du bist verantwortlich für deine Gedanken und Gefühle! Pflege gute Gedanken und Gefühle, denn daraus wachsen gute Taten, daraus wächst dein Glück! 

Phil Bosmans

    Kleines Glossar (im Aufbau) ::     

__ Angstbewältigung :: Viele Erlebnisse, Umstände, Begegnungen, Gefühle, Zwangssituationen usw. in unserem Leben können in unseren Erinnerungen angstbesetzt sein. Manchmal begleiten uns Ängste wie unsichtbare Geister im Wachbewusstsein des Alltags oder auch nachts. Unser himmlischer Vater möchte uns jedoch mit geistiger bzw. innerer Freiheit beschenken, damit sich das Verhältnis zwischen Schöpfer und Geschöpf ungetrübt und gänzlich angstfrei gestaltet. Wie kann man angstfrei werden? Dazu wurde uns der folgende Text als eine mögliche Anleitung zur (liebevollen) Angstüberwindung geschenkt:: [ Angstfreiheit erlangen ]  = Word-Datei_2 Seiten.
      
Eine weitere Hilfestellung beim Thema "Überwindung von Angst mittels Liebe und Vertrauen" [ hier im doc-Format ] sind die wunderbar erklärenden, hilf- und trostreichen Worte unseres himmlischen VATERS vom Oktober 2018 [ Klick  als Webseite ] [ DO_181011_Angst und Vertrauen_3s ]

__ Auferstehung der Liebe in unseren Herzen :: Für so manche Gottsucher*in erfüllt sich der innigste Wunsch nach der unmittelbaren Begegnung mit der Schöpfer-Liebe des VATERS in der "Auferstehung der Liebe und des (Gottes-)Geistes" im eigenen Herzen. Dazu wurde uns der folgende Text geschenkt ::

   Zitat [ S. 5 ] : " Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, dann hast du Mich in dir, der Ich die Liebe bin!

Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, so schenkst du deinem Nächsten freien Raum, der ihm gebührt für seine Lebensgestaltung, damit er sich frei entfalten kann. Du hilfst ihm sogar, sein Leben nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, dann lebst du in keiner Angst  und hast keine Begierden. Du weißt dich beschützt und vertraust der Kraft, die in dir wohnt und fühlst dich geborgen.

Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, so wirst du die Wendezeit überstehen und die neue Erde erleben. Dann wirst du erleben, dass der Himmel nicht nur in dir ist, sondern auch um dich herum, denn dann begegnen sich alle Menschen in und mit ihren Himmeln im Wir-Bewusstsein. Dann werden sich die Menschen mit Liebe und im Frieden begegnen."
 
 - - - - Diese aufbauenden Worte sind enthalten auf Seite 5 in der DG
[ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_210625_Die Auferstehung der Liebe und des Geistes_5s ]

__ Begrifflichkeiten :: Unsere Vokabeln zur Beschreibung der göttlichen Eigenschaften von VATER UR, verbunden mit den Namen der entsprechenden Ur-Erzengel (=Engelsfürsten), Symbole, Farben, Chakren u. ä. finden Sie [ hier ] in Tabellenform erklärt (Word-Dokument). Wer ausführlicher in diese Namensgebungen einsteigen möchte wird fündig auf der Webseite des Freundeskreises von Anita Wolf. Dabei hilft besonders das große Werk: "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit".  Darin wird auch erklärt, warum in unserer Diktion oft von Sadhana, statt vom "Teufel" oder "Luzifer" gesprochen wird, und wie der VATER selbst Sadhana erlöst hat.

Links (aufrufbar mit Klick)::
__
[ Zusammenfassung des Inhalts von "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit" auf 7 Seiten ]
__
[ Anita Wolf, ihre Werke in einer Bücherliste ]
__
[ "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit" als .pdf ]
__
[ Anita-Wolf-Freundeskreis.de ]..

__ Beten - als Bittsteller oder als sich bewusst werdendes Gotteskind? :: Unser VATER klärt uns darüber auf ::
        Zitat 1 
[ S. 7 ] : "Viele eurer Gebete oder Anrufungen sprecht ihr aus der Position eines Bittstellers heraus. Es ist ein Überbleibsel aus einer Zeit, da die Menschen noch weit davon entfernt waren – und größtenteils auch heute noch sind –, sich als freie Geschöpfe Meiner Liebe zu erkennen, die ein großes, geistiges Potenzial in sich tragen. Ihre Aufgabe, sich auf Mich hin zu bewegen, war und ist ihnen nicht bewusst, so dass es meistens darum ging und geht, Mich zu bitten oder etwas Mir zu überlassen und abzuwarten, was daraufhin wohl geschehen würde.
     „Vater, lass mich nicht im Stich“, ist ebenso ein Beispiel wie „Herr, öffne Dein Herz für mich“, „Jesus, tue doch bitte dieses oder jenes für mich“ oder „Lieber Gott, vergiss mich nicht.“ Ihr werdet, wenn ihr nachdenkt, viele weitere finden.
     Nun wandelt einmal in der Erkenntnis, dass ihr euren Willen zum Ausdruck bringen wollt, Mir näher zu kommen, eure Bitten in ehrliche Absichtserklärungen um und sprecht aus der Situation eines sich bewusst werdenden Gotteskindes zu Mir. Das könnte sich dann so anhören:
     --- „Vater, ich lass Dich nicht im Stich“, --- „Herr, ich öffne mein Herz für Dich“, --- „Jesus, ich tue dieses oder jenes für Dich“ oder  --- „Lieber Gott, ich vergesse Dich nicht.“ ---

        Zitat 2  [ S. 7 ] : "Jeder von euch wird den Unterschied verspüren. Er besteht darin, aus der passiven Haltung „Ich bin ja nur ein schwacher Mensch“ herauszukommen und etwas zu tun, sich etwas vorzunehmen, vielleicht sogar etwas zu versprechen, in jedem Fall aber aktiv zu werden. Wenn ihr dies praktiziert, dann macht ihr einen wichtigen Schritt in eure Geistigkeit hinein: Ihr erkennt an, dass ihr mehr seid als hilflose Sünder; ihr bejaht, dass eine Kraft – Meine Kraft – in euch lebendig werden will, die euch in Bewegung setzen kann und wird, so dies auch euer Wille ist."
 
- - - - - Den ausführlichen Text dieser Offenbarung (9 Seiten) finden Sie unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210413_Ihr sucht Rettung an falscher Stelle ] _9 Seiten als Word-Datei_

__ Bewusstsein - wer schafft es? Hat es Ewigkeitscharakter? :: Hierzu zwei Textauszüge, wie unser VATER uns über dieses Thema aufklärt ::
        Zitat 1 
[ S. 5 ] : " Das Bewusstsein wird individuell durch den Menschen, durch seine Verhaltensweise geschaffen. Der Mensch prägt daher während seines Lebens seiner Seele seinen „Stil‟ auf, und damit seine Wesensart, seine Eigenheiten, seine Wünsche, seine Ansichten und vieles mehr, insgesamt also seinen Charakter. Das, was sich als Prägung in der Seele befindet, bestimmt wiederum maßgeblich das Verhalten des Menschen. Es ist wie eine Wechselwirkung: Das, was du durch dein Denken und Tun in deine Seele hineingibst, stößt dich immer wieder an, dich auch künftig so wie in der Vergangenheit zu verhalten. Deshalb kann auch mit Fug und Recht gesagt werden, dass die Vergangenheit die Zukunft bestimmt – falls sich der Mensch nicht ändert.

Zitat 2  [ S. 5 ] : " Bewusstsein ist zwar etwas sehr Reales, es kann dennoch nicht geschaut oder angefasst werden; aber es kann in seiner Größe, seiner Einschränkung oder Weite, an dem erkannt werden, was es im Menschen bewirkt und durch den Menschen zum Ausdruck bringt. Es ist etwas Energetisches – und Energie kann nicht vernichtet werden! Das bedeutet, dass das Bewusstsein eines Menschen nicht „sterben‟ kann. Da es gleichzeitig Bestandteil der Seele ist, und die Seele weiterlebt, lebt auch das Bewusstsein weiter. Die Seele ist also im Jenseits nicht „bewusstlos‟; sie kann allerdings in ihrer Wahrnehmung sehr stark eingeschränkt sein.
- - - - - Den weitergehenden Text finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210521_Keine wirkliche äußere Veränderung ohne vorherigen Bewusstseinswandel ] _8 Seiten als Word-Datei_ 

__ Bindungen entstehen oft durch satanisches Vorgehen in 4 Vor-Stufen ::
                1_Faszination    2_Abhängigkeit    3_Beeinflussung    4_Manipulation
           >> 5_Bindung  (als Ergebnis schleichender, unbemerkter Verführung).
Bei gezielt herbeigeführten Bindungen hat der Mensch erheblich an (inneren) Freiheiten verloren und legt sich im Verlaufe oft langer Zeiträume "Charakterschwächen" zu.

Hierzu sagt unser VATER :: Zitat 1 
[ S. 7 ] : "Eine Bindung, gleich welcher Art, führt immer dazu, dass der Mensch das zu behalten versucht, was ihm zu Lebzeiten wichtig war oder ihm eine gewisse Sicherheit gegeben hat. Wurde dieses Verhalten möglicherweise über viele Jahrzehnte praktiziert, dann kann es zu einem starren Korsett geworden sein, ohne das der Mensch kaum noch oder gar nicht mehr zufrieden, entspannt und glücklich leben kann. Es ist ein Teil seines Denkens und Handelns geworden; oft bildet es auch die Grundlage seiner finanziellen Existenz, und er hat Angst, es aufgeben oder davon etwas abgeben zu müssen. Liebgewonnenes zu lassen wird dann sehr schwer bis unmöglich. Er betrachtet im schlimmsten Fall alles, was ihm seine Scheinsicherheit nehmen möchte, als Bedrohung. Verlustängste machen sich in ihm breit..."

Wie kann man sich aus Bindungen befreien bzw. erkannte Charakterfehler auflösen? ::

Zitat 2 [
S. 8 ] : "Der einzige Weg, sich von erkannten Charakterfehlern = Bindungen zu lösen besteht darin, sich Mir zuzuwenden und dem Lebensweg eine neue Richtung zu geben. Sich vertrauensvoll in Meine Arme fallen zu lassen, kann unter Umständen jedoch Schwerstarbeit für den Menschen bedeuten. Denn er weiß ja nicht, was ihn erwartet..."
 - - - - -
Den inhaltlich vollständigen Text (9 Seiten) finden Sie unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210215_Die Manipulation des menschlichen Verhaltens ] _9 Seiten als Word-Datei_

__ "Blick für die Ewigkeit" :: In einer Grundsatzoffenbarung erklärte uns der Vater, dass es für uns Menschen förderlich ist, beide Aspekte des Daseins hier auf Erden - also das materielle wie auch das geistige - sich bewusst zu machen und danach zu leben. Dann erfüllen wir unseren Auftrag des inneren Wachstums im täglichen Liebegeben und Liebesein.

     
Zitat [ S. 4 ] : "Wer den Blick für die Ewigkeit verloren hat, wer also das Geistige nicht kennt oder kennen will und daher sein Augenmerk nur auf das Leben in der Materie richtet und entsprechend handelt, der gleicht einem Blinden auf einem gefährlichen Trip. Doppelt gefährlich wird es, wenn sich andere Blinde ihn als Führer wählen und ihm ohne nachzudenken folgen. Das war schon immer so; eure jetzige Zeit offenbart es lediglich deutlicher und schneller als in der Vergangenheit."
      
Zitat [ S. 2 ] : "Die allermeisten Menschen haben den Blick für die Ewigkeit verloren, was bedingt ist durch mangelnde Aufklärung, durch die Hektik eurer Zeit, durch zahllose Aktivitäten und Unterhaltungen, durch den relativen Wohlstand, in dem viele leben und durch die euch faszinierenden Fortschritte in allen Bereichen, vor allem auf dem Gebiet der Technik. Sie gaukeln euch etwas als erstrebenswert vor, das absolut nicht erstrebenswert ist, sondern in vielen Fällen schädigend bis langfristig tödlich. In jedem Fall aber behindern sie die Entfaltung eures Bewusstseins und damit eure seelische Entwicklung."
 
- - - - - Der vollständige Text (14 Seiten) ist abrufbar unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_201209_Zurück zu den Wurzeln ] _14 Seiten als Word-Datei_

__ Corona-Pandemie :: Seit März/April 2020 gab es viele Unsicherheiten und Fragen über die Gründe bzw. Hintergründe im Zusammenhang mit dem Covid19-Virus. Wir können hier einen persönlichen Brief sowie göttliche Wort-Einstrahlungen anbieten, die für Sie - vielleicht erhellend - dieses Thema unter verschiedenen Aspekten zu durchdringen versuchen.

 Links :: einzeln aufrufbar als .doc mit jeweiligem Klick :: oder als zusammengefasste ZIP-Datei ->
[ Hier ]
__
[ AusLIEBEzuGOTT_200411_Ostern in einer schweren Zeit _7s ]
__ [ DO_200317_So tritt die Wendezeit in die letzte Phase_3s ]
__ [ DO_200324_Die teuflischen Kräfte zeigen jetzt ihr wahres Gesicht_5s ]
__ [ Mail v HD_21.03.20_ mit persönlichen Worten von HD zum Thema "Corona"_1s ]
__ [ HK_200322_Der Umwandlungsprozess hat begonnen_6s ]
__ [ MM_200329f_Die Liebe spricht_Meine Barmherzigkeit ist Richter_3 Seiten ]
__ [ MM_200412_Die Liebe spricht_Ostersonntag 2020_ICH höre die Rufe, Mein Volk_1s ]
__ [ Mo_200319u30_Zu Corona u. Habe Geduld_2s ]
__ [ Aufsatz v HD_Juli 2020_Corona aus geistiger Sicht - ein Lernprozess_4s ]
__ [
InfoBlatt von HD März 2021:: Corona » Es gibt ein hochwirksames Gegenmittel «_5s ]

_Hier noch ein aufklärendes Wort unseres Vaters zu Krisen, anzuwenden selbstverständlich auch auf die allgemeinen und individuellen Folgen von Covid-19, welche uns noch lange nach 2020 beschäftigen werden:

__ Dämonische Kräfte :: Wie wirken sie? Welcher Methoden/Waffen bedienen sie sich? Wie ist ihr Wirken aus dem Unsichtbaren einzuordnen? Welche Gefahren entstehen dadurch für uns Menschen?

         Zitate :: [ S. 2/3 ]       "Die dämonischen Kräfte, die vor undenkbar langer Zeit den Fall verursacht haben, führen nach wie vor einen erbitterten Kampf gegen alles Positive und Gute. Die tiefen Bereiche der außerhimmlischen Welten stehen unter ihrem Einfluss, wozu auch die materielle Schöpfung gehört. Auf der Erde wirkt die Gegenseite besonders intensiv, denn hier hat sie die größten Chancen, inkarnierte Seelen zu lenken und regelrecht zu dirigieren, und zwar ohne dass der Mensch dies bemerkt. Es übersteigt eure Phantasie bei Weitem euch vorzustellen, mit welchen Mitteln, welcher Raffinesse und welchen Möglichkeiten die Finsternis arbeitet, um Menschen zu verführen und zu binden. Wenn ihr die geballten Mächte des Bösen wahrnehmen und euch so von der Richtigkeit Meiner Worte überzeugen könntet, so würdet ihr sofort und immer und immer wieder im Gebet zu Mir kommen und um Meinen Beistand bitten. [...]
          _So bedient sie sich beispielsweise bestimmter Gewohnheiten und Verhaltensweisen eines Menschen, die eine seelische Entwicklung erschweren oder verhindern. [...]
          _Euch abzulenken und euch in Unwissenheit zu halten ist eine ihrer Waffen.
          _Bringt diese nicht den gewünschten Erfolg, treten die Versuchungen auf den Plan
          _und schließlich folgt der direkte Angriff. In fast allen Fällen ist es jedoch eine Kombination von allem, weil das den größten Erfolg verspricht.  [...]
         _Die stärkste Waffe des Bösen ist die Angst. Sie wird in verschiedenen Abstufungen eingesetzt, je nach Erfordernis. Damit sind die dunklen Mächte in der Lage, so gut wie alle Menschen zu erreichen."

Wer mehr über diese folgenreichen Zusammenhänge wissen und verstehen möchte, dem empfehlen wir das Lesen der umfassenderen Offenbarung (Download) unter folgendem Link ::
 
[ AusLIEBEzuGOTT_211023_Der Schlüssel für eine angstfreie Zukunft ] _7 Seiten als Word-Datei_

__ Ende der Welt (?)  ::

         Zitat :: [ S. 3 ]         "Das Ende der Welt hat Hochkonjunktur. Wahrlich, viele Welten sind untergegangen und aus ihnen sind neue Welten entstanden. Welten sind wie Wellen im Meer, sie kommen und gehen. Eure derzeitige Welt ist der Nachklang so vieler Welten. Jetzt könnt ihr die neue Welt gestalten. Nicht in der Zukunft liegt die neue Welt, sie wird jetzt geboren, durch euch. Ihr seid Mitschöpfer dieser Welt, die da kommt.
         Die Erde ist ein Geschenk für alle Kinder des Falls, aus Göttlicher Substanz. Die Welt ist erschaffen von den in ihr Lebenden. Ist es da so furchtbar, wenn diese Welt des Geizes und Neides, der Niedertracht und Schlechtigkeit untergeht? Ist es da so furchtbar, wenn sich das auflöst, was die Liebe daran hindert, eine neue Welt zu erschaffen?
         
So trachtet nicht danach, eure Welt zu erhalten, sondern helft mit, eine neue zu erschaffen! Trachtet nicht nach eurem Glück, sondern vielmehr nach dem Glück vieler! Trachtet danach, dass in eurem Tun Gottes Liebe erkennbar wird und nicht eure vermeintliche Wahrheit!"

          - - - - - -   Wir hoffen, mit den weitergehenden Worten von URIEL dazu einen tieferen Einblick in die Bildersprache z. B. der Apokalypse geben zu können :: [ Klick ] ("MM_210926_Uriel spricht_Lob und Preis_4s" - als Word-Datei)

__ Ernsthaftigkeit  :: Wieder einmal erinnert uns unser Vater, dass wir in unserem Bemühen um Umsetzung Seiner Liebelehre nicht nachlassen sollen. Er tut es aufklärend und verständnisvoll. Bitte prüfen Sie ::

         Zitat :: [ S. 2-3 ]        "Ich ersuche euch in aller Liebe, die immer deutlicher werdende Notwendigkeit zu erkennen, das, was Ich euch lehrte und lehre, nicht nur zu bejahen, sondern mit aller Ernsthaftigkeit umzusetzen. Es ist ein großer Unterschied, ob ihr – beispielsweise durch eine Kirchenzugehörigkeit – lediglich darum wisst, dass durch die Erfüllung Meines Liebesgebotes eine Veränderung und Stärkung von Seele und Mensch erfolgt; oder ob ihr mit ehrlichem Bemühen darangeht, ganz praktisch in eurem Leben, in den vielen Begegnungen und Situationen eures Alltags die Innere Arbeit mit Mir aufzunehmen.
        
Der Unterschied ist so gravierend, dass er über eure Zukunft als Seele entscheiden kann, über das, was ihr erlebt, und darüber, wo und wie euer künftiges, aber nicht endgültiges Zuhause ist, wenn ihr nach dem letzten Atemzug diese Erde wieder verlasst und in die jenseitige Welt eintretet."

- - - - - -     Dieses Zitat ist folgender Offenbarung entnommen ::  [ AusLIEBEzuGOTT_220610_Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten_8s ] (Word-Datei)

______   Zu dem Hinweis auf den bei jedem Erdenmenschen unausweichlich kommenden Eintritt in die jenseitige Welt passt sehr gut dieses Gedicht (es steht auch am Ende der oben vermerkten Offenbarung ::

Die Trauerreden sind gehalten

Die Trauerreden sind gehalten,
die kleine Totenglocke schweigt.
Nun soll ein milder Richter walten.
Du bist gespannt, wie er sich zeigt?

Das ganze Umfeld lässt dich fragen,
weil es für dich so fremd und neu,
ob das – du wagst es kaum zu sagen –
eventuell der Himmel sei?

Da öffnen sich die Nebelwände,
dein Fragen also hat genützt.
Doch dann erzittern deine Hände,
als du erkennst, wer vor dir sitzt.

Du selber bist es, der dich richtet,
du selber legst den Maßstab an.
Wie gerne wärest du geflüchtet,
nur dass man hier nicht flüchten kann.

Der erste Schrecken ist vorüber.
Du lebst noch. Oder bist du tot?
Der Richter schweigt. Nichts ist dir lieber,
du witterst wieder Morgenrot.

Doch unter seinen Richterblicken,
da gibst du schließlich auf und fragst:
Was schaust du so? Muss ich mich bücken?
Muss ich bereu’n, was du mir sagst?

Was tat ich Schlimmes in den Jahren?
Ich war geachtet und verehrt,
und manchem, der noch unerfahren,
hab’ ich des Geldes Reiz gelehrt.

Ich hatte Kraft, ich hab’ genommen
und kam fast immer an mein Ziel.
Auch Bettler haben was bekommen,
wenn mir ihr Fideln gut gefiel.

Ich habe Schätze hinterlassen,
mein Name wurde oft genannt.
Es gibt wohl welche, die mich hassen,
und fraßen doch aus meiner Hand. –

 

 

Sodann folgt eine große Stille,
in der dich leise Angst beschleicht,
ob wirklich auch des Richters Wille
zum guten Urteil dir gereicht.

Du hörst dich plötzlich selber sprechen
und siehst dich leicht erschrocken an:
Das also waren deine Schwächen.
Jetzt sieh’, was deine Liebe kann.

So öffne dich und lass uns schauen,
was du in deinem Herzen trägst.
Alleine darauf kannst du bauen,
wenn Für und Wider du erwägst. –

Du suchst in deinen tiefsten Tiefen,
jedoch die Hände sind fast leer;
die Stimmen, die im Herz dich riefen –
du hörtest sie schon lang’ nicht mehr.

Dann aber hörst du selbst dich fragen:
Wer hat die Liebe dich gelehrt?
Da wirst du zu dir selber sagen:
Ich hab’ mich nie darum geschert.

Im Lichte deines eig’nen Sichtens
erkennst du dich, und es bedarf
nicht eines and’ren, fremden Richtens,
nicht eines Steins, den jemand warf.

So weit, so gut. Kommt jetzt das Feuer,
mit dem Gott Seine Kinder schreckt?
Wird deine Strafe sündhaft teuer,
weil Er dich – du dich selbst! – entdeckt?

Was will dir denn gerecht erscheinen?
Was soll denn nun mit dir gescheh’n?
Verliert ein Schöpfergott die Seinen?
Kannst du darin die Liebe seh’n?

Der Himmel kann nur Liebe geben.
Er öffnet seine Tore weit,
bis nach erneuten Erdenleben
du für den Himmel bist bereit.

Download "Gedicht"  -> [ Klick ]

__ Feindesliebe ::

     Zitat 1 [ S. 8 ] :  "Wollt ihr wissen, wie weit ihr schon auf dem Weg der Feindesliebe vorangekommen seid? Dann kann euch vielleicht ein Wort eine Hilfe sein, sofern ihr es bejahen könnt:
    
Ob einer mein Feind ist, entscheidet nicht er, sondern ich. Wenn ich ihn nicht als meinen Feind sehen will, wird es ihm schwerlich gelingen, mich durch ein entsprechendes Verhalten seinerseits dazu zu bringen.“
    
Eine solche innere Haltung zu entwickeln ist möglich, aber es setzt eure Bereitschaft voraus, dass ihr an euch arbeitet, um so nach und nach das an die Seite zu räumen, was noch als Seelenbelastung in euch liegt. Ein solches Aufräumen betrifft auch nicht nur die Feindesliebe, sondern es umfasst den ganzen Menschen mit all seinen noch vorhandenen Schwächen. Nur allzu gerne Bin Ich bereit, einem jeden bei seiner Aufräumarbeit zu helfen."

     Zitat 2 [ S. 8 ] :  "Meine Geliebten, euer freie Willen bedingt, dass ihr mit dem Aufräumen beginnt, dass ihr den ersten Schritt macht. Wäre es andersherum, würde dies bedeuten: Ich beginne mit dem Aufräumen, mit einer Arbeit, die für dich gedacht ist, und die dir zum Lernen dient – und du hilfst Mir dabei …   - - - - - - Diese Zitate sind der folgenden Offenbarung entnommen ::
     
[ AusLIEBEzuGOTT_210427_Was es bedeutet, seine Feinde zu lieben ] _9 Seiten als Word-Datei_

Zum »inneren Aufräumen« passt auch diese kurze Geschichte
 [ Klick ], welche auf Seite 9 der obigen Offenbarung nachzulesen ist.

__ Festhalten (wollen) oder 'Augenblick verweile ...' :: Zitat: "Es ist verständlich, wenn ihr versucht, sorgenfreie Augenblicke oder schöne Lebensabschnitte festzuhalten. Aber sie stellen nicht mehr als einen kurzen Moment auf eurer Heimkehrer-Kreisbahn dar, eine Station auf eurer Reise. Ihr sollt sie im Sinne der Liebe nutzen, aber nicht festhalten! Denn darin liegt eine Gefahr: Alles, was der Mensch versucht zu halten, wird ihm genommen; nicht deshalb, weil Ich es ihm nicht gönne, sondern weil Ich etwas anderes, Schöneres, Besseres mit ihm vorhabe. Diese Veränderungen sind für dich und deine seelische Entwicklung richtig und wichtig. Ich kann – im übertragenen Sinne – deine Hände aber nur füllen, wenn sie leer sind [ Klick zum Gedicht: Deine Hände will Ich füllen... (Ephides) ]. Was du im Eigenwillen halten willst, und erscheint dir dies noch so gut und richtig, muss dir zum gegebenen Zeitpunkt das Gesetz von Saat und Ernte entwinden, weil Platz nötig ist für das, was für dich auf deinem Evolutionsweg als nächster Schritt ansteht. Womit deine seelische Reifung gemeint ist." - - - Diese Vater-Worte sind enthalten in der Offenbarung
[ AusLIEBEzuGOTT_200216_Jeder Entwicklungsschritt verläuft zielgerichtet ] _8 Seiten als Word-Datei_

__ Freiheit, die eure Seele kennt - eines der schönsten Geschenke unseres Vaters::

         Zitat1: [ S. 3 ] "Die Freiheit, die eure Seele kennt, weil ihr in ihr geboren wurdet und in ihr gelebt habt, ist mit euren Worten nicht zu beschreiben. In stillen Augenblicken gelingt es dem einen oder anderen von euch schon mal, eine leise Ahnung dieser göttlichen Freiheit in sich zu verspüren. Sicher sind dann damit Empfindungen von strahlendem Licht und Grenzenlosigkeit, Einssein mit allem und Liebe zu allen verbunden. Aber so schön solche Momente auch erlebt werden, sie sind doch nichts im Vergleich zu der Freiheit, in die ihr eintauchen werdet, wenn Ich euch wieder in Meine Arme schließe." [ ... ]

          Zitat2: [ S. 3/4 ] "Die Freiheit ist eines der schönsten Geschenke, die Ich Meinen Kindern gemacht habe, und die Ich auch jetzt noch und in alle Ewigkeit mache, denn Meine Schöpfung stagniert nicht. Sie kennt kein Ende. Aber mit diesem Geschenk ist die Aufgabe verbunden, es verantwortungsvoll einzusetzen zum Nutzen der eigenen Entwicklung und zum Nutzen eures Nächsten. Da konnte es gar nicht ausbleiben, dass die Finsternis an diesem Punkt eingehakt und euch auf Irrwege geführt hat; ähnlich, wie sie es bei der Verfälschung Meiner Lehre getan hat, indem sie den Wegweiser um wenige Grade verdreht hat:

Sie hat euch eine Pseudo-Freiheit vor Augen geführt und schmackhaft gemacht, die sie mit viel buntem Blendwerk und augenscheinlichen Vorteilen geschmückt hat. So gaukelt sie euch eine Pseudo-Sicherheit vor, die euch aber in Wirklichkeit in höchstem Maße unfrei macht und euch mehr und mehr bindet. Dabei benutzt sie die menschliche Schwäche, nach Möglichkeit den Weg des geringsten Widerstands zu gehen, um auf diese Weise so wenig wie möglich anzuecken und es so leicht wie möglich zu haben.

So bemerken, bildlich gesprochen, die wenigsten Menschen, dass sie in einem Käfig sitzen, der – je nach Notwendigkeit – bei dem einen oder anderen sogar vergoldet wurde. Auf ihre „Käfigfreiheit‟ angesprochen würden die meisten vehement abstreiten, in ihrer Freiheit beschnitten zu sein. Was wirkliche Freiheit bedeutet, ist euch aber weitgehend fremd. Es heißt nämlich nicht, tun und lassen zu können, was man will, sondern es besagt das Gegenteil:
Ohne größere Anstrengung und aus freiem Willen heraus, dessen Grundlage die Liebe zu Mir ist, etwas nicht zu tun, obwohl vieles dazu drängt und die Angebote verlockend sind. Das ist Freiheit!"
 

- - - - - Wer diesen wunderbaren Worten besser nachfühlen möchte, findet Umfangreicheres in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_ 

__ Furcht vor dem Alter :: Zitat: [ S. 5 ] "Du brauchst auch keine Furcht vor dem Alter zu haben. Schau, wenn dein Geist jung, frisch und lebendig geblieben ist in einem alt gewordenen Körper, dann soll das für dich sehr viel bedeuten. Wenn du diese Eigenschaften in dir verspürst und sie bestätigen kannst, dann sei froh und dankbar. Es kann doch nicht sein, dass ein junger, frischer, lebendiger Geist in dir untergeht, nur weil dein Körper alt und morsch geworden ist. Im Gegenteil, es soll dir sagen, dass dir eine wunderbare Zukunft bevorsteht. Dein Körper lebt nur begrenzt, weil er vergänglich ist, dein Geist aber lebt jung, frisch und lebendig ohne ein Ende. Ist dir das bewusst?"
- - - - Diese ermutigenden Worte sind enthalten in der DG
 
[ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_210309_Die drei Lebens-Epochen_5s ]

__ Geistige Gesetze :: Uns allen dürften die gängigsten geistigen Gesetze geläufig sein, als da sind : Gesetz der Kausalität, der Polarität, der Resonanz, des Rhythmus, der Analogie, der Mentalität u. a.
Unser himmlischer VATER hilft uns dabei mit Seinen Ausführungen auf Seine Art weiter ::

        Zitat [ S. 2/3 ] :  "Es gibt also geistige Gesetzmäßigkeiten, die mit einer für euch nicht nachvollziehbaren Präzision fehlerfrei arbeiten. Eine zeitliche Begrenzung ihrer Wirksamkeit gibt es nicht, was bedeutet, dass nichts, was einmal als Verstoß gegen Mein Liebesgebot „in die Welt gesetzt wurde‟, ganz von alleine wieder verschwindet, nur weil inzwischen Äonen oder kleine Ewigkeiten vergangen sind. Über allen anderen Gesetzen steht daher Mein Gesetz, aus dem sich nichts und niemand herausschleichen kann.

Die „Großen‟ eurer Welt – aber auch unzählige „Kleine‟ – wissen nicht darum, oder sie glauben nicht daran, wenn sie es gesagt bekommen; denn die Realität scheint das Gegenteil zu belegen. Und daran, dass jede Realität, geistig gesehen, nur ein winziger Augenaufschlag in der Ewigkeit ist, der zudem eine Vergangenheit und eine Zukunft hat, glauben sie ebenso wenig.
     Mein Gesetz, aus Meiner väterlichen Liebe und Fürsorge geboren, sorgt dafür, dass alle wieder heimfinden. Dies vollzieht sich nach einem einfachen Prinzip:
     Jedes Tun, das Meinem Liebesgesetz nicht entspricht – vor allem, wenn es sich um einen gravierenden Verstoß handelt, der dem eigenen Vorteil dient und dabei das Wohl des Nächsten missachtet –, trägt bereits den Keim des Untergangs in sich. Womit gemeint ist:
     
Keine ungesetzmäßige Handlung wird auf Dauer Bestand haben, und wenn sie noch so gut unter Einsatz höchster menschlicher Intelligenz vorbereitet und mit allen Mitteln der Macht durchgeführt wurde. Sie kann keinen Bestand haben, weil das ihr übergeordnete Prinzip der Liebe über kurz oder lang die Wirkungen der zuvor gesetzten Ursachen ausfließen lässt, denen sich niemand dauerhaft entziehen kann; ...
       
„Keim des Untergangs‟ bedeutet aber nicht die Vernichtung des Lieblosen. Es bedeutet, dass das Böse umgewandelt wird in das Gute, was sich bei jedem vollziehen wird, wenn durch eine Entscheidung eine innere und äußere Umkehr erfolgt. Die Einsicht, die ihr vorausgeht, muss nicht erst durch das Erleben der selbst verschuldeten Wirkungen erfolgen. Sie kann auch vorher einsetzen, wenn die Regung des Gewissens zugelassen und um die Hilfe Christi gebeten wird."

- - - - - Den weiterführenden Text zu obigem  Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210617_In eurer Zeit werden viele Pioniere gebraucht ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Gesetz vom Säen und Ernten :: Zitat: " [...] In Wirklichkeit handelt es sich dabei um unser Unvermögen, ja um unsere Unwilligkeit, ein fundamentales geistiges Gesetz ohne Abstriche – das heißt ohne Wenn und Aber – in unser Leben einzubeziehen. Wäre uns die Bedeutung dieses Gesetzes bewusst, und wären wir bereit, dieses Prinzip zur Grundlage all unserer Erkenntnisse zu machen, daraus die jeweils nötigen Schlüsse zu ziehen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, dann hätte die seelische Entwicklung der Menschheit schon längst große und größte Fortschritte gemacht." (Aus dem Aufsatz von HD) - - - Hier der ausführliche Text zum Abruf [ Von der Schwierigkeit, das Gesetz von Saat und Ernte vorbehaltlos akzeptieren zu können_HD_Juli 2020  ] _6 Seiten als Word-Datei_

__ Gewohnheiten und ihre Bearbeitung :: Zitat: "Wege zu verlassen, die ihr vielleicht schon seit Inkarnationen beschreitet, erfordert zuerst eine Entscheidung, eventuell auch eine Portion Mut, in jedem Fall aber Ausdauer und ein Sich-nicht-beirren-Lassen. Und es setzt – im Idealfall – eine große Sehnsucht und Liebe zu Mir, eurem Vater, voraus; natürlich auch ein tiefes Vertrauen, das in dem Maße wachsen wird, in dem ihr euch auf das Abenteuer mit Mir einlasst." - - - Hier der ausführliche Text zum Abruf [ Bearbeitung von Gewohnheiten mit Hilfe Meiner Liebe_14.11.2018  ] _7 Seiten als Word-Datei_

__ Gottesbeweis/e? :: [ S. 233 ] Zitat:: "Etwas, das mit dem Herzen erkannt werden muss, kann und darf nicht von außen bewiesen werden. Denn, was sich beweisen lässt, zwingt zu Entscheidungen; damit aber würde der freie Wille des Menschen beeinflusst.
Wer hätte nach einem Beweis noch den Mut zu sagen: "Ich mache es trotzdem nicht so, wie es bewiesenermaßen richtig ist"? Wer würde einen giftigen Pilz, dessen Tödlichkeit bewiesen ist, dennoch essen? "Ein auf Beweise gegründetes Wissen ist kein freies Wissen mehr", ist bei Jakob Lorber zu lesen, "sondern ein gerichtetes, und macht keinen Geist frei, sondern nimmt ihn ebenso oft gefangen, als wie viele Beweise für einen Glaubenssatz gegeben werden."

   Der  Suchende oder Skeptiker hätte bei einer glasklaren Beweisführung keine Chance: Er müsste glauben. Das aber ist nicht der Weg, der wieder zurückführt. Der Entschluss zur Heimkehr muss aus Sehnsucht und Liebe zu Gott erfolgen, weil sich nur auf diese Weise der Seelenkörper lichtet und der Geist zu erstrahlen beginnt. Mit einem bewiesenen Glauben ist eine solche Veränderung, die die Voraussetzung für die Vollkommenheit und den Wiedereintritt in die Himmel ist, nur um vieles mühsamer zu erreichen. ... Das heißt::
    - entscheiden und handeln in Eigenverantwortung...
    - das Leben allmählich selbst in die Hand nehmen...
    - nichts mehr ungeprüft fremden Autoritäten überlassen..."

Zitiert aus dem Buch:: Dienstknecht, Hans: Das letzte Wort hat die Liebe - Wie unsere Seelenkräfte unser inneres und äußeres Heilsein bestimmen. ISBN 3-9806345-4-X , 13,00 Euro.

Zur Thematik "Gottesbeweis/e" empfiehlt sich auch folgende DG vom Februar 2021 [ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_210202_Gott kannst du nicht beweisen_3s ]

..  zurück nach oben mit [ Klick ]

__ Gott spricht? Ja, Er spricht - wie macht Er das, damit wir Ihn verstehen? :: Unter vielen anderen Erklärungen ist hier folgend ein Gotteswort wiedergegeben, welches der Vater uns aus Seiner Liebe vermittelt hat. Bitte legen Sie diese erhabenen Worte auf Ihr Herz ::

             Zitat [
S. 4  ] :: "Seit Menschengedenken habe Ich Mich Meinen Söhnen und Töchtern geoffenbart. Wie sollte Ich, euer Vater und Schöpfer, auch schweigen, wenn Ich die Fähigkeit und Möglichkeit habe, euch in Form von Ermahnungen, Hinweisen und weiterführenden Informationen aufzuklären, und wenn eure Zeit und besondere Umstände dies erfordern. Die dämonische Seite hat es durch Einflussnahme auf eure Kirchenvertreter geschafft, dass ein Großteil der Menschheit nicht daran glaubt, dass Ich auch heute noch zu den Meinen spreche.

        Aber sie konnte nicht verhindern, dass Ich dennoch immer wieder zu allen Zeiten Mir Getreue auf die Erde schickte, sie vorbereitete und zum gegebenen Zeitpunkt Mein Wort durch sie erhob. Meine Ansprachen waren unterschiedlichen Inhalts und betonten unterschiedliche Schwerpunkte, angepasst an die jeweils vorherrschenden Notwendigkeiten und auch an das Bewusstsein Meiner Werkzeuge. Wenn ihr Meine im Verlaufe der letzten Jahrhunderte gegebenen Worte vergleicht, werdet ihr daher unschwer eine Art „Evolution‟ erkennen; was auch gar nicht anders sein kann, weil alles Evolution ist.

        Ich greife also in Meiner Aufklärung nicht zu weit vor oder mache keinen zu großen Sprung, weil das ein Erkennen und Begreifen erschweren würde. Oder hätte Ich als Jesus zu Meinen Zuhörern schon über Bewusstseinsebenen, Seelenpartikel, Schwingungen, satanisch manipulierte Energien, den Aufbau der geistigen Schöpfung und vieles mehr sprechen sollen? Ich gab ihnen den Schlüssel in die Hand, der es ihnen und allen folgenden Generationen ermöglichte, in ihre wahre Heimat zurückzukehren. Ihr kennt den Schlüssel alle. Seine Kurzfassung lautet: liebe – und sonst nichts. Es ist der Schlüssel – der einzige –, der im Prinzip auch heute noch benötigt wird."

  - - - - - - Umfassender nachzulesen sind diese Ausführungen in der folgenden Offenbarung vom 14. Juli 2022 ::
     
[ AusLIEBEzuGOTT_220714_Die kommende Zeit wirft ihre Schatten schon voraus_8s ] _8 Seiten als Word-Datei_
 

__ Halloween :: Kurzes Vaterwort zum Thema, gegeben im Oktober 2020 über HD :: "Besonders in den Tagen am Ende dieses Monats braucht es eure lichtvollen Gebete, da diese unterschätzten ,,Halloween“-Bewegungen von tiefster Finsternis begleitet werden und als Hochfest der satanischen Wesenheiten erkannt werden sollten! Distanziert euch von diesen scheinbar harmlosen Ausdrucksweisen einer sogenannten modernen Welt und erkennt die subtilen Gefahren, die vielfach – besonders für Kinder – unterbewertet werden. Der Schachzug der Gegenseite liegt darin, die Kinder dieser Welt glauben zu machen, dass alles harmlos sei, und es diese satanischen Einflüsse nicht gäbe.
Nun, ihr wisst es zwar besser, aber überseht doch das Naheliegende: die konsequente Verbindung mit Meinem göttlichen Licht, denn nur damit habt ihr den nötigen Schutz gegen diese satanischen Einflüsse.
Ich, Jesus Christus, euer Vater in Ewigkeit, bin euer Schutzschild!    Amen"

__ Hass und seine Folgen :: Normalerweise versteht jeder Mensch, dass der Hass jede Menge Unglück heraufbeschwört, Zwietracht sät und ein armseliges Gegenstück zur Herzens- und Nächstenliebe darstellt. Dennoch lassen sich viele zu Hassgedanken, Hassreden und Taten des Hasses hinreißen. Unser Vater erläutert auf Seine Weise, welche Folgen sich aus dem Hassen ergeben ::

Zitate [ S. 2 ] :: " Hass ist höllisch, Hass ist teuflisch. Der Hass ist das schlimmste Zeichen der Menschen, das in sich die Zerstörungswut trägt, die sich physisch wie auch geistig auswirkt. Hasserfüllte werden auch keinen wahren Glauben an Mich finden. Sie werden aus Mir nur einen Götzen machen und Mich nie in ihrem Herzen finden.
       Nur wenige Menschen kommen zur Besinnung und erkennen, von wem sie geführt und verführt werden, sie verspüren, wie sehr sich ihre guten Eigenschaften zum Negativen gewandelt haben.
       Die Gegenseite schürt die Herzlosigkeit und den Hass, weil sich die Menschen auf diese Weise leichter manipulieren lassen. [ ... ]

    :: " Die Masse der Menschen ist so weit mit Angst und Hassgedanken durchtränkt, dass sie zu Zerstörungstaten bereit ist, die sie zu ihrem Untergang führen. Ich brauche euer liebloses Handeln nicht zu zerstören, Ich brauche nur euren Willen zuzulassen und warten, denn die so skrupellos gewordene Menschheit zerstört sich selber. Dann aber wird sie Mich wieder als den grausamen Gott anklagen, weil Ich sie nicht beschützt habe. [ ... ]

     :: " Wie kommt dann aber eine hasserfüllte Seele im Jenseits an? Hier gilt dann: Gleiches zieht Gleiches an. Sie ziehen Ihresgleichen an, was dann für sie die reinste Hölle bedeutet. Stellt euch mal eine hasserfüllte Seele vor, unter lauter Ihresgleichen. Eine will der anderen nur noch weh tun und ihr schaden. Diese Seelen finden keinen Gedanken an ein Weiterkommen, weil sie ihr Hass in seiner Wut gefangen hält. Eine solche Seele ist dem Gegner ganz und gar ausgeliefert und findet so gut wie nicht mehr ihren Weg zur Liebe.

- - - - - Den kompletten 3-seitigen Text finden Sie unter folgendem Link ::
[ DO_220618_Hass und seine Folgen | als Webseite ] _ oder  :: 3 Seiten als Word-Datei_

__ Herrschaftsbereich der Finsternis :: Hierzu ein kurzes Vaterwort, eingebettet in umfangreichere Erklärungen.  
     Zitat [
S. 5/6 ] :: " Zu Meiner Aufklärung gehört auch, dass Ich euch immer wieder daran erinnere, dass ihr mit eurer Inkarnation den »Herrschaftsbereich der Finsternis« betreten habt. Hier auf eurer Erde tobt sich das Böse aus. Wenn ihr nicht einen „Grundschutz“ durch Mich bekommen hättet, wäre es euch kaum möglich, ohne größere körperliche und seelische Schäden durch die ersten Jahre eures Lebens zu gehen. Spätestens aber dann, wenn ihr anfangt, euren Eigenwillen zu entwickeln, sind stets gute Mächte, aber auch böse Einflüsse an eurer Seite, um euch in die von ihnen gewünschte Richtung zu bewegen: die guten Kräfte auf eine Art, die euren freien Willen achtet, die bösen mit unzähligen Schlichen ohne Rücksicht auf das, was für euch gut ist.
       
Wer um diese Dinge nicht weiß, der wird zum Spielball der Gegenseite. Auf diese Weise ist eure Welt zum Spielfeld und sind die meisten Menschen zu Spielbällen geworden. Meine Liebeslehre, gegeben und vorgelebt durch Jesus von Nazareth, sollte dies verhindern..."
 
- - - - - Wer sich umfassender informieren möchte, dem empfehlen wir den folgenden Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210413_Ihr sucht Rettung an falscher Stelle ] _9 Seiten als Word-Datei_

__ Hingabe an Gott :: Der hier hinterlegte Text stammt vom katholischen Priester Don Dolindo Ruotolo (1882-1970). Gerne machen wir auf diesen mächtigen Akt der Hingabe aufmerksam und anempfehlen diesen jedem Gottsucher. [ Hingabe  ] _3 Seiten als Word-Datei_

__ Hölle :: Zitat : [ S. 2-3 ] "Keiner von euch, der je das Wort Gott in seinem Herzen ausgesprochen hat und wirklich an Mich glaubt, kann je einen anderen Menschen zur Hölle verurteilen, außer er vergäße sich selbst. Keiner, der von Liebe spricht, kann einem anderen diese Strafe wünschen. Keiner, der auch nur einen Funken Liebe in sich trägt, kann wünschen, dass diese Liebe einem anderen Geschöpf verweigert wird.

Kind, wenn du wüsstest, was es heißt, sich in der Hölle zu befinden, du würdest erstarren. Doch höre: „Überall, wo diese Starrheit ist, da ist auch Hölle!“ Also bedenke, dass da, wo du starr bist, du eine kleine Hölle in dir trägst. Wenn du also starr auf dein Recht bestehst und das Recht deines Bruders, deiner Schwester schmälerst, dann hast du den Raum der Hölle in dir! Davor fürchte dich! Davor fürchte dich viel mehr, als vor allen weltlichen Kräften und Mächten. [ ... ] ICH höre die Schreie der Unterdrückten. So du sie auch hörst, stehe ihnen bei!"
- - - Zitiert aus folgender Offenbarung ::
[ MM_200719_Die Liebe spricht in der Geduld_3s ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_

__ Inkarnation(en)_1 :: Ein Zitat von vielen :: [S. 4-5] "...Wem es immer noch nicht leicht fällt, an die durch Meine Liebe und Barmherzigkeit geschaffene Möglichkeit der wiederholten Erdenleben zu glauben, dem bleibt – sofern er durch die Lehren christlicher Kirchen geprägt ist – als Alternative lediglich: Jede Seele inkarniert nur einmal in einen Körper. Das aber würde bedeuten: Ich müsste bei jeder durch menschliches Wollen oder Nichtwollen erfolgten Zeugung eine neue Seele erschaffen. Was gleichzeitig heißt: Der Mensch zwingt Mich, eine Seele zu erschaffen, ob dies nun Meine Absicht ist oder nicht ...[1] Wo bleibt da Mein über allem stehender Wille?
Auch dieses Beispiel kann als Übung in Herzenslogik dienen. Es sei denn, die von Menschen erdachten Lehren erscheinen Meinem Menschenkind eher als glaubwürdig und eher von Meiner ewigen Liebe getragen als Meine Weisheit ...
Erinnert euch daran, dass jeder Moment, jeder Tag, jedes Leben immer nur ein Glied in einer unendlichen langen Kette darstellen – alles ist Evolution! –, dem viele Glieder vorausgingen und noch viele folgen werden. Das momentane Glied dient gleichzeitig als Plattform für das, was darauf aufgebaut wird, und was eure Zukunft bestimmt, was heißt: die noch verbleibende Zeit eures jetzigen Daseins, euer Leben als Seele im Jenseitigen und möglicherweise auch ein nächstes Erdenleben.
..."


[1] Katechismus der katholischen Kirche: 366 Die Kirche lehrt, dass jede Geistseele unmittelbar [bei der Empfängnis] von Gott geschaffen ist ... und sie wird sich bei der Auferstehung von Neuem mit dem [ihrem früheren] Leib vereinen.

 Hier die Textstelle im Zusammenhang [S. 4-5]:: 
[ Klick ] ("190713_Eine bessere Stätte des Lernens als die Erde gibt es nicht_8s" - als Word-Datei)

__ Inkarnation(en)_2 - und das Gesetz der Anziehung :: Zitat: [ S. 5 ]
        "
Bei einer Inkarnation kommst du, Mein Sohn, Meine Tochter, mit deinem Seelenkörper nicht taufrisch wie eine Rose in die Welt. Du bringst das mit, was du an Prägungen aus einem oder mehreren früheren Leben in dir trägst, sofern du nicht in der Lage warst oder die Möglichkeiten der Weiterentwicklung im Jenseits nicht in ausreichendem Maße wahrnehmen konntest, an deiner Entwicklung zu arbeiten. Wenn deine Inkarnation von der Motivation getragen ist, in der Erdenschule des Lebens etwas lernen zu wollen, ist das eine gute Basis für einen Erfolg.

        
Das Gesetz der Anziehung sorgt dafür, dass du in genau die Umstände hineingeboren wirst, die die besten Fortschritte versprechen. Diese wiederum hängen mit den noch zu erwerbenden Aspekten deiner Liebesfähigkeit zusammen; und diese ergeben sich aus deiner Vergangenheit, die – und hier schließt sich der Kreis – in dein vor dir liegendes Leben hineinwirkt und dir die Aufgaben vorsetzt, die du dir entweder selbst gestellt hast, oder die dir durch das Gesetz von Ursache und Wirkung präsentiert werden."

- - - - - Den umfangreicheren Text finden Sie in folgendem Wort des VATERS (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210521_Keine wirkliche äußere Veränderung ohne vorherigen Bewusstseinswandel ] _8 Seiten als Word-Datei_ 

__ Innere Sicherheit und Vertrauen - im Angesicht der Umbrüche des Jahres 2022 gibt uns der Vater folgende aufbauende Worte für Herz und Seele ::

Zitat :: [ S. 2 ]         "Weil die Gewitterwolken des Schicksals – die nur noch von denen ignoriert werden, die sich noch im geistigen Schlaf befinden – sich immer deutlicher bemerkbar machen, rufen sie in vielen von euch Fragen hervor, lassen aber auch Sorgen und Ängste emporsteigen. Letzteres ist nachzuvollziehen; es weist aber gleichzeitig auch darauf hin, dass das tiefe Vertrauen in Mich, das ihr euch, oft noch unbewusst, so sehr wünscht, noch größer werden und tiefere Wurzeln schlagen kann.

       Denn Vertrauen zu haben bedeutet gleichzeitig, in einer inneren Sicherheit zu leben, die vielen noch unbekannt ist. Diese Sicherheit aber ist es, die euch, zuerst in eurem Denken und dann in eurem Tun, zur Ruhe kommen lässt. So seid ihr viel eher in der Lage, die Dinge richtig einzuschätzen und Entscheidungen zu treffen, die der jeweiligen Situation und euch selbst gerecht werden. Und wenn ihr wirklich einmal eingeholt werdet von Hektik, Unruhe und negativen Gedanken – was nicht ausbleiben wird, denn die Dunkelmächte haben zum großen Gegenschlag ausgeholt –, dann wisst ihr, weil ihr es gelernt und praktiziert habt, dass und auf welche Weise ihr mit allem zu Mir kommen könnt. Dann könnt ihr nämlich zurückgreifen auf die Erfahrungen, die ihr mit Mir gemacht habt. Womit sich das Wort bestätigt: Vertrauen resultiert aus der Summe der mit Mir gemachten Erfahrungen."

- - - - -  Tiefergehendes zu diesem Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220610_Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten_8s ] (Word-Datei)

__ In Kontakt kommen mit der göttlichen Liebe - aber wie? :: Zitat :: [ S. 312 ] "...Keine Zeremonien und Kulthandlungen müssen vollzogen oder Vorschriften und Gebote eingehalten oder Verbote beachtet werden. Keine Reinigungsriten und Kleiderordnungen sind vonnöten, keine Stätten oder Versammlungsorte, zu denen man sich hinbegeben oder gar pilgern muss. Da die Liebe im Menschen lebt, reicht es aus, nach innen zu gehen. Die Augen schließen, das Herz weit öffnen, an die Liebe Gottes denken – das ist alles. Schon ist man da. Überall auf der Welt ist dies jedem Menschen zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich, einerlei welcher Religion er angehört. Gleiches Recht für alle.

__ Kampf gegen andere bzw. Feinde :: [ S. 3 ] ..."Warum nur, o Mensch, glaubst du, im Kampf gegen den jeweils anderen Menschen könntest du siegen? Wo ist da ein Sieg, wenn du gegen dich selbst kämpfst mit den Mitteln der Lüge, des Hasses, der Niedertracht, des Neides und Geizes; der Wollust, die ja auch nur ein Machtmittel ist? Es ist eine Niederlage in diesem Tun.
     
So du nicht erkennst, dass du nur bekämpfst, was du in dir selbst bist, glaubst du an die Mär vom Feind im Außen. Der Feind, den es zu bekämpfen gilt, mit Mitteln der Nächsten- und Feindesliebe, bist du selbst. Was du im anderen als böse ansiehst, hat auch Wurzeln in dir. Die Welt macht dich glauben, dass der andere Mensch, die andere Gruppe, das andere Volk böse ist und dass daher ein Krieg gegen andere Menschen, Gruppen, Völker notwendig wäre. Glaubst du dies wirklich? Dann hast du nicht verinnerlicht, was ICH dir sagte! Wenn du glaubst, du würdest dadurch reifen, dann wählst du einen Reifeweg, der durch Leid, Schmerz und Erniedrigung führt. Dann bist du dir selbst der größte Feind und Richter."  ...

Entnommen ist dieser Text aus::
[ Klick ] ("MM_200104-8_Die Liebe spricht_Zwei Tabernakel_6s" - als Word-Datei)

__ »Keiner kommt zum Vater denn durch Mich« - wie soll man diese Aussage von Jesus Christus in rechter Weise verstehen? Mich hat dieses Wort in der Findungsphase meines geistigen Weges zunächst befremdet, weil - wörtlich genommen - alle Erdenmenschen, welche JC nicht kennen bzw. annehmen, leer ausgehen würden. Dem ist jedoch bei Weitem nicht so. LÖSUNG :: Ersetze Jesus Christus durch "Liebe", und das (verständnis-)Problem ist gelöst - denn Liebe in die Tat umsetzen kann jeder Mensch, unabhängig von Stand, Einkommen oder Zugehörigkeit. (LK) - - - Hierzu passt ein Zitat :: [ S. 2 ] aus einer göttlichen Offenbarung ::

      "Vor allem aber Bin Ich euch in Jesus von Nazareth Bruder geworden, habe mit und unter den Menschen gelebt und sie gelehrt, wie der Weg zu beschreiten ist, der jeden wieder zurück zu Mir bringt. Mein Wort "Keiner kommt zum Vater denn durch Mich" drückt dies aus; womit gemeint ist, dass Mein Vorbild als Jesus in Form der gelebten Liebe den Schlüssel für den Wiedereintritt in den Himmel darstellt. Als zusätzliche Kraft habe Ich mit Meinem Erlösungsopfer Mein stärkendes Liebeslicht, Meine Christusenergie, in eure Seelen gelegt.
       
Wenn ihr euch dieser Liebe bedient, dann wird sich etwas in euch verändern, weil Ich es dann Bin, der in euch in einem weitaus größeren Maße als zuvor wirksam werden kann. Dann, Mein Kind, Bin Ich derjenige, der dein Denken klärt, der dein Bewusstsein schrittweise erweitert, der deine innere Kraft aufbaut, der deine Ängste in Vertrauen umwandelt, der dich zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt, der sozusagen einen neuen Menschen aus dir macht. Die Macht dazu habe Ich, den Wunsch und Willen ebenso; dein freier Wille ist jedoch der entscheidende Faktor, der diesen Prozess in die Wege leitet oder ihn verstärkt, wenn du schon auf dem Weg zu Mir bist."

Falls Sie das Zitat in der 8-seitigen Offenbarung selbst prüfen wollen, hier der Link dazu :: [ AusLIEBEzuGOTT_220610_Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten_8s ] (Word-Datei)

__ Krieg :: "Der Krieg ist ein Begleiter der Menschheit durch die Zeit" - muss das so sein? Vier Tage vor dem Feldzug gegen die Ukraine im Jahr 2022 wurde uns folgender gemahnender Text von unserem Herrn, der die Liebe ist, vermittelt ::

Zitat :: [ S. 4 ]         "Der Krieg ist ein Begleiter der Menschheit durch die Zeit; er wird durch Menschen begonnen und geführt. Diese werden zur Rechenschaft gezogen. Doch Mein Gericht ist nicht in der Menschenart. ICH verurteile nicht! ICH übe Barmherzigkeit aus. ICH weiß, dass diese Worte an die » Grenze des Verstehens « bei vielen Menschen stoßen. Doch verstehst du, was es heißt, im Lichte der Barmherzigkeit zu stehen als Schuldbeladener?

        „Herr, vernichte Mich“, wird mancher sagen, der seine Schuld erkennt. ICH werde ihm antworten: „Warum sollte ICH einen Teil Meiner Kindschöpfung vernichten? Steh auf, beginne deine Wiedergutmachung - und diene! Unendlich ist Mein Reich, unendlich die Welten in diesem Reich. Von der tiefsten Dunkelheit ins hellste Licht führt der Weg. Von der weitesten Gottferne zur intensivsten Gottnähe reicht dieses Reich. Viele Ebenen des Lebens, auf der die Mühseligen und die Beladenen heimwärts ziehen. Du, der du weißt, was es heißt, durch das Licht der Barmherzigkeit ausgeleuchtet zu sein, stehe denen bei, die in dieses Licht eintreten. Stehe denen bei, die noch ferne sind der Heimat. Ihnen hilf, und darin besteht dein Dienst, der dich selbst nach und nach von deiner Last befreit. ICH stehe am Eingangstor zu deinem Heim – welches ICH dir bereitet habe – und warte auf dich. Gleichzeitig jedoch begleite ICH dich durch alle Tiefen hindurch, bist du reif geworden bist. Bis du dich selbst » Kind Gottes « nennst.“

        Doch ihr wisst: „Dieser Weg beginnt nicht erst, wenn du deinen Erdenleib aufgibst, er beginnt jetzt, er ist immer sichtbar. Öffne deine Augen und du wirst sehen. Du wirst den » bösen Menschen « nicht fluchen, sondern du wirst ihnen Licht und Segen zukommen lassen. Du wirst für sie beten, damit sie erwachen und innehalten in ihrem Tun. Bedenke, wenn es auch schwer ist, es sind deine Geschwister, die jetzt die Feuer des Krieges entzünden und am Brennen halten. Es sind deine Geschwister, verirrt in ihrem Tun. Stehe denen bei, die Not und Pein über die Menschheit bringen. Stehe ihnen bei in deinem Liebe-Tun. Verurteile die Tat, aber verurteile nicht den Täter.“"

- - - Dieses Zitat stammt aus folgender Offenbarung :: [ MM_220220_Die Liebe spricht : Das Weizenkorn muss sterben_5s ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_

__ Lastenträger - bist du (nur) Träger deiner eigenen Last oder trägst du mit an der Last anderer?

Zitat :: [ S. 2 ]         "Lastenträger sind wir alle! Manche tragen mit an der Last des anderen, manche tragen ihre eigene Last. Weißt du, ob du deine Last trägst, oder mitträgst an der Last des anderen? Weißt du es? Der, der davon weiß, schweigt. Nur der, der so tut, als würde er ein Mitlastenträger sein, verkündet sein Werk laut und manchmal auch sehr schrill.
         
Die Großen des Geistes gehen still über diese Erde und sie tragen freudig mit an der Last der Menschheit. Sie bitten unseren Herrn und Gott um Kraft für ihren Weg und um Liebe und Frieden für die Verirrten. Sie helfen, tragen auch den, der sie verurteilt, der sie verachtet, der sie ablehnt. Sie tragen mit an der Menschheitslast aus Liebe zu Ihm und aus Liebe zu ihren Geschwistern." ....

 Wer mehr in dieses Thema eintauchen möchte, der kann vielleicht aus den durchgegebenen Worten von URIEL eine für sich schlüssige Anwort entnehmen ::
[ Klick - als Webseite ] ("MM_210926_Uriel spricht_Lob und Preis_4s" - als Word-Datei)

__ Lernstätte Erde :: [ S. 2 ] "Viele Fragen tun sich für denjenigen auf, der mehr über sich und den Sinn seines Hierseins erfahren möchte: Wie komme ich überhaupt in diese Schule [=Lernstätte Erde]? Wer hat mich dort hineingeschickt? Habe ich dazu ja gesagt? Was gibt es hier zu lernen? Erkenne ich, was ich lernen soll? Müssen alle das gleiche lernen? Wer gibt den Lehrstoff vor? Habe ich die Freiheit, nicht oder nur das zu lernen, was mir gefällt? Was geschieht, wenn ich mich stur oder widerborstig anstelle? Wer ist der oder wer sind die Lehrer? Wer hilft mir, wenn mir etwas schwerfällt oder ich nicht weiterkomme? Werden gute oder schlechte Noten verteilt, und falls ja, von wem?" - - - Die Antworten auf diese Fragen finden Sie z. B. in folgender Offenbarung:: [ Klick ] ("190713_Eine bessere Stätte des Lernens als die Erde gibt es nicht_8s" - als Word-Datei)
Der Vater erklärt auch :: "...
Aufgrund von Überlegungen und Entscheidungen, die Ich schon des Öfteren angesprochen habe, inkarniert eine Seele. Das bedeutet, dass sie sich einen menschlichen Körper sucht, der ihr für eine gewisse Dauer als „Fahrzeug“ dient, damit sie auf der Erde Erfahrungen machen kann. ... Die Seele verlässt also ihr jenseitiges Zuhause, weil sie etwas lernen möchte, das ihr auf der Erde leichter möglich ist. Sie geht gewissermaßen zur Schulung..." - - - Wer mehr wissen möchte, findet diese Zitate in der Offenbarung vom 8. Sept. 2020 [ Wenn die Seele zur Schulung geht  ] _ 9 Seiten als Word-Datei_

__ Liebe :: Zu all den wunderbaren Definitionen, die es über die Liebe schon gibt, wurde uns im Jahr 2001 folgender Text (1 Seite) geschenkt:: [ Liebe ] .
Viel ausführlicher und tiefgehender sind diese göttlichen Worte vom Juli 2016 (6 Seiten) über [ Die Liebe ].

Ein weiterer interessanter Aspekt über [ Die Liebe und ihre dunkle Schwester ]  wird in einer DG von 2015 dargestellt _6 Seiten als Word-Datei_

Im Jahr 2019 hat uns der Vater weitere Zusammenhänge erläutert, welche Seinem Liebe-Empfinden uns gegenüber in himmlischer Weise Ausdruck verleihen. Bitte lesen Sie selbst::
[ Meine Ursubstanz ist die Liebe ] _ 3 Seiten als Word-Datei_

Spüren Sie des Weiteren doch einmal, was die folgende Aussage von der Liebe unseres himmlischen Vaters in Ihnen auslöst ::
__
[ S. 1 ] "Meine Liebe gilt dir vom ersten Tag deines Daseins an für alle Zeit, ohne Einschränkung und ohne Unterbrechung, und zwar ganz gleich was du tust, wo du dich zur Zeit aufhältst, und ob du Mich magst oder nicht. Meine Sehnsucht, Mein Wille und Meine Möglichkeiten werden dich zu Mir zurückholen, wobei es keine Rolle spielt, ob deine Heimreise eine kurze oder lange sein wird. Ihre Dauer legst du selbst fest. Das Ziel steht jedoch unumstößlich fest: Es ist deine ewige, wahre Heimat bei Mir. Es ist der „Zustand“ der unvorstellbaren, grenzenlosen Glückseligkeit; es ist dein Erbe, das auf dich wartet, und das du antrittst, wenn du wieder heimgefunden hast." - - - Nachzulesen ist dieses Zitat in der Offenbarung vom 8. Sept. 2020 [ Wenn die Seele zur Schulung geht  ] _ 9 Seiten als Word-Datei_

  1. Brief des Johannes:: „Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott in ihm!“

__ Liebesfähigkeit erschließen und entwickeln - wenn die Quelle in uns freigelegt wird, sprudelt wieder das reine, klare Wasser und wir weden zum Brunnen für viele ::

        Zitat [ S. 4 ] "Wenn Ich davon spreche, dass die Liebe in Meinen Kindern wieder erschlossen werden muss, so kann euch ein einfacher Vergleich zu einem besseren Verständnis verhelfen, was Ich damit meine, und wie das zu bewerkstelligen ist.

Seht euch als einen Brunnen, aus dessen tiefliegender Quelle ununterbrochen Wasser sprudelt. „Sprudeln möchte‟, wäre bei vielen Meiner Menschenkinder die treffendere Bezeichnung. Denn die Quelle so mancher Brunnen ist verstopft mit allerlei Unrat, sodass nur trübes Wasser in kleinen Mengen oder gar kein Wasser an die Oberfläche dringen kann. Lieben zu lernen bedeutet im übertragenen Sinne, die Quelle von allem zu befreien, was das Sprudeln ihres klaren und heilenden Wassers verhindert. Es muss also kein neuer Brunnen gebohrt werden; es reicht, das zu entfernen, was nicht in den Brunnen gehört.

So ist es auch, wenn es um das Erlernen eurer Liebesfähigkeit geht. Muss wirklich etwas grundlegend Neues gelernt werden, etwas, das euch bisher nicht bekannt war? Nein, denn ihr tragt bereits als göttliche Wesen Liebe in euch, Meine Liebe; und dadurch sind wir auf ewig miteinander verbunden. Ihr müsst euch lediglich entscheiden, ob ihr euren Brunnen reinigen wollt, und dann mit Mir darangehen, Schicht für Schicht des Schutts und Abfalls und der kleinen und großen Steine abzutragen."

- - - - -  Umfangreichere Erläuterungen zu diesem Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210820_Lasst mit Meiner Hilfe die Quelle in euch wieder sprudeln ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Macht, ein perfides Mittel der Verführung von Mensch und Seele ::
[
S. 8 ] "Macht hat für viele Menschen etwas faszinierend Verführerisches an sich. Sie wird auf allen Ebenen im Kleinen wie im Großen ausgeübt und ist auch in der kleinsten Zelle, der Ehe, Partnerschaft und Familie, anzutreffen. Ganz gefährlich wird es für das Gros der Menschheit dann, wenn sie in großem Stil praktiziert wird, was immer mit einem Missbrauch endet, ganz gleich, wie uneigennützig ihre Handhabung auch dargestellt wird.
     
Macht über andere auszuüben entspricht niemals Meinem Gesetz der selbstlosen Liebe, denn diese lässt einem jeden die absolute Freiheit. Mit der Macht zu arbeiten, um eigene Ziele zu erreichen, stellt daher immer das Gegenteil dessen dar, was Ich als Jesus gelehrt habe. Es ist das Gegenstück dienender Demut und hinterlässt sowohl in den Seelen der Machthaber als auch bei den Unterdrückten und Manipulierten immer eine Schädigung." - - -  Dieses bedenkenswerte Zitat stammt aus der Offenbarung vom 8. Sept. 2020 [ Wenn die Seele zur Schulung geht  ] _ 9 Seiten als Word-Datei_

 

__ "Meine Liebe ist nicht (nur) süß, sie ist klar und ernsthaft." So spricht unser VATER ::

          Zitat [ S. 2 ] "Was hat dich die Erfahrung des Erdenweges gelehrt? Bist du reicher an Erfahrung geworden? Ein Kind erhält die ihm entsprechende Nahrung. Du jedoch sollst das nahrhafte Brot des Arbeiters im Weinberg erhalten. Keine süße Speise, aber wahrlich nahrhaft. Dieses Brot ist Meine Liebe, und Meine Liebe ist nicht süß – sie ist klar und ernsthaft. In Meiner Liebe spiegelt sich Mein Wille wider, der alles zur Reife bringt, was bisher noch unreif. Meine Liebe ist manchmal wie ein scharfes Schwert, welches Krankes vom Gesunden scheidet.

          Sie mahlt das geerntete Korn, damit daraus Mehl für das Brot des Lebens wird. In Meiner Liebe wirst du Wahrheit finden, die schmerzt, wenn sie die Irrtümer ausbrennt. Das Feuer der Liebe ist ein reinigendes; ja, manchmal wird im inneren und äußeren Schmerz der neue Mensch geboren."

____ - - - - Eingebettet in weitere Ausführungen sind diese göttlichen Worte  ¯¦•¦_   hier: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210814_Die Liebe spricht_Leere Herzen_3s" ) 

__ Meister ::  vorab ::  Zitat_1 [ S. 2 ] aus der unten verlinkten Offenbarung : Die Liebe spricht_Ein Donnerhall_3s
      "
Alle Wege, die andere dir weisen, können dir Anregungen sein, Lernmaterial. Doch nur auf deinem Weg ist wirkliche Begegnung mit Mir möglich."
       Zitat_2 [
S. 2 ] "Viele von euch verehren Meister, Heilige. Diese haben, so glaubt ihr, was ihr nicht habt. Diese drücken aus, was ihr gerne ausdrücken würdet, aber euch nicht getraut, dies zu tun. Diese zeigen euch einen Weg und wollen euch auf diesem begleiten. So viele Meister gibt es, weil es Menschen gibt, die Meister haben wollen. So viele Offenbarungen wurden euch gegeben, doch habt ihr ihren Sinn wirklich erfasst? Habt ihr euch erfassen lassen von dem Wort „Mein Reich ist nicht im Äußeren zu finden; Mein Reich ist inwendig in euch?“
        [...] Wenn der Schüler zum Meister wird, braucht er keinen Meister mehr.
Was aber tut der Meister ohne Schüler? Sucht er sich neue Schüler? Wohin will er sie führen? Zu Mir oder zu seinem Ich? Wohin willst du gehen? Zu Mir oder zu einem Meister? Wie aber willst du selbst ein Lebensmeister sein, wenn du immer wieder dem Weg eines anderen Meisters folgst? Die Regeln, die für den Weg zu Mir gelten, sagte ICH dir: „Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst!“
____ - - - -
Die ausführlichen göttlichen Worte finden Sie hier: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210620_Die Liebe spricht_Ein Donnerhall_3s" ) 

__ Menschen wie Marionetten an den Fäden der Gegensatzkräfte ::

Zitat [
S. 4 ] "Es ist nicht übertrieben, wenn Ich sage, dass viele Menschen wie Marionetten an den Fäden der Gegensatzkräfte hängen. Ihr Sinnen und Trachten ist zum allergrößten Teil darauf gerichtet, ihr Erdenleben so bequem, sicher und problemlos zu gestalten wie nur irgendwie möglich. Und doch gelingt es ihnen nicht. Zu viele Einflüsse erschweren ihnen ihr Dasein, denen sie nicht aus dem Weg gehen können; denn sie – damit ist die Menschheit insgesamt gemeint – leben einerseits auf der Materie, und damit inmitten des Herrschaftsbereichs des Bösen, und andererseits sind sie den Wirkungen des Gesetzes von Saat und Ernte unterworfen. Wobei es keine Rolle spielt, ob die Ursachen in diesem Leben oder vor hunderten und tausenden von Jahren gesetzt wurden.

         Keine Energie geht je verloren, und negative Energie verliert ihren Einfluss erst dann, wenn sie umgewandelt wird in positive. Dies geschieht ausschließlich durch die Liebe, wobei dies in vielen Fällen eine „schwere Geburt‟ darstellt, deren Wehen aber keine Strafe darstellen, sondern erforderlich sind, um einen gerechten Ausgleich herzustellen. Um diesen Prozess angehen und mit Meiner Hilfe erfolgreich abschließen zu können, sind Erkenntnis, Reue, Umkehr und Wiedergutmachung, soweit möglich, vonnöten.

          Beantwortet euch die Frage selbst, ob die Menschheit schon so weit ist, diesen Weg der Läuterung freiwillig zu beschreiten … Oder ob sie davon weiter denn je entfernt ist."

- - - - - Wer diese ernstzunehmenden Worte in Tiefe und Umfang besser ergründen möchte, findet Näheres in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_ 

__ Mysterium Tod :: Für alle von uns Erdenkindern ist das Abschiednehmen von hier eines Tages Gewissheit. Leider ranken sich um das Geschehen des Übergangs vom Materiellen zurück ins Geistige viele irrige und z. T. ängstigende (Lehr-)Meinungen. Damit Sie Klarheit über die Seelenzustände beim Sterben erhalten, empfehlen wir folgenden hinterlegten Text [ Klick ]. Wir hoffen, dass damit dem heiklen Thema Tod, welches oft ein inneres Kribbeln verursacht und dem gerne ausgewichen wird, die Schärfe bzw. jeglicher Vorbehalt genommen wird. Auf uns wirkt dieses göttliche Wort wie eine stärkende Seelennahrung, verschafft Zuversicht, potenziert unsere Hoffnung und befreit von Ängsten. Lesen Sie selbst.
__ Zum gleichen Thema ist uns eine weitere göttliche Botschaft, vermittelt durch HD, geschenkt worden, welche für unsere Leser gleichwohl aufklärend, aber auch zutiefst beruhigend sein kann. Hier ist der Link zu diesem Text:
[ Klick ] ("181018_Der Tod, wie ihr ihn seht _8s" - als Word-Datei)
__Ein wahrer Trost zu dem Thema des Übergangs von hier nach dort könnte auch der folgende Text sein, welcher uns allen im März 2020 über MM geschenkt wurde. Der Vater fragt:

     "Wie wird es sein, Mein Kind, wenn der Schleier sich lüftet und du die Welt jenseits des Schleiers betrittst? Der Schleier ist die Wand zwischen Himmel und Erde. Der Schleier ist die Wand, die die Sicht auf das umfassende Leben verdeckt. Der Schleier ist jedoch auch Schutz, damit du auf dieser Erde zentriert lebst.
Wie wird es also sein, wenn dein Bewusstsein sich weitet und du die enge Sicht dieser Welt aufgibst; wenn dein Intellekt dir nicht folgen kann, weil er nicht in der Welt hinter dem Schleier leben kann? Wenn dein ganzes Empfinden aus deiner Seele sich speist, ohne den Intellekt? Fürchtest du dich davor?"
Die weiterführenden göttlichen Worte finden Sie hier:
[ Klick ] ("MM_200314_Wie wird es sein? _3s" - als Word-Datei)

__Wer Lyrik mag, findet im folgenden Gedicht über den "Tod" vielleicht ansprechende und tiefgehende Worte für Herz und Seele ::
              
[ Klick ] ("Gedicht :: HD_Lyr_Der Tod, wie ihr ihn seht _1s" - als Word-Datei)

__ Prophezeiungen, wie verlässlich sind sie? :: Der Vater spricht durch EVO :: [...] "Keine Prophezeiung ist in Stein gemeißelt. Die Seher sehen das, was zum Zeitpunkt der Sichtung die höchste Wahrscheinlichkeit hat, aber das kann sich jederzeit durch Veränderung des kollektiven Bewusstseins ändern: zum Schlechteren oder Besseren ...
     
So sollen solche Aussagen [Vorhersagen zu bestimmten Ereignissen] dazu dienen, euch auf die Gegenwart zu konzentrieren und euer Leben mit aller Konsequenz Mir zu übergeben. In welcher Weise ihr euch irdisch auf Engpässe vorbereitet, obliegt eurem Hausverstand. Ihr wisst, was ihr am nötigsten braucht. Aber in erster Linie geht es darum, die Ruhe zu bewahren und Mir zu vertrauen, dass Ich für euch sorge. Auch wenn es viele unerfreuliche Situationen geben sollte, so sind das Lernprogramme, die dazu da sind, um euch zu lehren, in jeder Situation in der Ruhe und in der Liebe zu bleiben." [...]

__ Qualität des Augenblicks ::          Zitat [ S. 4 ] "Jeder Augenblick hat seine „Qualität‟, eine nur ihm eigene Form, seine Schwingungen und seinen individuellen energetischen Zustand. Der nächste Augenblick, der auf den jetzigen folgt, der auf ihm aufbaut, ist kein „weißer Fleck‟, er ist nicht „neutral‟. Er wurde geprägt durch das, was vorausging, wobei es keine Rolle spielt, ob es große Augenblicke des Weltgeschehens waren oder sind, oder ob sie euer Leben, euer persönliches Schicksal[1] betreffen.
       Könnt ihr ermessen, was diese Gesetzmäßigkeit für euch, für euer Leben bedeutet? Sagt nicht vorschnell ja …

       
Jeder Gedanke, der negativ belastet ist, weil er sich – in erster Linie – mit der Zukunft, seltener mit der Vergangenheit beschäftigt, prägt das, was auf euch zukommt! Er bestimmt maßgeblich, was ihr erleben werdet, wie ihr geführt werden könnt oder nicht, welche Wege sich euch auftun, oder welche Möglichkeiten ihr nicht wahrnehmen könnt.
       
Ihr werdet mit Gedanken der Zuversicht und des Vertrauens und entsprechenden Handlungen sicher nicht dem großen Rad des Weltgeschehens eine andere Richtung geben können. Die Zeit, in der dies möglich gewesen wäre durch eine gemeinsame Anstrengung und eine gemeinsame Umkehr der überwiegenden Mehrzahl der Menschheit ist vorbei. Aber für euch selbst, für euer persönliches Leben ist noch nichts vorbei. Hier ist noch alles möglich, auch „auf den letzten Metern‟, die sich so oder so gestalten können, je nachdem, wie ihr euch entscheidet und anschließend handelt.


[1] Irgendjemand hat für dieses Wort einmal den treffenderen Begriff „Machsal‟ geprägt: Es wird nicht geschickt, sondern es ist von uns gemacht = hausgemacht.

Dieser Themen-Punkt ist entnommen aus folgender Offenbarung ::
  
[ AusLIEBEzuGOTT_211023_Der Schlüssel für eine angstfreie Zukunft ] _7 Seiten als Word-Datei_

__ Realität und Schein ::  Gerne verweisen wir Menschenkinder auf "unsere" Realität, konstituiert durch Wahrnehmungen mithilfe von Sinneseindrücken und Verstand. Aber ist diese Sicht auf all die Dinge der Welt der Weisheit letzter Schluss? Sollte nicht - angesichts unserer Beschränkungen in der Endlichkeit irdischen Daseins - "Wirklichkeit", also das was wirkt, geistig betrachtet werden? Unser himmlischer Vater erklärt das so ::

  Zitat
[ S. 1 ] "Das Leben auf der Erde ist und bleibt stets nur eine Durchgangsstation und vermittelt euch ein falsches Bild der Realität. Was ihr seht und erlebt ist immer nur Schein, auch wenn eure Sinne euch das Gegenteil vermitteln. Das ist für euch kaum verständlich. Die Wahrheit in Meinen Worten, die schon von unzähligen Sehern und Propheten verkündet wurde, erschließt sich euch aber, wenn ihr in eurer seelischen Entwicklung weiter voranschreitet und schließlich zu der unumstößlichen Überzeugung gelangt, dass ihr ewig existierender Geist seid, der lediglich für eine gewisse Zeit eingebunden ist in die Beschränkungen der Materie. Und sie entfaltet ihr Potenzial, wenn ihr dieses Wissen nicht in euren Köpfen belasst, sondern anfangt, es aus tiefster Überzeugung zur Grundlage eures Denkens und Handelns zu machen.
          
Das ist euch möglich, wenn auch nicht von heute auf morgen und auch nicht mit „links und so nebenbei‟. Dass ihr Geist seid, bedeutet gleichzeitig, dass ihr Geschöpfe der Urquelle des ewigen Lebens seid. Diese Urquelle Bin Ich, die selbstlose und bedingungslose Liebe. Und Ich habe diese Liebe in alle und alles hineingelegt, was Ich geschaffen habe, also auch in jeden von euch."

Entnommen ist dieses Zitat aus der Offenbarung vom 10. Juni 2022 über HD [ Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten  ] _ 8 Seiten als Word-Datei_

 

__ Religion, welche ist "die richtige"? :: Der Vater sagt: " [S. 6] Seit vielen Jahrhunderten offenbare Ich den Menschen, dass Ich die Lehre der Liebe brachte und die Liebe lebte. Punkt. Mehr nicht! Keine Verbote, keine Ausgrenzung, keine Knebelung, keine Drohung, keine Bindung, keine zwingenden Glaubenssätze, keine heilsnotwendigen Äußerlichkeiten, keinen Pomp und keine pseudo-sakralen Handlungen. Nichts von alledem. ... es war das größte Geschenk, das der Menschheit jemals gemacht worden ist. Und es beinhaltet die Freiheit! Wer verstehen will, der versteht." - Hier der Link zu dieser Offenbarung: [ Klick ] ("190910_Die Frage nach der richtigen Religion _8s" - als Word-Datei)

__ Saat und Ernte ::  Unser Vater macht intensivst darauf aufmerksam, dass dieses göttliche Gesetz einschneidend ist für die Erklärung aller Phänomene, denen wir hier auf Erden begegnen. Leider wird dieses Wissen um unsere »einzubringende Ernte« zumeist nur auf Zukünftiges angewendet und zu wenig herangezogen, um die Situation der Menschen in ihren jeweiligen Situationen "ihrer" Jetztzeit zu verstehen. Hier könnte folgendendes Zitat weiterhelfen ::

         Zitat [ S. 6 ] "Die Unterschlagung des Wissens um Mein Heimführungs-Instrument namens „Saat und Ernte‟ und um die körperliche Wiedergeburt war einer der Schachzüge des Bösen, der sich in höchstem Maße verheerend auf die geistige Entwicklung des Menschen und das Wachstum seiner Seele auswirkte. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Waagschale der Menschheit mit all dem Sündhaften immer mehr füllte und schließlich auf dem Boden aufschlug. Dabei werden nun – alles im Rahmen Meiner ewigen Gesetzmäßigkeiten – Abläufe in Gang gesetzt, die einerseits ein bisher nicht dagewesenes Ausmaß aufweisen werden, die aber dennoch von kaum jemandem in Verbindung gebracht werden mit einem falschen, weil lieblosen Verhalten, das seit Menschengedenken praktiziert wird; und dessen Folgen aus der Vergangenheit nun in die Gegenwart und in die Zukunft hineinwirken und die vor euch liegende Zeit maßgeblich gestalten.
         
Die vorherrschende Unwissenheit, verbunden mit einer Trägheit im Denken und der Unwilligkeit, etwas Gewohntes aufzugeben, wird bei den meisten Menschen Erkenntnisse über Zusammenhänge, die geistiger Natur sind, nicht zulassen. Die Leugner oder Ignoranten gleichen damit einem Schüler, der am Ende des Schuljahres fassungslos sein schlechtes Zeugnis in Händen hält, weil er mangels Aufklärung keine Ahnung davon hatte, dass er selbst durch unterlassenes Lernen die Saat für die negative Benotung gelegt hat." ....


- - - - -
Falls Sie die (leider schrecklichen) Folgen durch Missverstehen dieses göttlichen Gesetzes interessieren, finden Sie den
weitergehenden Text in folgender Offenbarung (10 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220817_Ihr müsst lernen, raum- und zeitübergreifend zu denken ] _10 Seiten als Word-Datei_ 

 

__ Schuldgefühle ::  Ein weit verbreitetes und gewichtiges Thema - wie wir meinen - das aber eigentlich angstfrei betrachtet werden sollte. Wie kann dies jedoch geschehen im Angesicht des riesigen Drucks, den solche "ungöttlichen" Gefühle in uns auszulösen vermögen? Mit folgender Offenbarung können Sie ganz große Schritte in Richtung Entlastung und Heilung einleiten:: [ 190226_ Die satanische Fesselung durch Schuldgefühle und die Befreiung davon ] _ 8 Seiten als Word-Datei_

          Zitat [ S. 4 ] : "Gott kam in Seiner Liebe nicht auf die Welt um zu verurteilen, sondern um zu heilen. Viele von euch verwechseln Heilung mit Verbergen der Schuld. Nein, die Schuld muss sichtbar werden, damit sie erkannt wird, denn dann kann sie bereut werden. Die Reue geht dem Verzeihen voraus! So erforsche dich mit der Liebe Gottes, wo du gefehlt hast, wo du fehlst und dann bitte Ihn um Verzeihung! So dies jeder von euch vollbringt, wird die Welt sich grundlegend ändern. Dir sage ich: „Warte mit dieser Veränderung nicht auf andere, fange an!“
 
- - - - - -   Wir hoffen, mit den ausführlicheren Worten von URIEL einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten der Entlastung bzw. Heilung von Schuld geben zu können :: [ Klick - als Webseite ] ("MM_210926_Uriel spricht_Lob und Preis_4s" - als Word-Datei)

__ Sehnsucht als Schlüssel :: Wer mit Sehnsucht den Kontakt zum VATER sucht, könnte z. B. folgenden Weg einschlagen ::

       Zitat [ S. 3 ] : "Schließe deine Augen, gehe in dein Inneres, richte deine Gedanken und Gefühle auf dein inneres Licht und bitte darum, Mich nahe erleben zu können. Und dann gib dem, was in deinem Herzen ist und daraus hervorströmen möchte, freien Lauf. Wenn Tränen fließen, wenn eine Sehnsucht nach Heimat, nach Geborgenheit, nach Freiheit und mehr in dir aufsteigt, dann hast du der Liebe in die Augen geschaut." - - - - - - -  Hierzu passt sehr gut das folgende Gedicht :: - - - - - -

 (aus: Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang, Gedichte)

- - - - - Den weiterführenden Text zu obigem  Zitat und auch das Gedicht finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210617_In eurer Zeit werden viele Pioniere gebraucht ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Sinn und Zweck des Erdenlebens :: Hier eine Art "Kurzfassung" dieser schwierigen Erkenntnisfindung - von unserem lieben Vater in Seinen Worten ::

   Zitat [ S. 2 ] : " ... Denn der Sinn und Zweck eures Erdenlebens besteht darin, Erkenntnisse zu gewinnen und sie umzusetzen, um seelisch und geistig in der Liebe zu wachsen und zu reifen, um das allzu Menschliche zu überwinden. Und um das schließlich wieder in Besitz nehmen zu können, was seit Ewigkeiten euer Eigen ist – wozu auch eure Freiheit gehört.
         
Nichts anderes habe Ich als Jesus von Nazareth gelehrt, in vielen Details und unzähligen Gleichnissen. Es kann auf den einfachen Nenner gebracht werden: liebe – und sonst nichts!"

- - - - - Wer diese einfache Erklärung in Tiefe und Umfang besser ergründen möchte, findet Passendes in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_ 

__ Spirituelle Lehren prüfen :: Zitat:: "Wer sich nicht sicher ist, ob die Bücher, die er liest, oder die spirituellen Lehren, die ihn interessieren oder denen er anhängt, durch Kräfte inspiriert sind, die zwar von Liebe sprechen, aber nicht die bedingungslose und selbstlose Liebe Gottes meinen, der sollte versuchen, eine Antwort auf die folgende, zentrale Frage zu bekommen, wobei manchmal eine einfache Rückfrage ausreicht: Wird von der Notwendigkeit der Erlösung durch Jesus Christus gesprochen oder nicht? Wenn nicht, wird auch der Fall nicht anerkannt, was gleichzeitig bedeutet, dass es diesen nicht gegeben hat. Kein Fall = keine Erlösung, Warum auch? Welche Kräfte haben an einer solchen Lehre Interesse? Dass beispielsweise bei den „Meistern“ auch von Jesus gesprochen wird, sollte nicht täuschen. Sie haben ihn zu einem der ihren gemacht und ihn Jesus Sananda genannt, ebenso wie sie Maria in ihre Reihen aufgenommen haben und Mutter Maria nennen. Damit kamen und kommen sie all jenen entgegen, die zwar mit ihrem kirchlich Angelernten nicht vollständig brechen wollen, sich aber in ihrer Kirche oder Glaubensgemeinschaft auch nicht mehr zu Hause fühlen; und die daher auf anderen Wegen nach Antworten suchen, die ihnen zufriedenstellender erscheinen." HD

__  Der "Tod", wie ihn unser VATER erklärt ::

          Zitat_1 [ S. 3 ] : "Kräftig schlägt das Herz des Menschen, bis es stille steht. Dieser Zeitpunkt wird kommen für jeden von euch. Fürchtest du dich davor? Du wirst alles zurücklassen müssen, was dir so wichtig ist. Alle Philosophien und Pseudowahrheiten. Fürchtest du dich davor?
         
Jeder Mensch wird diesen „Tod“ erfahren. Dies ist ein Teil der Wahrheit. Der andere Teil der Wahrheit ist, dass dieser nur ein Übergang in eine neue Wirklichkeit ist. Durch Mich ist alle gefallene Schöpfung gerettet und alles wird auferstehen in neuer Würde. Sogar die, die der Überzeugung von Verdammnis anhängen, sie werden mit auferstehen. Alles das, was du so sehr ablehnst, es wird mit dir auferstehen. In einer neuen Wirklichkeit wirst du erkennen, wie sehr und oft du geirrt hast."

 ____ - - - - Die ausführlichen göttlichen Worte finden Sie hier: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210814_Die Liebe spricht_Leere Herzen_3s" ) 

__  Unfreiheit erkennen, falsche Prioritäten vermeiden ::

 Zitat_ [ S. 4/5 ] : "Vielen von euch fällt es schwer, ihre Unfreiheit zu erkennen. Dieses „Nicht-mehr-wahrnehmen-Können‟ hat sich als Folge daraus ergeben, dass man euren Blick immer und immer wieder auf die Materie gelenkt hat, sodass euer Erdenleben, bei aller Wichtigkeit und Notwendigkeit, die es für euch momentan hat, für euch eine falsche Priorität bekommen hat. Wenn ihr zudem in schwierigen äußeren Verhältnissen lebt, fällt es den Gegensatzkräften umso leichter, alles Geistige aus eurem Bewusstsein auszublenden. Dafür ist dann keine Zeit, weil ihr damit beschäftigt seid, für euer leibliches Wohl oder fürs Überleben zu sorgen.

          Ist euch dies gelungen, was in eurer westlichen Welt zumindest in der Vergangenheit die Regel und für die allermeisten kein Problem war, wird euer Interesse auf vielerlei Dinge gelenkt, die man euch zur Unterhaltung, zur Mehrung eures kleinen oder großen Vermögens und zu vielem anderem vorsetzt. Die ehrliche, tiefschürfende Suche nach dem Sinn eures Daseins, mit der ihr nicht nach den ersten Antworten gleich wieder aufhört, kann so erst gar nicht praktiziert werden.

          Die Bindung an die Materie und damit an euer irdisches Leben, möglich geworden durch eure geistige Unwissenheit, ist der für euch gefährlichste Schachzug von allen, den die Dunkelheit unbemerkt vollzogen hat; denn er hat Auswirkungen auf euer künftiges Dasein im Jenseits und auf mögliche weitere Erdenleben. Die Bindung, die sich als Folge eurer Unfreiheit ergeben hat, ist die stärkste Waffe eures Gegners.1)"

 

1) Treffend ist dazu bei „Ephides‟ zu lesen:

 

Du kannst den Wert von Taten nicht ermessen,

solange du den Maßstab hast vergessen,

mit dem uns Gott der Schöpfer misst.

 

Du nennst die Tat gut oder böse,

prüf’ lieber, ob sie binde oder löse!

Und dann, dann weißt du, wie du selber bist.
 

- - - - - Den hilfreichen und viel umfangreicheren Text findet man in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_ 

__ Verdammnis, ewige :: Was ich seit meiner Kindheit nicht in Einklang bringe, ist der Gegensatz zwischen der allgemein gelehrten ewigen (!) (All-)Barmherzigkeit Gottes und der Annahme bzw. kanonisch gültigen Lehre, dass Gott eines oder viele Seiner Kinder ewig in der Hölle "schmoren" lassen wird. - Wie geht es Ihnen bei der Vorstellung, Sie wären in den seligsten himmlischen Höhen und wüssten, dass Brüder und Schwestern ewigen (!) Höllenqualen ausgesetzt sind? Meinen Sie tatsächlich, dass so "göttliche Gerechtigkeit" aussieht? - Ein Gedankenspiel: In den USA werden die schlimmsten Verbrechen mit bis zu über 150 Jahren Freiheitsstrafe oder dem (einmaligen) Todesurteil belegt. Wir Menschen sehen also eine äußerst schreckliche Tat nach z. B. max. zwei Jahrhunderten Strafe als gesühnt an. Wie lang ist da im Vergleich ewig, und wie groß dimensioniert müsste das Vergehen sein? [LK]

Der Vater klärt uns auf Seine Weise auf: Hier eine ausgewählte Textstelle von vielen (siehe Link untenstehend) :: [ S. 1 ] "Aus dem zu Beginn Gesagten ergibt sich dann auch, dass Ich die Macht habe, das, was Ich geschaffen habe, für alle Zeit zu erhalten und wieder, wenn es sich von Mir entfernt hat, zu Mir zurückzuholen. Wie kann dann das, was eure Theologen lehren, stimmen, die von einer „ewigen Gottferne“ oder „ewigen Verdammnis“ sprechen, wenn du dich gegen Mich stellst? Ich müsste dich gehen lassen und für immer verlieren, obwohl es Mein Wille ist, dich zurückzuholen???
Wäre das möglich, dann wäre dein Wille und der Wille derjenigen, die dich zu einem solchen Aufbegehren oder zu einer solchen Missachtung verführt haben, größer als Mein Wille – Ich müsste nachgeben und dich deinem Schicksal in nicht endender Dunkelheit überlassen.
Du und die Gegensatzkräfte hätten gewonnen; ihr hättet euch erfolgreich der größten Kraft der Schöpfung widersetzt! - Gebrauche, Mein Kind, in aller Liebe deinen Verstand."

 
[ Klick ] ("190713_Eine bessere Stätte des Lernens als die Erde gibt es nicht_8s" - als Word-Datei)

      Ein weiteres Zitat [ S. 2 ] : "Nochmals: „ICH liebe alle Meine Kinder! Alle Gefallenen sind erlöst. Wer von Verdammnis spricht, versteht die Liebe nicht!“  - - - - -  Zu finden in folgender Durchgabe :: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210814_Die Liebe spricht_Leere Herzen_3s" )

Hier noch ein kleiner Nachtrag zum spannenden Thema "ewige Verdammnis", weil sich in unserer Tageszeitung im Jahr 2019 drei Anschauungen darüber fast wöchentlich unter der Rubrik "Verschiedenes" gegenüberstanden. Das Bildchen finden Sie hier [ Klick ]

__ Vertrauen zu Gott :: Falls Sie sich schon einmal diese oder ähnliche Fragen gestellt haben: "Wie steht es um mein Gottvertrauen? Wie kann ich solches aufbauen? Wird mir dabei geholfen?" , dann könnte Ihnen der folgende Text gute Hinweise bieten ::
       Zitat
[ S. 8 ] : "Sehnst du dich nicht auch danach, von Sorgen und Ängsten frei zu sein? Mit einem Vertrauen in die kommende Zeit zu gehen, das unerschütterlich ist, weil es in Mir gründet? Es kann erworben werden. Als Grundvertrauen liegt es bereits in deiner Seele und stammt aus dem Wissen um eine wunderbare Zeit, die wir zusammen in der Unendlichkeit und grenzenlosen Freiheit deiner himmlischen Heimat verbracht haben. Bau es wieder auf, sofern es noch nicht den von dir ersehnten Umfang hat.
       Das ist einfacher, als du denkst: Jede noch so kleine Erfahrung, die du mit Mir machst, trägt dazu bei, dir schrittweise deine Ängste und Vorbehalte zu nehmen. Es lässt sich auch so ausdrücken:

        „Vertrauen stellt die Summe der Erfahrungen dar, die du mit Mir, der Liebe, gemacht hast oder machst.‟ Wenn du dich künftig vermehrt darauf einlässt, wirst du verspüren, wie in dir der Wunsch nach mehr Innigkeit und Nähe wächst. Das ist das, was auch Ich Mir wünsche.
       
Solche Wünsche Meiner Kinder zu erfüllen, steht bei dem, was Ich für Meine Schöpfung tue, ganz weit oben.      Amen"

 - - - - - Den hinführenden Text bis zu diesem Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210617_In eurer Zeit werden viele Pioniere gebraucht ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Woher komme ich? - Wohin gehe ich? - Was soll ich hier? :: Unser lieber VATER fasste die Antworten einmal auf Seine Weise zusammen ::
      Zitat
[ S. 8 ] : "Du kamst aus dem Licht, und du wirst wieder ins Licht eingehen. Zwischen Weggang und Wiedereintritt liegt die Zeit, die dir gegeben ist, um zu reifen, um Erfahrungen zu sammeln und um lieben zu lernen – mal hier auf der Materie, mal drüben in feinstofflichen Bereichen. Aber immer ist es dein ureigenes Leben, das dir niemand nehmen kann. Du schließt die Augen in der einen Welt und öffnest sie im nächsten Moment in der anderen Welt. Mal bist du länger hier, mal länger dort, bis du aus diesem Kreislauf heraustrittst und das Ende deiner Reise abzusehen ist.
      Wo liegt das Ende? Bei Mir, der Ich dein Leben war, Bin und sein werde.

       Kann es mit diesem Wissen, wenn du es denn verinnerlichst, noch Angst vor dem „Tod“ geben? Lass zu, dass Ich alle deine Ängste durch ein tiefes, unerschütterliches Vertrauen ersetze. Dass wir wieder zu Liebenden werden, die sich austauschen, die sich gegenseitig Freude bereiten, die ohne Herzensleid nicht lange voneinander getrennt leben können.
       
Ich Bin Liebe, und du bist Liebe, auch wenn es dir so scheint, als lägen Welten zwischen uns. Lass dich nicht täuschen. Ich Bin dir näher als alles andere. Jetzt und für alle Zeit.  Amen"
  - - - - - Der weitergehende Text (9 Seiten) ist abrufbar unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210413_Ihr sucht Rettung an falscher Stelle ] _9 Seiten als Word-Datei_

__ Zauberwort, ein - welches könnte das sein? :: Unser lieber Geistfreund Hans Dienstknecht (HD) hat dazu einen Text auf seiner Webseite [ https://www.aus-liebe-zu-gott.de/Ein-Zauberwort--.html ] unter der Rubrik »Lesenswertes« veröffentlicht ::
      Meine Empfehlung :: Bitte denken Sie sich zuerst selbst ein Zauberwort aus [diese geistige Stöberreise kann ziemlich spannend sein...] und erst dann vergleichen Sie mit dem Text von Hans.

____ HINWEIS_1 :: Das gesuchte Zauberwort sollte den Schleier von allen "Geheimnissen Gottes" wegziehen helfen und Mut erzeugen, die daraus folgenden Antworten überhaupt wissen zu wollen. TIPP :: Das hier gesuchte Wort hat 5 Buchstaben und beginnt mit einem W.
____ HINWEIS_2 :: von HD :: "
Aber natürlich kann man mit der Anwendung des Zauberwortes nicht nur hinter viele angeblichen »Geheimnisse" Gottes« kommen, sondern auch hinter vieles, was sich in der Welt abspielt; und ganz besonders in unserer jetzigen Zeit. Man muss nur ein bisschen Mut aufbringen, z. B. die Nachrichten zu hinterfragen. Dann kann das Zauberwort so vieles erhellen, was bei oberflächlicher Betrachtung verborgen bleibt."
       Für Schnellsucher
[ hier ] der Text mit dem Titel »Ein Zauberwort« zum Aufruf aus unserem Archiv [ Doc-Datei, 1 Seite ]

__ Zufall - willkürlich, oder doch von Gott und Seele gewollt? :: Viele Meinungen und Kenntnisse ranken sich um den Begriff »Zufall«. Sicher haben auch Sie Ihre persönliche Auffassung dazu. Nebenbei :: Seltsamerweise bringen wir bei dem, was anderen geschieht, eher den »Zufall« ins Spiel - bei dem, was uns selber zufällt, sind wir oft skeptischer. Manche meinen dann: "Bei mir ist jetzt dem ... - sagen wir »Schicksal« - wohl ein Fehler unterlaufen. Das soll (aus göttlicher Sicht) gerecht sein?" Genau hierzu klärt uns der VATER wie folgt auf ::

       Zitat [ S. 7 ] : "Der Zufall ist als irreal und Meine angebliche Ungerechtigkeit als Lüge entlarvt worden. Die Wahrheit ist: Jedes Geschöpf, gleichgültig, wo es sich aufhält und wie es lebt, ist jederzeit in das Gesetz Meiner Liebe eingebunden, aus dem keiner jemals herausfallen kann. Das bedeutet, dass alles, was euch widerfährt, für euer Seelenheil sinnvoll ist und niemals ein Versehen oder gar eine Strafe durch Mich darstellt. Im Gegenteil: Es kann und wird aufbauend und wertvoll sein, wenn es als Hilfe erkannt und angenommen wird, weil es gegründet ist in Meiner Liebe. Die Ursachen für das Verhalten eines Menschen sind immer in seiner Vergangenheit zu suchen. Die Erklärungen von kirchen-christlicher Seite aus, die eine Vergangenheit der Seele nicht anerkennt, laufen daher alle ins Leere … [i]

       Damit können alle eure Ängste und Sorgen entfallen, jemals von etwas berührt oder getroffen werden zu können, das keinen Bezug zu euch hat. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass euch das alles gefallen wird, und ihr auf Anhieb damit einverstanden seid. Denn vieles greift in eure menschlichen Vorstellungen ein, so leben zu wollen, wie es euch richtig und befriedigend erscheint.

       Ich lasse jedem den freien Willen, sein Leben so zu gestalten, wie er es mag. Aber ihr müsst euch darüber im Klaren sein, dass alles dazu dient, dass ihr auf die rechte Art zu lieben lernt. ..."  [Hervorhebungen durch LK]


[i] „Grundsätzlich wird unterstrichen, dass die Seele unmittelbar aus nichts von Gott geschaffen ist, dass sie daher nicht zur göttlichen Substanz gehört, auch nie ein vorkörperliches Leben führt …‟

aus: Herders Theologisches Taschenlexikon, Bd. 6

 - - - - - Wer sich in den ausführlicheren Text vertiefen möchte, dem empfehlen wir den folgenden Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210728_Vertrauen leicht gemacht ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

Und nun noch :: Dies & Das ::     

  ::  neu seit März 2016:: [ Bildergalerie von MM mit Texten zum Innehalten und Meditieren ]

  ::  Schnellschreibsystem {snlsrbsys} = Stenographie mittels Tastatur::
Falls Sie es kennen: Die sog. "Autokorrektur" in WORD stellt für den "Abtipper" von Sprachaufzeichnungen eine sehr hilfreiche Möglichkeit fürs schnellere Abschreiben bereit. Dabei werden frei gewählte Abkürzungen {abkzgn} vom Programm in die Lang-Schreibform übertragen und blitzschnell eingefügt.
 Durch die langjährige Tipperei in unseren Gruppen beinhaltet die sog. .acl-Datei (
auto-correction-list) in unserem "WORD" knapp 20.000 Wörter, weil ja die Deklinationen von Wörtern usw. auch jeweils erfasst wurden.
Diese Autokorrekturliste können wir Interessierten zur Verfügung stellen und zudem eine Anleitung geben, wie man diese in den passenden Ordner des Textverarbeitungsprogramms einfügt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an
[ Lothar ].
Ein paar Bsple::{ jc = JESUS CHRISTUS, bspl = Beispiel, zsfssg = Zusammenfassung.}
Inzwischen gibt es sogar die Eilschrift:: {dwot = das Wort, dwote = die Worte, enwot = ein Wort, inwotn = in Worten, mtwotn = mit Worten, oewote = ohne Worte, vlewote = viele Worte, dbhz = die Barmherzigkeit, drbhz = der Barmherzigkeit, stngrfi = Stenographie, hnuwdr = hin und wieder, xstz = Existenz, xstzl = existenziell, xstzle = existenzielle, xstzlm = existenziellem, xstzln = existenziellen, xstzlr = existenzieller}
Das Prinzip:: Vokale fallen meist weg, außer Umlaute mit Bedeutung, das "d" vor einem Wort steht für den passenden Artikel, also der oder die oder das, usw. ---
[ Hier die .acl-Datei zum Download ] Stand:: 18.07.18

    

 

 

 

von hier abwärts    =   ---------------- Textschnipsel-Restekammer für den Webmaster --------- (halböffentlich ;-)

Kleine Info für unsere Besucher :: Nach der letzten Aktualisierung unserer Webseite
am 19.03.21 haben wir noch zwei Updates ausbringen dürfen, und zwar ::

1_  AusLIEBEzuGOTT_210320_Deine Bereitschaft ist der alles entscheidende Faktor_10s
[hinzugefügt am 21.03.21]
2_
MM_210328_Die Liebe spricht_Mein Joch ist sanft _Palmsonntag_ 4s [hinzugefügt am 30.03.21]

Beide Texte sind z. B. in die Monats-ZIP für März eingefügt worden. Die zweite DG findet man sowohl unter "Aktuelles" bzw. bei "weitere Durchgaben" #17 MM.


7=•   15=¤   176/177= ¦     223/238=¯¨··¯¦•¦__   ¯¦¤¦_   241=±  249=¨¨ 250=··..

251=¹   253=²   252=³  

DuD/2021/214_GottKommtZuBesuch.htm

javascript: vs_openbr('DuD/2021/214_GottKommtZuBesuch.htm', 'info', 'width=1050,height=400,left=150,top=150,toolbar=no,scrollbars=yes,status=no,directories=no,menubar=no,location=no,resizable=yes');