Willkommen ...

EckRe

eLLKN2  2024

[ Sitemap ]

                                                                                     

      Vom "Blatt im Wind"
         zum "Glückes Schmied"


  [ Klick

                                                                                    

  Die Welt braucht mehr Herz - dein eigenes! _BoN/Phil Bosmans

  

__ Seit vielen Jahren dürfen wir auf dieser Web-Plattform
Botschaften aus den himmlischen Reichen veröffentlichen.
Inzwischen können wir Ihnen geistig-inspirierte Texte von mehr als
20 "Wortträger*innen"  anbieten, welche in einer Gruppe oder allein "das Innere Wort"
aufnehmen und uns bzw. Ihnen zur Verfügung stellen.

:: Achtung! :: Der namengebende Kreis (LLKN2) ist allerdings zum 30. Juni 2018 nach 21 Jahren geschlossen worden. Unseren Freunden und Leser*innen haben wir dies ausführlich dargelegt. Die Webseite bleibt jedoch unter dem bisherigen Namen erhalten und wird weiterhin gepflegt, aktualisiert und betreut. Der einzige Unterschied bei den neuen monatlichen Aktualisierungen ist, dass 1 Datei weniger veröffentlicht wird, und zwar die vom LLKN2. Hilfreich für Sie könnte aber das komplette LLKN2-Archiv sein, welches alle Durchgaben seit 1995 enthält, die dem Liebe-Licht-Kreis-Nürnberg_2 vermittelt wurden.

     __ Nach wie vor bewegt uns das Streben nach Entwicklung hin zum Geistigen. Die Liebe im Alltag zu leben und mitzuhelfen, den Geiststrom aus der ewig-heiligen Quelle allen Geschöpfen zu vermitteln, ist unser Antrieb.

     __ Da wir den freien Willen aller Gotteskinder achten, verzichten wir auf Dogmen, Vereinsstrukturen und Sektierertum. Wir sind offen. So kann jeder die uns geschenkten Durchgaben unentgeltlich für sich nutzen und auch weitergeben.
 

Wichtig bei alledem sind jedoch ausschließlich die Inhalte der uns geschenkten Botschaften.

Mögen diese ihre geistige Kraft zum Wohle aller Kinder Gottes entfalten.

 

So spricht unser Vater::

"Ich warte voller Sehnsucht auf einen jeden von euch. Ich komme dir entgegen, wenn du dies möchtest. Ich löse, wenn du es zulässt, die Fesseln deines Schicksals und bereite dir deinen Heimweg. Und wenn deine zurückliegende Strecke auch noch so dunkel und bitter und dein Herz noch so voller Groll und Zweifel war: Es gibt nichts, absolut Nichts, was Meine Liebe, die sich dir als väterliche und mütterliche Hand entgegenstreckt, nicht versteht und nicht verzeiht. Es gibt nichts, was ihr widerstehen kann.

Komm in die Freiheit, Mein Kind!

Amen"

[ ganze DG -> hier ]

 

 

     Tipp:   Schriftgröße verändern mit [Strg + Mausrad]

__ Kleiner Einwurf ::
Wir sind im April 2015 von einem Gottesmann (SVD) gefragt worden, wie wir uns sehen bzw. wer wir sind. Nach gehöriger Selbstreflexion und in Verbindung mit der göttlichen Führung möchten wir so antworten::

Wir sind FVD (fons verbi domini), also eine Quelle des göttlichen Wortes, aus der jeder so viel schöpfen kann, wie er/sie nur herausholen möchte. Die Durchgaben auf unserer Webseite von derzeit weit über 20 Sprech- und Schreib-"Werkzeugen" sind ein Angebot wie ein Quell-Brunnen, der mit seinem - ihm geschenkten - Wasser (seelischen) Durst zu stillen vermag.

Etwas moderner formuliert:: Wir verstehen uns als eine Web-Plattform, welche dem geneigten Leser Eingebungen durch das innere Wort unterschiedlichster "Sprech- und Schreibwerkzeuge" freiheitlich anbietet. Fündig werden dürfen Sie selbst.

Bedenken Sie dabei, dass jede/jeder "Dienende im Wort" Teil des großen "göttlichen Orchesters" ist, der wie ein "Instrument" in seiner jeweiligen "Klangfarbe" zur Erbauung von Mitgeschwistern, also z. B. von Ihnen, beiträgt. Im Zusammenklang entsteht so ein göttlicher Hymnus, der unseren Schöpfer ehren soll.
Lassen Sie die Worte, welche Sie besonders ansprechen, mittels himmlischer Schwingungen in Ihrem Herzen bzw. Ihrer Seele Wirkung erzeugen - und seien Sie somit aus den geistigen Ebenen reich beschenkt.  - Es gibt auf unserer Webseite vieles zu entdecken, gewiss sind auch für Sie persönlich "echte Perlen", womöglich "Edelsteine" oder sogar "Diamanten" dabei.

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Falls Sie sich wundern sollten, dass unser Schöpfer durch Menschen wie Sie und ich spricht, könnte für Sie eine Erklärung unseres himmlischen Vaters helfen, welche wir weiter untenstehend im Glossar unter dem Stichwort »Gott spricht? « [ Klick ] vermerkt haben. - - Oder sind Sie der (festen) Überzeugung, dass "unser" Gott nicht sprechen will oder kann, also stumm ist? Glauben Sie wirklich, dass zwar in der Bibel von Propheten und anderen Wortträger*innen berichtet wird, der Gottesgeist aber nach dem Abschluss des Neuen Testaments seinen "Verlag" geschlossen hat, um sich anderem zu widmen? (LK)

        Hier noch ein bisschen Humor ::            

__ Bitte beachten Sie __ :: Das Lesen und zu Herzen nehmen der bei uns veröffentlichten Schriften
kann erwünschte NEBENWIRKUNGEN erzeugen, wie z. B.

--- eine Ausdehnung Ihres Bewusstseins unter Einbeziehung der Dimensionen "höherer Welten"
--- die Niederlegung bzw. Überwindung vieler Grenzziehungen durch bisherige Vorurteile, Traditionen, Glaubenssätze, Engstirnigkeit, Angst, Schwachheit, Denkverbote, Lieblosigkeit(en), Nicht-vergeben-können usw.
--- eine nicht unerhebliche Weitung Ihres bisherigen Gottesbildes
--- die Herstellung einer vollkommen neuen bzw. intensiv(er)en Beziehung zu Ihrem/unserem Schöpfer
--- die Erkenntnis, dass vornehmlich das Maß der gelebten, also tätigen Liebe für Ihre Mitmenschen und Mitwesen innere Erfüllung bringt. Die Kurzfassung hierzu:: "Wenn du liebst, wird sich alles andere für dich fügen"
--- dass Sie z. B. die folgende Aussage als vollgültig anerkennen können:: "Wer dem Gesetz dient, dem dient das Gesetz"
--- Es kann passieren, dass Sie - z. B. durch Vergeben - tatsächlich von jeglicher Art von "ALTLASTEN" frei werden, neue Perspektiven erkennen und den lange schon hinausgezögerten "Aufbruch" riskieren
--- Wundern Sie sich nicht, wenn durch die göttliche Ansprache eine (frühere) Leichtigkeit in Ihr Leben zurückkommt und Sie dadurch gelöster, zuversichtlicher und in allem freudiger werden
--- Rechnen Sie damit, dass ihr bisheriges Umfeld durch Ihr neues Reden und Sein verwundert sein wird. Bleiben Sie deswegen dennoch - soweit irgend möglich - Ihren neuen und überprüften Einsichten treu
--- Vergessen Sie bitte nie, neue Erkenntnisse mit dem klaren Menschenverstand UND zugleich mit Ihrem Herzen zu werten. Seien Sie auf der Hut, wenn Sie sich gedrängt oder zu irgendwas verpflichtet fühlen, dem Sie nicht von ganzer Seele zustimmen können. Doch bedenken Sie:: Gut Ding will Weile haben.
--- Verlangen Sie vom "Himmel" keine Zauberkunststücke, manchmal bringt auch Schweres und zunächst Ungutes im Nachhinein viel Licht und Auftrieb
---
---

    Wie werden wir glückliche Wanderer auf unserem Lebensweg? ::     

Ja sagen zum Leben. Jeder Mensch folgt einem Rhythmus von Ebbe und Flut, von Auf und Ab, von glücklichen und dunklen Tagen. Wer sich dem Ja zu diesem Rhythmus des Lebens versperrt, läuft Gefahr, die eigene Seele mit Enttäuschung und Bitterkeit zu vergiften. Wer dagegen den Rhythmus des Lebens annimmt und sich zu einem Ja durchringt, wird durch das Auf und Ab des Lebens hindurch zu tieferer Freude finden. Zu einem Vertrauen auf den neuen Morgen, der jeder Nacht folgt.

 
Gut sorgen fürs eigene Herz. Wir sind auf unserer Lebenswanderung nicht allein unterwegs. Daher: Suche niemals das Glück nur für dich allein. Wir können für andere Menschen die Sonne hervorzaubern, indem wir Freundschaft und Güte in unserem Herzen pflegen und dann ausstrahlen lassen. Glück und Lebensfreude sind nicht so sehr Geschäfte des Verstandes, sondern eine Sache des Herzens. Unsere wichtigste Aufgabe fürs neue Jahr und fürs ganze Leben: Kümmere dich um dein Herz! Du bist verantwortlich für deine Gedanken und Gefühle! Pflege gute Gedanken und Gefühle, denn daraus wachsen gute Taten, daraus wächst dein Glück! 

Phil Bosmans

    Kleines Glossar (im Aufbau) ::     

__ Angstbewältigung :: Viele Erlebnisse, Umstände, Begegnungen, Gefühle, Zwangssituationen usw. in unserem Leben können in unseren Erinnerungen angstbesetzt sein. Manchmal begleiten uns Ängste wie unsichtbare Geister im Wachbewusstsein des Alltags oder auch nachts. Unser himmlischer Vater möchte uns jedoch mit geistiger bzw. innerer Freiheit beschenken, damit sich das Verhältnis zwischen Schöpfer und Geschöpf ungetrübt und gänzlich angstfrei gestaltet. Wie kann man angstfrei werden? Dazu wurde uns der folgende Text als eine mögliche Anleitung zur (liebevollen) Angstüberwindung geschenkt:: [ Angstfreiheit erlangen ]  = Word-Datei_2 Seiten.
      
Eine weitere Hilfestellung beim Thema "Überwindung von Angst mittels Liebe und Vertrauen" [ hier im doc-Format ] sind die wunderbar erklärenden, hilf- und trostreichen Worte unseres himmlischen VATERS vom Oktober 2018 [ Klick  als Webseite ] [ DO_181011_Angst und Vertrauen_3s ]  - - - - -

__ Auferstehung der Liebe in unseren Herzen :: Für so manche Gottsucher*in erfüllt sich der innigste Wunsch nach der unmittelbaren Begegnung mit der Schöpfer-Liebe des VATERS in der "Auferstehung der Liebe und des (Gottes-)Geistes" im eigenen Herzen. Dazu wurde uns der folgende Text geschenkt ::

   Zitat [ S. 5 ] : " Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, dann hast du Mich in dir, der Ich die Liebe bin!

Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, so schenkst du deinem Nächsten freien Raum, der ihm gebührt für seine Lebensgestaltung, damit er sich frei entfalten kann. Du hilfst ihm sogar, sein Leben nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, dann lebst du in keiner Angst  und hast keine Begierden. Du weißt dich beschützt und vertraust der Kraft, die in dir wohnt und fühlst dich geborgen.

Bist du auferstanden in der Liebe deines Herzens, so wirst du die Wendezeit überstehen und die neue Erde erleben. Dann wirst du erleben, dass der Himmel nicht nur in dir ist, sondern auch um dich herum, denn dann begegnen sich alle Menschen in und mit ihren Himmeln im Wir-Bewusstsein. Dann werden sich die Menschen mit Liebe und im Frieden begegnen."
 
 - - - - Diese aufbauenden Worte sind enthalten auf Seite 5 in der DG
[ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_210625_Die Auferstehung der Liebe und des Geistes_5s ]  - - - - -

__ Aufgabe einer Seele? :: Geistige Höherentwicklung ::

         Zitat [ S. 3 ] : "Die Aufgabe für eine Seele, die bewusst und mit einem „Plan“ inkarniert, besteht immer darin, sich geistig-seelisch zu entwickeln. Dabei wird sie automatisch zu einer Art Vorbild, zumindest fällt so manchem anderem auf, dass dieser Mensch gelassener wird und mehr und mehr in sich ruht. Der Mensch baut dann, ohne es selbst im Einzelnen zu wissen, auf dem auf, was sich bereits an Positivem in seiner Seele befindet. Was immer es auch ist: Schlussendlich läuft es stets darauf hinaus, dass die Liebesfähigkeit gestärkt wird, auch wenn das nicht immer gleich so gesehen oder erkannt wird.

          Das Überwinden einer schlechten Angewohnheit, ein anderes, richtiges Reagieren in einer Situation, in der ihr früher aufbrausend wart, ein Zurückstellen eigener Bedürfnisse, ein Sich-Hineinfühlen in den Nächsten – all das und vieles mehr sind Schritte auf Mich zu. Gleichzeitig werden Seele und Mensch freier, Bindungen an frühere Verhaltensweisen werden nach und nach gelöst, und der Mensch verspürt eine sich mehr oder weniger langsam oder rasch entfaltende Freiheit. Diese Freiheit führt dann schließlich dazu, die tiefe Wahrheit in den Worten zu erkennen: liebe – und sonst nichts!"

- - - - - -   Mehr Informationen finden Sie in folgender Offenbarung ::   [ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

 

__ Ausstrahlung des Menschen :: Gibt es sowas oder ist das eher Einbildung? Was sagt unser himmlischer VATER dazu?

        Zitat [ S. 9 ] : "... Ich komme zurück auf Mein Wort zu Anfang dieser Offenbarung, dass alles Energie ist. Wenn nichts davon ausgeschlossen ist, bedeutet dies auch, dass deine Empfindungen, Gedanken, Worte und Taten Energie sind, und du eine ständig wechselnde energetische Schwingung aufweist, an der deine Seele ihren großen Anteil hat. Du strahlst in jedem Moment deines Lebens das aus, was du bist.

        Ich erinnere dich daran, dass Gleiches wiederum Gleiches anzieht. Je enger du mit Mir verbunden bist, umso lichter ist deine Ausstrahlung, umso höher ist deine Schwingung – und umso eher und intensiver ist es Mir möglich, dich zu führen und dir Meine Kraft zufließen zu lassen. In der Praxis bedeutet das, dass Ich im Unsichtbaren unter Mithilfe vieler geistiger Wesen die Weichen anders stellen kann, als wenn du ein Kind dieser Welt bist. Da wunderst du dich, dass sich auf einmal Möglichkeiten erschließen, an die du zuvor gar nicht gedacht hast. Da tun sich Wege auf, die im Traum nicht einmal zu ahnen waren, und da wird vieles verhindert, das dir ansonsten Schaden zugefügt oder zumindest Probleme bereitet hätte. Da dringen Impulse zu dir durch, die du ansonsten nicht hättest empfangen können und vieles mehr.

        So wirkt ganz konkret Meine Begleitung und Mein Schutz, die umso direkter und intensiver sein können, je näher du Meinem Herzen bist..."

- - - - - -   Wer umfangreicher informiert werden möchte, möge alles nachlesen in folgender Offenbarung ::   [ AusLIEBEzuGOTT_221128_Das Prinzip der Heimführung aller Meiner Kinder oder Warum die Liebe siegen wird_10s ] _ 10 Seiten als Word-Datei_

__ Begrifflichkeiten :: Unsere Vokabeln zur Beschreibung der göttlichen Eigenschaften von VATER UR, verbunden mit den Namen der entsprechenden Ur-Erzengel (=Engelsfürsten), Symbole, Farben, Chakren u. ä. finden Sie [ hier ] in Tabellenform erklärt (Word-Dokument). Wer ausführlicher in diese Namensgebungen einsteigen möchte wird fündig auf der Webseite des Freundeskreises von Anita Wolf. Dabei hilft besonders das große Werk: "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit".  Darin wird auch erklärt, warum in unserer Diktion oft von Sadhana, statt vom "Teufel" oder "Luzifer" gesprochen wird, und wie der VATER selbst Sadhana erlöst hat.

Links (aufrufbar mit Klick)::
__
[ Zusammenfassung des Inhalts von "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit" auf 7 Seiten ]
__
[ Anita Wolf, ihre Werke in einer Bücherliste ]
__
[ "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit" als .pdf ]
__
[ Anita-Wolf-Freundeskreis.de ]..

__ Belehrungen - gibt es die schon lange? :: Hilfreich kann hier auch die Prüfung der Glossar-Anmerkung »Gott spricht?« sein (s. weiter unten). Hochschwingende Belehrungen aus der rein-göttlichen Ebene sind - wie immer seit dem Engelsturz - ein Dorn im Auge der dunklen Wirkmächte und können bei ihnen reichlich Unbehagen und ungute Reaktionen auslösen. Die Welt zeugt davon.

       Zitat 1  [ S. 3 ] : "Ich habe Meine Menschenkinder nie ohne Belehrungen gelassen. Schon durch die Propheten des Alten Bundes habe Ich begonnen, ihr Bewusstsein dafür zu wecken und zu schärfen, dass Ich ihr Gott Bin. Die ununterbrochenen, erfolgreichen Versuche der Gegensatzkräfte, die Menschen in die Gottferne zu bringen, machten es dann erforderlich, dass Ich selbst in Meiner Eigenschaft der Liebe in die Welt kam. Durch Jesus von Nazareth brachte Ich neben dem entscheidenden Aspekt der Erlösung die Lehre der Liebe. Ihre Umsetzung ohne weitere, heute für wichtig gehaltene Regelungen und Methoden, Gebote und Verbote reicht für den Menschen völlig aus, das Rad wiederholter Inkarnationen zu beenden, sodass die Seele nach dem Verlassen ihres irdischen Körpers in feinstoffliche Welten geht, die eine Weiterentwicklung ohne erneutes Erdenleben ermöglichen.

        Auch nach Jesus belehrte Ich durch Menschen, die Mir treu ergeben waren, Meine Kinder. Denn schon bald stellte sich heraus, dass von den wenigsten Wissen und Weisheit nur durch ein Leben in tiefer Zuneigung zu Mir und dem Befolgen Meiner Gebote erschlossen werden konnte. Bis auf den heutigen Tag habe Ich daher nicht aufgehört, immer tiefer führendes Wissen in die Welt zu geben, um der Menschheit Zusammenhänge aufzuzeigen, die ihnen ansonsten fremd geblieben wären."

- - - Ausführlicher wird in folgender Offenbarung auf das Thema "Wissen und dessen Umsetzung" eingegangen ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230224_Lauft nicht in die Wissensfalle! ] _8 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Beten - als Bittsteller oder als sich bewusst werdendes Gotteskind? :: Unser VATER klärt uns darüber auf ::

        Zitat 1 
[ S. 7 ] : "Viele eurer Gebete oder Anrufungen sprecht ihr aus der Position eines Bittstellers heraus. Es ist ein Überbleibsel aus einer Zeit, da die Menschen noch weit davon entfernt waren – und größtenteils auch heute noch sind –, sich als freie Geschöpfe Meiner Liebe zu erkennen, die ein großes, geistiges Potenzial in sich tragen. Ihre Aufgabe, sich auf Mich hin zu bewegen, war und ist ihnen nicht bewusst, so dass es meistens darum ging und geht, Mich zu bitten oder etwas Mir zu überlassen und abzuwarten, was daraufhin wohl geschehen würde.
     „Vater, lass mich nicht im Stich“, ist ebenso ein Beispiel wie „Herr, öffne Dein Herz für mich“, „Jesus, tue doch bitte dieses oder jenes für mich“ oder „Lieber Gott, vergiss mich nicht.“ Ihr werdet, wenn ihr nachdenkt, viele weitere finden.
     Nun wandelt einmal in der Erkenntnis, dass ihr euren Willen zum Ausdruck bringen wollt, Mir näher zu kommen, eure Bitten in ehrliche Absichtserklärungen um und sprecht aus der Situation eines sich bewusst werdenden Gotteskindes zu Mir. Das könnte sich dann so anhören:
     --- „Vater, ich lass Dich nicht im Stich“, --- „Herr, ich öffne mein Herz für Dich“, --- „Jesus, ich tue dieses oder jenes für Dich“ oder  --- „Lieber Gott, ich vergesse Dich nicht.“ ---

        Zitat 2  [ S. 7 ] : "Jeder von euch wird den Unterschied verspüren. Er besteht darin, aus der passiven Haltung „Ich bin ja nur ein schwacher Mensch“ herauszukommen und etwas zu tun, sich etwas vorzunehmen, vielleicht sogar etwas zu versprechen, in jedem Fall aber aktiv zu werden. Wenn ihr dies praktiziert, dann macht ihr einen wichtigen Schritt in eure Geistigkeit hinein: Ihr erkennt an, dass ihr mehr seid als hilflose Sünder; ihr bejaht, dass eine Kraft – Meine Kraft – in euch lebendig werden will, die euch in Bewegung setzen kann und wird, so dies auch euer Wille ist."

 
- - - - - Den ausführlichen Text dieser Offenbarung (9 Seiten) finden Sie unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210413_Ihr sucht Rettung an falscher Stelle ] _9 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Bewusste Kinder Gottes - gebt euch der göttlichen Geistkraft hin und wachst hinein in die innere Freiheit! ::

         Zitat [ S. 6 ] : "Bewusste Kinder Gottes verfügen über eine innere Kraft, die sie in ihrer Größe noch gar nicht abschätzen können. Sicher habt ihr sie in so manchen Momenten schon erlebt, aber was sie wirklich kann, ist euch noch fremd. Es ist ein unvergleichliches Abenteuer, wenn ihr euch darauf einlasst, sie mit Meiner Hilfe und Unterstützung wachsen und wachsen zu lassen.

         Kommen Unsicherheiten oder gar Ängste in euch hoch, wenn ihr daran denkt, euch Mir hinzugeben? Mir, der brüderlichen und unendlichen Liebe, die ihresgleichen nicht hat? Wenn ja, dann versucht, das Bild, das ihr irgendwo „im Hinterkopf“ habt, zu korrigieren.

         Ich nehme euch nichts, was ihr Mir nicht freiwillig gebt. Ich verändere euch nicht gegen euren Willen. Aber Ich räume die Steine weg, die noch auf deinem Weg liegen. Ich lege Meinen Schutz um dich, hülle dich in Mein Christus-Licht ein und Bin und bleibe auf ewig, spürbar und jederzeit sichtbar, bei dir, wenn dies auch dein Wunsch ist.

         So wirst du, entsprechend deinem Wunsch und Willen, zu einem Licht, das die Welt dort, wo du bist, ein wenig heller macht, und das in der kommenden Zeit für so manchen zum Trost und zum Halt werden kann. Mein Geschenk an dich ist ein Hineinwachsen in eine innere Freiheit, die du nie wieder hergeben wirst.

         Ich liebe dich!          Amen"

- - - - - Noch viele weitere dienliche Hinweise finden Sie in folgender Offenbarung :: [ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

 

__ Bewusstsein - wer schafft es? Hat es Ewigkeitscharakter? :: Hierzu zwei Textauszüge, wie unser VATER uns über dieses Thema aufklärt ::

        Zitat 1 
[ S. 5 ] : " Das Bewusstsein wird individuell durch den Menschen, durch seine Verhaltensweise geschaffen. Der Mensch prägt daher während seines Lebens seiner Seele seinen „Stil‟ auf, und damit seine Wesensart, seine Eigenheiten, seine Wünsche, seine Ansichten und vieles mehr, insgesamt also seinen Charakter. Das, was sich als Prägung in der Seele befindet, bestimmt wiederum maßgeblich das Verhalten des Menschen. Es ist wie eine Wechselwirkung: Das, was du durch dein Denken und Tun in deine Seele hineingibst, stößt dich immer wieder an, dich auch künftig so wie in der Vergangenheit zu verhalten. Deshalb kann auch mit Fug und Recht gesagt werden, dass die Vergangenheit die Zukunft bestimmt – falls sich der Mensch nicht ändert.

Zitat 2  [ S. 5 ] : " Bewusstsein ist zwar etwas sehr Reales, es kann dennoch nicht geschaut oder angefasst werden; aber es kann in seiner Größe, seiner Einschränkung oder Weite, an dem erkannt werden, was es im Menschen bewirkt und durch den Menschen zum Ausdruck bringt. Es ist etwas Energetisches – und Energie kann nicht vernichtet werden! Das bedeutet, dass das Bewusstsein eines Menschen nicht „sterben‟ kann. Da es gleichzeitig Bestandteil der Seele ist, und die Seele weiterlebt, lebt auch das Bewusstsein weiter. Die Seele ist also im Jenseits nicht „bewusstlos‟; sie kann allerdings in ihrer Wahrnehmung sehr stark eingeschränkt sein.
- - - - - Den weitergehenden Text finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210521_Keine wirkliche äußere Veränderung ohne vorherigen Bewusstseinswandel ] _8 Seiten als Word-Datei_   - - - - -

__ Bilder überall... sind nicht die Wahrheit - Selbstbild - Weltbild(er) - Gottesbild(er) :: "Haltet kein Bild von Mir fest!" - das führt zum Streit um das "richtige" Bild ::

         Zitat 1  [ S. 1 ] : " Keiner von euch auf dieser Erde sieht diese mit denselben Augen. Keiner von euch sieht seinen Mitmenschen mit denselben Augen. Jeder sieht mit seinen Augen ein Bild der Erde und ein Bild von seinem Mitmenschen. ICH sage euch: „Ihr seht sogar von euch nur ein Bild!“ In dieser Welt ist dies so. So seht ihr auch Mich nur in einem Bild. Auch dieses Bild ist ein vorübergehendes. Seid euch dessen bewusst. Haltet das Bild, welches ihr von Mir habt, nicht fest. Das Bild wandelt sich, denn das Feuer des Heiligen Geistes wird dieses Bild umformen.

        Fürchtet euch nicht vor dem neuen Bild. Mit ihm werdet ihr verwandelt und versteht dann, was geschehen ist. Haltet kein Bild von Mir fest! So ihr Bilder von Mir festhaltet, führt dies zum Streit. Ihr streitet darum, wer das wahre, das richtige Bild hat. Versteht doch: „Ihr haltet an einem Bild fest, welches nur ein Bild ist! Nicht die Wahrheit, sondern nur ein Bild!“

          Zitat 2  [ S. 2 ] : " Die Menschen rufen nach Mir und erwarten die Erscheinung eines Bildes. Nein, ICH bin in jedem von euch die Lebenskraft. So sucht Mich nicht in einem Bild, sondern erkennt Mich in tausend Bildern. Maria erkannte Mich nicht, da sie noch das Bild des Menschensohnes vor Augen hatte. Als ICH sie mit ihrem Namen ansprach, da lösten Meine Worte das alte Bild auf und sie erkannte Mich neu! Neu sollst auch du Mich erkennen. "

- - - - -  Wer sich tiefer mit der Problematik »Bild und Wahrheit« beschäftigen möchte, findet mehr Aufklärung in folgendem Text :: [ MM_240510_DLiebespricht_Ein Gefäß der Göttlichen Liebe_2s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Bindungen entstehen oft durch satanisches Vorgehen in 4 Vor-Stufen ::
                1_Faszination    2_Abhängigkeit    3_Beeinflussung    4_Manipulation
           >> 5_Bindung  (als Ergebnis schleichender, unbemerkter Verführung).
Bei gezielt herbeigeführten Bindungen hat der Mensch erheblich an (inneren) Freiheiten verloren und legt sich im Verlaufe oft langer Zeiträume "Charakterschwächen" zu.

Hierzu sagt unser VATER :: Zitat 1 
[ S. 7 ] : "Eine Bindung, gleich welcher Art, führt immer dazu, dass der Mensch das zu behalten versucht, was ihm zu Lebzeiten wichtig war oder ihm eine gewisse Sicherheit gegeben hat. Wurde dieses Verhalten möglicherweise über viele Jahrzehnte praktiziert, dann kann es zu einem starren Korsett geworden sein, ohne das der Mensch kaum noch oder gar nicht mehr zufrieden, entspannt und glücklich leben kann. Es ist ein Teil seines Denkens und Handelns geworden; oft bildet es auch die Grundlage seiner finanziellen Existenz, und er hat Angst, es aufgeben oder davon etwas abgeben zu müssen. Liebgewonnenes zu lassen wird dann sehr schwer bis unmöglich. Er betrachtet im schlimmsten Fall alles, was ihm seine Scheinsicherheit nehmen möchte, als Bedrohung. Verlustängste machen sich in ihm breit..."

Wie kann man sich aus Bindungen befreien bzw. erkannte Charakterfehler auflösen? ::

Zitat 2 [
S. 8 ] : "Der einzige Weg, sich von erkannten Charakterfehlern = Bindungen zu lösen besteht darin, sich Mir zuzuwenden und dem Lebensweg eine neue Richtung zu geben. Sich vertrauensvoll in Meine Arme fallen zu lassen, kann unter Umständen jedoch Schwerstarbeit für den Menschen bedeuten. Denn er weiß ja nicht, was ihn erwartet..."
 - - - - -
Den inhaltlich vollständigen Text (9 Seiten) finden Sie unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210215_Die Manipulation des menschlichen Verhaltens ] _9 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Bin ich würdig (vor Gott)? :: So banal sie klingt, genau eine solche Frage(stellung) treibt manchen Mitmenschen um und stürzt diesen evtl. in Selbstzweifel. Manchmal werden wir nämlich als "Sünder" gebrandmarkt, um einzuschüchtern oder Schuldgefühle hervorzurufen, welche zu unguten seelischen Entwicklungen führen können. Hören wir doch einmal, wie unser himmlischer VATER diese Angelegenheit sieht, uns aus solchen Zweifeln erhebt und uns liebevollst Mut zuspricht ::

        Zitat 1 [ S. 3 ] : "Gleich zu akzeptieren, dass erkannte Mängel ein Teil von euch sind, ist nicht jedermanns Sache. Entweder passen sie nicht in das Bild, das ihr von euch habt, oder es fällt euch schwer, euch dennoch als Kinder Meiner Liebe zu sehen. Wenn Letzteres der Fall ist, wird sich die Finsternis die Hände reiben. Nicht nur, dass sie alles daransetzt, euch durch ständige Versuchungen auf eurem Weg zu Mir aufzuhalten; sie wendet eine Methode an, mit der viele Religionen – auch und besonders die, die sich auf Mich berufen – ihre Mitglieder in Unfreiheit halten: Sie redet euch ein, aufgrund eurer Unzulänglichkeiten als Sünder nicht würdig zu sein, Mir offenen Blicks gegenüberzutreten und mit Mir so zu sprechen, wie sich zwei Freunde oder gar Liebende unterhalten!"....

        Zitat 2 [ S. 4 ] : "Meine Liebe zu euch ist an keine Bedingung gebunden. Du kannst zu Mir kommen, wann immer du möchtest, wie immer du dich fühlst, wie sehr du auch in der Vergangenheit Mein Liebesgesetz missachtest hast. Du bist nicht unwürdig! Ich Bin in die Welt gekommen für die Sünder! Ich warte nur darauf, dass du Mich offenen und ehrlichen Herzens ansprichst. Lass Tränen dabei fließen, wenn es sein soll. Aber lege dir selber keine Hindernisse in den Weg, indem du meinst, du wärst Meiner Liebe nicht würdig, Ich würde dich nicht hören oder dich nicht beachten.

        Das sind Ansichten, die Mein und euer Gegenspieler in die Welt gebracht hat. Sie sollen die vorbehaltlose, innige Kommunikation zwischen Mir und Meinen Kindern stören oder unmöglich machen. Lass dich auf dieses Spiel nicht ein! Ich liebe dich."

- - - - - - Weitere Aufklärung über dieses Themenfeld und kraftvollen Beistand finden Sie in folgender Offenbarung :: Aus Liebe zu Gott_230713_Haben eure Empfindungen und Gedanken schon "Bio"-Qualität?_8s  | 8 Seiten im Word-Format [ Klick ] - - - - - -

 

__ "Blick für die Ewigkeit" :: In einer Grundsatzoffenbarung erklärte uns der Vater, dass es für uns Menschen förderlich ist, beide Aspekte des Daseins hier auf Erden - also das materielle wie auch das geistige - sich bewusst zu machen und danach zu leben. Dann erfüllen wir unseren Auftrag des inneren Wachstums im täglichen Liebegeben und Liebesein.

     
Zitat [ S. 4 ] : "Wer den Blick für die Ewigkeit verloren hat, wer also das Geistige nicht kennt oder kennen will und daher sein Augenmerk nur auf das Leben in der Materie richtet und entsprechend handelt, der gleicht einem Blinden auf einem gefährlichen Trip. Doppelt gefährlich wird es, wenn sich andere Blinde ihn als Führer wählen und ihm ohne nachzudenken folgen. Das war schon immer so; eure jetzige Zeit offenbart es lediglich deutlicher und schneller als in der Vergangenheit."
      
Zitat [ S. 2 ] : "Die allermeisten Menschen haben den Blick für die Ewigkeit verloren, was bedingt ist durch mangelnde Aufklärung, durch die Hektik eurer Zeit, durch zahllose Aktivitäten und Unterhaltungen, durch den relativen Wohlstand, in dem viele leben und durch die euch faszinierenden Fortschritte in allen Bereichen, vor allem auf dem Gebiet der Technik. Sie gaukeln euch etwas als erstrebenswert vor, das absolut nicht erstrebenswert ist, sondern in vielen Fällen schädigend bis langfristig tödlich. In jedem Fall aber behindern sie die Entfaltung eures Bewusstseins und damit eure seelische Entwicklung."
 
- - - - - Der vollständige Text (14 Seiten) ist abrufbar unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_201209_Zurück zu den Wurzeln ] _14 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Chancen über Chancen, eure Seelenstärke zu entwickeln, bietet euer Planet :: Euer freier Wille kann das Tor öffnen für noch mehr Segen und Licht ::

        Zitat [ S. 7 ] : "Dass ihr auf der Erde im Bereich der dunklen Kräfte lebt, bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass es keine Möglichkeit gibt, sich hier zu entwickeln. Im Gegenteil! Gerade euer Planet bietet euch Chancen über Chancen, eure Seelenstärke zu entwickeln; nicht zuletzt deshalb, weil ihr hier mit vielen anderen Menschen zusammenkommt, die euch Spiegel sind und euch zur Selbsterkenntnis verhelfen können. Ohne Selbsterkenntnis, das wisst ihr, keine wirklichen Erfolge bei einer Veränderung.

        Noch wichtiger aber ist, dass ihr euch entscheidet – nicht, dass ihr lediglich darum wisst! –, mit Meiner Kraft, die seit Golgatha in jedem Menschen und in jeder Seele liegt, an der Umsetzung eures Wissens zu arbeiten.

        Unzählige Male habe Ich euch gesagt, dass Ich euch liebe, und zwar bedingungslos. Meine Liebe ist also nicht von irgendeiner Leistung eurerseits abhängig; auch nicht von einer Zugehörigkeit zu einer Religions- oder Kirchengemeinschaft.

        Ich lebe in dir, und damit ist Meine Liebeskraft der erhaltende Faktor in deinem Leben. In welchem Maße sie in dir und deinem Leben wirksam werden kann, hängt aber nicht von Mir ab. Siehe dich als den Öffner eines herrlichen Tores, der es in der Hand hat, die Flügel des Tores weit zu öffnen, damit Meine Kraft voll und ganz in dich hineinströmen kann.

        Weil du den freien Willen hast, hast du es auch in der Hand, das Tor noch weiter zu öffnen, sollte dies nötig sein, damit noch mehr Segen und Licht in dich hineinfließen können. Es ist eine Frage der Erkenntnis und schließlich der Entscheidung."

In diesen Zusammenhang passt auch folgendes Gedicht aus dem Gedichtband "Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang"        (Hans Dienstknecht)


Erhebe dich, du liegst im Staub der Erde

 

Erwache, Mensch, erkenne deine Bande,
erwache und begreife, wer du bist!
Durchschaue, wer dich hält, mit welcher Schande
er deine Seele prägt, dass du vergisst.

 

Erhebe dich, du liegst im Staub der Erde
und merkst es kaum. Darum Mein Vaterwort.
Du bist, wie alle, aus der einen Herde,
und keinen lasse Ich für immer fort.

 

Ersticke nicht in dir Mein heil’ges Drängen,
erlaube deinem Herz, dass es sich regt.
Und lausche, sei es zögernd, den Gesängen
der großen Liebe, die dich zeitlos trägt.

 

Erhebe deinen Blick zu Himmelsweiten,
wenn sie auch unerkannt noch in dir sind.
Entscheide dich. Ich will die Arme breiten,
die dich empfangen, wenn du heimkommst, Kind.
 

aus dem Gedichtband „Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang‟
(Hans Dienstknecht)

- - - - -  Wenn Sie mit der heiligen Schwingung des Wort Gottes in Verbindung kommen möchten, empfehlen wir das Lesen und zu Herzen nehmen folgender Offenbarung (8 Seiten) :: [ AusLIEBEzuGOTT_240425_Weitere Aufklärung über das Vorgehen der Finsternis_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

 

__ Corona-Pandemie :: Seit März/April 2020 gab es viele Unsicherheiten und Fragen über die Gründe bzw. Hintergründe im Zusammenhang mit dem Covid19-Virus. Wir können hier einen persönlichen Brief sowie göttliche Wort-Einstrahlungen anbieten, die für Sie - vielleicht erhellend - dieses Thema unter verschiedenen Aspekten zu durchdringen versuchen.

 Links :: einzeln aufrufbar als .doc mit jeweiligem Klick :: oder als zusammengefasste ZIP-Datei ->
[ Hier ]
__
[ AusLIEBEzuGOTT_200411_Ostern in einer schweren Zeit _7s ]
__ [ DO_200317_So tritt die Wendezeit in die letzte Phase_3s ]
__ [ DO_200324_Die teuflischen Kräfte zeigen jetzt ihr wahres Gesicht_5s ]
__ [ Mail v HD_21.03.20_ mit persönlichen Worten von HD zum Thema "Corona"_1s ]
__ [ HK_200322_Der Umwandlungsprozess hat begonnen_6s ]
__ [ MM_200329f_Die Liebe spricht_Meine Barmherzigkeit ist Richter_3 Seiten ]
__ [ MM_200412_Die Liebe spricht_Ostersonntag 2020_ICH höre die Rufe, Mein Volk_1s ]
__ [ Mo_200319u30_Zu Corona u. Habe Geduld_2s ]
__ [ Aufsatz v HD_Juli 2020_Corona aus geistiger Sicht - ein Lernprozess_4s ]
__ [
InfoBlatt von HD März 2021:: Corona » Es gibt ein hochwirksames Gegenmittel «_5s ]

_Hier noch ein aufklärendes Wort unseres Vaters zu Krisen, anzuwenden selbstverständlich auch auf die allgemeinen und individuellen Folgen von Covid-19, welche uns noch lange nach 2020 beschäftigen werden:

__ Dämonische Kräfte :: Wie wirken sie? Welcher Methoden/Waffen bedienen sie sich? Wie ist ihr Wirken aus dem Unsichtbaren einzuordnen? Welche Gefahren entstehen dadurch für uns Menschen?

         Zitate :: [ S. 2/3 ]       "Die dämonischen Kräfte, die vor undenkbar langer Zeit den Fall verursacht haben, führen nach wie vor einen erbitterten Kampf gegen alles Positive und Gute. Die tiefen Bereiche der außerhimmlischen Welten stehen unter ihrem Einfluss, wozu auch die materielle Schöpfung gehört. Auf der Erde wirkt die Gegenseite besonders intensiv, denn hier hat sie die größten Chancen, inkarnierte Seelen zu lenken und regelrecht zu dirigieren, und zwar ohne dass der Mensch dies bemerkt. Es übersteigt eure Phantasie bei Weitem euch vorzustellen, mit welchen Mitteln, welcher Raffinesse und welchen Möglichkeiten die Finsternis arbeitet, um Menschen zu verführen und zu binden. Wenn ihr die geballten Mächte des Bösen wahrnehmen und euch so von der Richtigkeit Meiner Worte überzeugen könntet, so würdet ihr sofort und immer und immer wieder im Gebet zu Mir kommen und um Meinen Beistand bitten. [...]
          _So bedient sie sich beispielsweise bestimmter Gewohnheiten und Verhaltensweisen eines Menschen, die eine seelische Entwicklung erschweren oder verhindern. [...]
          _Euch abzulenken und euch in Unwissenheit zu halten ist eine ihrer Waffen.
          _Bringt diese nicht den gewünschten Erfolg, treten die Versuchungen auf den Plan
          _und schließlich folgt der direkte Angriff. In fast allen Fällen ist es jedoch eine Kombination von allem, weil das den größten Erfolg verspricht.  [...]
         _Die stärkste Waffe des Bösen ist die Angst. Sie wird in verschiedenen Abstufungen eingesetzt, je nach Erfordernis. Damit sind die dunklen Mächte in der Lage, so gut wie alle Menschen zu erreichen."

  - - - - - Wer mehr über diese folgenreichen Zusammenhänge wissen und verstehen möchte, dem empfehlen wir das Lesen der umfassenderen Offenbarung (Download) unter folgendem Link ::
 
[ AusLIEBEzuGOTT_211023_Der Schlüssel für eine angstfreie Zukunft ] _7 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Das Neue ist da!  :: " Sucht das Neue nicht in der Zukunft. Sucht das Neue in euch, denn in euch habe ICH es gelegt. Das Neue, der neue Mensch wartet auch in euch." ::

         Zitat 1 :: [ S. 5 ]  "Das Neue ist da! Siehst du es? Das Neue lebt! Erfährst du es? Das Neue in dir. Dieses Neue ist der wahre Mensch. Dieses Neue ist das Kind Gottes, welches sich entfalten soll in dieser Welt, auf dieser Erde. Das Licht der Himmel soll auf dieser Erde verankert sein, in dir, dem neuen Menschen. Das Licht der Himmel soll auf dieser Erde leuchten, jetzt!

         Ihr alle seid Töchter und Söhne der Himmel und so sollt ihr das Licht der Himmel auf diese Erde tragen. Ihr sollt das Licht dorthin tragen, wo noch Dunkelheit herrscht. Stellt euer Licht nicht mehr unter einen Schemel.

         Doch nicht das äußere Wort sollt ihr verkünden, sondern durch euer Leben den Lichtsamen in allem verankern, was um euch ist. In aller Erdenschöpfung wartet das Leben auf dieses Neue und der Mensch soll es bringen. Bringe es! Zögere nicht! Bringe Mich in Meiner Liebe zu denen, die Hunger leiden und Durst. Bringe Mich in Meiner Liebe zu denen, die nach Mir dürsten, ohne es zu wissen. Sei ein Botschafter der Liebe. Bringe die Barmherzigkeit zu den Menschen und zeige ihnen, dass diese Barmherzigkeit auch für sie gilt."

         Zitat 2 :: [ S. 6 ]  "Sucht das Neue nicht in der Zukunft. Sucht das Neue in euch, denn in euch habe ICH es gelegt. Das Neue, der neue Mensch wartet auch in euch. Im Äußeren mag der neue Mensch im Moment nicht zu unterscheiden sein vom alten Menschen, aber sein Verhalten gegenüber seinen Geschwistern und der Erdenschöpfung zeigt ihn. Siehe, ICH gab euch ewiges Sein, drückt es aus, wo immer ihr auch seid. Zeigt damit, dass ihr Meine Kinder seid und verkündet damit, dass ICH, der Ewige in Seiner Liebe, unter euch bin. Amen."

- - - - -  Der Text ist enthalten in folgender geistigen Ansprache :: Hier der Link dorthin :: [ MM_230108-15_DieLiebespricht_Brennende Herzen_6s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Deine eigene Färbung  :: "Jeder Geist hat seine ihm eigene Färbung. Und so hat auch jeder Mensch seine ihm eigene Färbung. So drückt sich in jedem Menschen Mein Leben aus und doch in vielerlei Farben." ::

         Zitat :: [ S. 4 ]  "Nimm einen Krug und schütte weißen Wein in 12 Glasbecher mit unterschiedlichen Farben. Was siehst Du? Trinke aus allen 12 Glasbechern einen kleinen Schluck von diesem Wein. Schmeckt der Wein aus allen Bechern gleich oder erkennst du Geschmacksunterschiede? Es ist derselbe Wein aus einem Krug.

        Verstehst du das Gleichnis? ICH bin es, der aus dem Krug den Wein einschenkt. Es ist Mein Blut, welches ICH in die Glasbecher gieße. Mein Blut ist Meine Lehre und Meine Lehre ist Mein Leben. Und der Glasbecher? Du, Mensch, bist der Glasbecher. Ausgestattet mit den Talenten des Himmels, in unendlicher Vielfalt gedacht und geschaffen. Die Farben der Becher sind die Farben des Himmels.

        Jeder Geist hat seine ihm eigene Färbung. Und so hat auch jeder Mensch seine ihm eigene Färbung. So drückt sich in jedem Menschen Mein Leben aus und doch in vielerlei Farben. Jeder Mensch drückt, so wie jeder Geist in ihm, eine Farbnuance der Kindschöpfung aus. Und nur der Mensch lebt Mich als Gebet, wenn er sein Leben lebt. Nicht das Leben seiner Geschwister soll er leben, sein Leben. Doch dieses soll er nicht nur für sich leben, sondern für alle Geschwister, für alle Schöpfungskinder, für die gesamte Kindschöpfung.

        Du, Mensch in deiner wahren Form, Mensch aus Geistmaterie, bist ein Stern. An Meinem Schöpfungsfirmament leuchtest du unverkennbar in deiner Farbe. Kein anderer Stern ist dir gleich und doch, alle Sterne, die an Meinem Firmament leuchten, bilden die Schöpfungskuppel.

        ICH weiß, dass für viele diese Worte ein Bild sind. Doch glaube Mir: „In diesem Bild tritt dir die Wahrheit entgegen, in der Art, die du zu erfassen derzeit in der Lage bist! Wirst du weiterreifen auf deinem Weg, neue Bilder werden sich zeigen!“

- - - - -  Der Text ist Bestandteil folgender geistigen Übermittlung :: Hier der Link :: [ MM_230108-15_DieLiebespricht_Brennende Herzen_6s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ "Der "Fall" (Engelsturz) und seine Folgen - worin liegt der Ursprung des Getrenntseins von Gott?

          Zitat 1 :: [ S. 4 ]    "Der Ursprung des von Mir Getrenntseins liegt – wie die allermeisten von euch wissen – im sogenannten Fall begründet. Sadhana, die sich später Luzifer nannte, gelang es trotz all Meiner Ermahnungen und belehrenden Worte einen Teil ihrer himmlischen Geschwister davon zu überzeugen, doch lieber an ihrer Seite zu leben als an Meiner – was mit wenigen Worten völlig unzureichend, aber dennoch halbwegs ausreichend verständlich erklärt ist.

        Was für eine Macht, eine Stärke, eine Befähigung und ein „geistiges Gewicht“ müssen dahintergesteckt haben, dass es ihr möglich war, engelische Wesen – die Mein Licht in sich trugen und immer noch tragen – auf ihre Seite zu ziehen! Der freie Wille eines jeden Geschöpfes, der auch in euch als Mein Geschenk liegt, machte es möglich, ihre egoistische Absicht in die Tat umzusetzen.

        Als Folge bildeten sich die außerhimmlischen Welten, an ihrem tiefsten Punkt das materielle Universum. Sadhana-Luzifer ist jetzt nur noch „ein Schatten“ ihrer selbst, und dennoch ist ihre Macht und sind ihre Möglichkeiten und die ihres Anhangs immer noch weitaus größer, als ihr euch das bei aller Fantasie vorstellen könnt. Die Dunkelkräfte verfügen über Möglichkeiten, an die ihr gar nicht denken könnt, weil sie in euren Sichtweisen nicht vorkommen."

            Zitat 2 :: [ S. 5 ]    "Nachdem die gegen Mich arbeitenden Kräfte die Himmel verlassen mussten, und sich die sogenannte „Lichtmauer“ um ihre ehemalige Heimat gebildet hatte, entstanden feinstoffliche Welten außerhalb Meines ewigen Reiches; Welten, die zwar nach wie vor eine hohe Strahlkraft aufwiesen und nach wie vor aufweisen, aber eben nicht mehr die Himmel waren. Die Einsichtigen unter den Gefallenen erkannten ihren Fehler, bereuten ihn und „fielen“ nicht weiter. Die Uneinsichtigen führten ihren Kampf gegen Mich weiter … und fielen und fielen und fielen. Am tiefsten Punkt des Falls entstand die Materie als die am gröbsten verdichtetste Form."

- - - - -  Vertiefende Erläuterungen der Konsequenzen der damaligen Abwendung von unserem Schöpfer finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) :: [ AusLIEBEzuGOTT_240425_Weitere Aufklärung über das Vorgehen der Finsternis_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ "Der sicherste Weg zu Mir - ist die innige Verbindung mit Mir"  :: Immer wieder bittet uns unser lieber Vater, mit ihm im Inneren Kontakt aufzunehmen. So auch in im folgenden Text ::

         Zitat :: [ S. 1 ]         "Mein geliebtes Kind! - Du, der du die Zeilen liest, bist gemeint.

        Ich wohne in jedem Menschen und spreche zu jedem, nur müsst ihr bereit sein, Mich zu empfangen. 

Der sicherste Weg zu Mir ist die innige Verbindung mit Mir. Ich wohne in dir und möchte Mich gerne mit dir austauschen. Immer wieder sende Ich dir Gedankenimpulse und versuche mit dir Kontakt aufzunehmen. Wenn du genau auf deine Gedanken achtest, dann wirst du erkennen, dass dir Gedanken zukommen, die nicht deine sind, dass da eine Stimme zu dir spricht, ganz leise im Verborgenen, aber doch deutlich genug, um sie zu vernehmen. Es ist Meine Stimme, die zu dir spricht. Ich bemühe Mich um dich. So sehr liegt Mir an dir!

        Weil Ich dich nur schwer in deinem Herzen erreiche, so spreche Ich zu dir auch durch Meine Wortträger, damit du Mein gesagtes Wort schwarz auf weiß lesen kannst. Vielleicht erreiche Ich dich auf diesem Wege.

        Ich will nicht nur, dass du Mich hörst oder Mein Wort lesen kannst. Vielmehr will Ich eine Verbindung mit dir aufbauen, damit wir beide direkt miteinander kommunizieren können. Ich will eine lebendige Beziehung mit dir haben, in der wir beide Rede und Antwort geben. Dann brauchst du an Mir nicht mehr zu zweifeln, dann brauchst du keine Irrwege mehr zu gehen, dann weißt du, dass die verborgenen Gedanken in dir Meine Worte sind, denen du vertrauen kannst. Dann wächst in dir eine Vertrauensbasis, die dich von Mir nicht mehr los lässt."

- - - - - Diese liebevollen Worte sind enthalten auf Seite 1/2 in der DG
[ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_230117_Die heilige Verbindung mit Mir_3s ]  - - - - -

__ Der Weg aller Materie  ::

         Zitat :: [ S. 7 ]         "Zurück aus der Starrheit in die Geistigkeit. Dorthin führt der Weg. Und dieser Weg erfordert das Ablegen der Materie. Dies erfolgt nach vorgegebener Schöpfungsordnung, bis einst das Kind Gottes im reinsten Geistkleid am Eingang zur Heiligen Stadt steht. Dann wird es zugelassen zum Heiligen Mahl, dann darf es teilhaben am Gottesdienst, welchen die Gottheit selbst abhält.

        Dies ist der Weg aller Materie. Wer sich an die Materie klammert, sie festhalten will, der wird über eine lange Raumzeit hinweg erfahren, wie alle vermeintliche Festigkeit schwindet. So sage ich euch: „Gebt Gott den Vorrang und nicht der Materie!“ Durchliebt die Materie und löst sie in Geduld aus ihrer Starrheit. Für dich, Bruder, Schwester, für jeden einzelnen Menschen, vergeht diese Zeit auf dem Heimweg sehr schnell, wenn du dich dem Geistfeuer öffnest. Mag es auch schmerzhaft sein, von der Starrheit der Materie befreit zu werden, es ist nur ein Moment aus geistiger Sicht."

- - - - -  Obiger Text ist Teil einer 14-seitigen geistigen Vermittlung. Hier der Link :: [ MM_AusDLiebeGesprochen_Windfeuer_Das Feuer des Heiligen Geistes_14s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Die Aufgabe des Menschen  :: " Der Mensch ist in vielen Schöpfungsebenen tätig. Eingebunden in eine geistige Familie, in eine Gruppe, in die Erdenmenschheit, ist er tätig auf diesen Ebenen, hat vielfältige Aufgaben, ist Arbeiter im Weinberg der Schöpfung. Oft noch unbewusst, soll er sich dessen nun bewusster werden. Der Mensch soll hineinwachsen in seine Aufgaben."

         Zitat :: [ S. 2 ]         "Die Aufgabe des Menschen ist groß. Groß ist auch das geistig-seelische Potenzial des Menschen. Würdet ihr die Größe des Menschen erkennen, viele würden sich schämen für ihre Kleingeistigkeit. Zu sehr ist der derzeitige Mensch auf sich bezogen, auf die Erfüllung seiner Wünsche und Bedürfnisse. Die derzeitige Menschheit spricht von Psyche, wenn die Seele angesprochen ist. Doch die Psyche ist nur ein Ausdrucksmittel der Seele in dieser Welt. Der Intellekt wird fälschlich als Geist bezeichnet. Sowohl die Psyche als auch der Intellekt sind an dieses Erdenkleid gebunden, Geist und Seele nicht.

        Viele glauben, der Mensch wäre aus Materie entstanden. Verstehen sie, was Materie ist? Der Mensch ragt weit über diese Erde hinaus. Doch viele der derzeitigen Erdenmenschen verbleiben in ihrer Selbstverliebtheit gefangen. Dies hindert sie, wirklich zu dem Menschen zu reifen, der sie von der geistig-seelischen Veranlagung her sind."

- - - - - -   Diese aufklärenden Worte und deren Vertiefung finden Sie in folgender DG :: [ Klick - als Webseite ] ("MM_240208-24_Die Liebe spricht_Auferstehung_9s" - als Word-Datei)  - - - - - -

__ Dunkle Kräfte - es gibt sie und sie brauchen "Energie" - von woher auch immer :: Was hat das mit uns Menschen zu tun? ::

         Zitat :: [ S. 4 ]    "Meinen Menschenkindern ist jedoch sehr wenig darüber bekannt, dass es dunkle Kräfte gibt – die Ich oftmals die Gegenseite oder Finsternis nenne –, die wesentlich realer sind als das, was ihr zum Beispiel mit euren Augen seht oder überhaupt mit euren Sinnen wahrnehmt. Aber, und das betone Ich ausdrücklich: Was immer sie auch an Bösem planen und ausführen, es sind und bleiben eure Brüder und Schwestern, die wie ihr „eines Tages“ auch wieder ihren Platz bei Mir einnehmen werden.

        Noch aber ist es nicht so weit; noch sind diese negativen Wesen mit aller Macht und Kraft bestrebt, die Menschen von ihrer seelischen Entwicklung abzuhalten oder sie Mir gar zu entfremden. Und deshalb will Ich euer Augenmerk verstärkt auf die Tatsache lenken, dass ununterbrochen versucht wird, eure Anstrengungen, Mir näherzukommen, zu stören oder zu unterbinden. Weil dies sehr oft gelingt, was zum Teil auf eure Unaufmerksamkeit und eure Unwissenheit zurückzuführen ist, verlaufen so viele eurer Bemühungen „im Sande“.

        Ihr habt den guten Willen, ihr strengt euch an – und dann spult sich trotz bester Absichten das „alte Programm“ ab. Und im unsichtbaren Hintergrund reiben sich diejenigen die Hände, die euch nichts Gutes wollen, denn sie haben euch nicht nur davon abgehalten, einen guten Vorsatz zu realisieren oder überhaupt Mein Liebesgesetz zu beachten, sondern sie haben möglicherweise von euch auch Energie bekommen.

        Denn darum geht es schlussendlich immer: um Energie! Da sie die von Mir für ihr ungesetzmäßiges Tun nicht bekommen, versuchen sie, sich ihre Energie bei den Menschen zu holen; was ihnen nur allzu oft und in der letzten Zeit in verstärktem Maße immer öfter gelingt."

- - - - -  Tiefergehende Erläuterungen und Hilfen finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_240425_Weitere Aufklärung über das Vorgehen der Finsternis_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Ende der Welt (?)  :: (vgl. auch weiter unten :: Untergang oder Wende?)

         Zitat :: [ S. 3 ]         "Das Ende der Welt hat Hochkonjunktur. Wahrlich, viele Welten sind untergegangen und aus ihnen sind neue Welten entstanden. Welten sind wie Wellen im Meer, sie kommen und gehen. Eure derzeitige Welt ist der Nachklang so vieler Welten. Jetzt könnt ihr die neue Welt gestalten. Nicht in der Zukunft liegt die neue Welt, sie wird jetzt geboren, durch euch. Ihr seid Mitschöpfer dieser Welt, die da kommt.
         Die Erde ist ein Geschenk für alle Kinder des Falls, aus Göttlicher Substanz. Die Welt ist erschaffen von den in ihr Lebenden. Ist es da so furchtbar, wenn diese Welt des Geizes und Neides, der Niedertracht und Schlechtigkeit untergeht? Ist es da so furchtbar, wenn sich das auflöst, was die Liebe daran hindert, eine neue Welt zu erschaffen?
         
So trachtet nicht danach, eure Welt zu erhalten, sondern helft mit, eine neue zu erschaffen! Trachtet nicht nach eurem Glück, sondern vielmehr nach dem Glück vieler! Trachtet danach, dass in eurem Tun Gottes Liebe erkennbar wird und nicht eure vermeintliche Wahrheit!"

          - - - - - -   Wir hoffen, mit den weitergehenden Worten von URIEL dazu einen tieferen Einblick in die Bildersprache z. B. der Apokalypse geben zu können :: [ Klick ] ("MM_210926_Uriel spricht_Lob und Preis_4s" - als Word-Datei)  - - - - -

__ Entstehung der Erde als Folge des "Falls" (Engelsturz)  :: Mit diesem Thema spricht der Vater ein Grundwissen an, welches die Basis bildet für das Verständnis unseres Herkommens :: Die Entstehung der Erde, die Bildung des Lebens auf der Erde, die seelische Abwärtsentwicklung der Menschen und Weiteres.

         Zitat :: [ S. 2 ]   "Der sogenannte Fall oder Engelsturz, ausgelöst durch Sadhana – die sich später Luzifer (übersetzt = Lichtträger, Lichtbringer) nannte – und ihres Anhangs ist der eigentliche Schlüssel zum Verständnis all dessen, was geschah und geschieht. Sadhana wollte sein wie Gott, sie gab sich mit der Rolle eines „nur Geschöpfes‟ nicht zufrieden und probte den „Aufstand‟.

        Kurzfassung: Damit verstieß sie gegen das Liebesgebot. Da sie uneinsichtig war und ihr Tun trotz mehrmaliger Ermahnungen nicht aufgab, trat das geistige Gesetz der Abstoßung in Kraft. Sie und ihre Anhänger mussten den Bereich der reinen Liebe, die Himmel, verlassen. Daraufhin entstanden außerhalb der Himmel – um die Ich eine Lichtmauer legte, die für die Gefallenen nicht zu durchdringen war – Bereiche, die zwar feinstofflicher Natur waren, nicht aber die hohe Schwingung der Himmel besaßen und besitzen. Das waren die Welten, in denen die Gefallenen künftig lebten.

        Da ein Großteil der Abtrünnigen ihre Rebellion nicht aufgaben, „fielen‟ sie tiefer und tiefer. Die Bereiche, die sich dadurch bildeten, waren immer energieärmer und niederschwingender, bis schließlich am tiefsten Punkt des Falls die Verdichtung einen so hohen Grad erreichte, dass sich Materie bildete. Eure Wissenschaftler haben längst herausgefunden, dass es Materie im Grunde genommen nicht gibt, sondern dass alles Energie ist.

        Das Wissen um dieses Geschehen bildet die Basis für all das, was danach geschah: die Entstehung der Erde, die Bildung des Lebens auf der Erde, was auch die Menschen einschließt, die seelische Abwärtsentwicklung der Menschen, Meine Versuche, durch Propheten die Menschen zur Umkehr zu bewegen und schließlich die Inkarnation Meines Liebesaspektes in den Menschen Jesus. Durch ihn brachte Ich die Liebe in die Welt, und zwar indem er sie lehrte und vorlebte. Bei seinem Kreuzestod floss als zusätzliche Energie in jede Seele und in jeden Menschen der sogenannte „Christusfunke‟ ein. Jeder von euch trägt ihn in sich und kann, so er möchte, damit „arbeiten‟. Tut er das, arbeitet er mit der Liebe, mit Meiner Liebe, der stärksten Kraft des Universums."

- - - Wer sich besser einarbeiten möchte in die Folgen und Auswirkungen dieses tiefgreifenden Geschehens lange vor unserer "Jetztzeit" findet prima Hinweise in folgender Offenbarung ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230623_Das Liebesgesetz ] _7 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Ernsthaftigkeit  :: Wieder einmal erinnert uns unser Vater, dass wir in unserem Bemühen um Umsetzung Seiner Liebelehre nicht nachlassen sollen. Er tut es aufklärend und verständnisvoll. Bitte prüfen Sie ::

         Zitat :: [ S. 2-3 ]        "Ich ersuche euch in aller Liebe, die immer deutlicher werdende Notwendigkeit zu erkennen, das, was Ich euch lehrte und lehre, nicht nur zu bejahen, sondern mit aller Ernsthaftigkeit umzusetzen. Es ist ein großer Unterschied, ob ihr – beispielsweise durch eine Kirchenzugehörigkeit – lediglich darum wisst, dass durch die Erfüllung Meines Liebesgebotes eine Veränderung und Stärkung von Seele und Mensch erfolgt; oder ob ihr mit ehrlichem Bemühen darangeht, ganz praktisch in eurem Leben, in den vielen Begegnungen und Situationen eures Alltags die Innere Arbeit mit Mir aufzunehmen.
        
Der Unterschied ist so gravierend, dass er über eure Zukunft als Seele entscheiden kann, über das, was ihr erlebt, und darüber, wo und wie euer künftiges, aber nicht endgültiges Zuhause ist, wenn ihr nach dem letzten Atemzug diese Erde wieder verlasst und in die jenseitige Welt eintretet."

- - - - - -     Dieses Zitat ist folgender Offenbarung entnommen ::  [ AusLIEBEzuGOTT_220610_Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

______   Zu dem Hinweis auf den bei jedem Erdenmenschen unausweichlich kommenden Eintritt in die jenseitige Welt passt sehr gut dieses Gedicht (es steht auch am Ende der oben vermerkten Offenbarung ::

Die Trauerreden sind gehalten

Die Trauerreden sind gehalten,
die kleine Totenglocke schweigt.
Nun soll ein milder Richter walten.
Du bist gespannt, wie er sich zeigt?

Das ganze Umfeld lässt dich fragen,
weil es für dich so fremd und neu,
ob das – du wagst es kaum zu sagen –
eventuell der Himmel sei?

Da öffnen sich die Nebelwände,
dein Fragen also hat genützt.
Doch dann erzittern deine Hände,
als du erkennst, wer vor dir sitzt.

Du selber bist es, der dich richtet,
du selber legst den Maßstab an.
Wie gerne wärest du geflüchtet,
nur dass man hier nicht flüchten kann.

Der erste Schrecken ist vorüber.
Du lebst noch. Oder bist du tot?
Der Richter schweigt. Nichts ist dir lieber,
du witterst wieder Morgenrot.

Doch unter seinen Richterblicken,
da gibst du schließlich auf und fragst:
Was schaust du so? Muss ich mich bücken?
Muss ich bereu’n, was du mir sagst?

Was tat ich Schlimmes in den Jahren?
Ich war geachtet und verehrt,
und manchem, der noch unerfahren,
hab’ ich des Geldes Reiz gelehrt.

Ich hatte Kraft, ich hab’ genommen
und kam fast immer an mein Ziel.
Auch Bettler haben was bekommen,
wenn mir ihr Fideln gut gefiel.

Ich habe Schätze hinterlassen,
mein Name wurde oft genannt.
Es gibt wohl welche, die mich hassen,
und fraßen doch aus meiner Hand. –

 

 

Sodann folgt eine große Stille,
in der dich leise Angst beschleicht,
ob wirklich auch des Richters Wille
zum guten Urteil dir gereicht.

Du hörst dich plötzlich selber sprechen
und siehst dich leicht erschrocken an:
Das also waren deine Schwächen.
Jetzt sieh’, was deine Liebe kann.

So öffne dich und lass uns schauen,
was du in deinem Herzen trägst.
Alleine darauf kannst du bauen,
wenn Für und Wider du erwägst. –

Du suchst in deinen tiefsten Tiefen,
jedoch die Hände sind fast leer;
die Stimmen, die im Herz dich riefen –
du hörtest sie schon lang’ nicht mehr.

Dann aber hörst du selbst dich fragen:
Wer hat die Liebe dich gelehrt?
Da wirst du zu dir selber sagen:
Ich hab’ mich nie darum geschert.

Im Lichte deines eig’nen Sichtens
erkennst du dich, und es bedarf
nicht eines and’ren, fremden Richtens,
nicht eines Steins, den jemand warf.

So weit, so gut. Kommt jetzt das Feuer,
mit dem Gott Seine Kinder schreckt?
Wird deine Strafe sündhaft teuer,
weil Er dich – du dich selbst! – entdeckt?

Was will dir denn gerecht erscheinen?
Was soll denn nun mit dir gescheh’n?
Verliert ein Schöpfergott die Seinen?
Kannst du darin die Liebe seh’n?

Der Himmel kann nur Liebe geben.
Er öffnet seine Tore weit,
bis nach erneuten Erdenleben
du für den Himmel bist bereit.

Download "Gedicht"  -> [ Klick ]

__ Existenz negativer Kräfte? :: Für viele Menschen ein heikles und (etwas) unangenehmes Thema, dem wir dennoch Aufmerksamkeit widmen sollten. So manche*r fragt sich :: Gibt es tatsächlich solche Kräfte der dunklen Art oder sind sie Angstgespinste, und wie kann man sich ggf. gegen sie behaupten? Kurzantwort :: Bitte gehen Sie davon aus, dass ein offenes, warmes Herz in Verbindung mit der Empfindung von Liebe und Aufrichtigkeit, von Wohlwollen und tätigem Mitgefühl anderen gegenüber der beste Schutz sind vor Angriffen der Finsternis.

        Zitat1 [ S. 2 ] :  "... allein schon, dass ihr darum wisst, dass Mein und euer Widersacher und seine unzähligen Anhänger existieren und aktiv sind, ist euch eine erste Hilfe. Denn nun kann er nicht mehr schalten und walten wie vielleicht noch zuvor, denn er ist enttarnt. Vor allem aber, und das soll und wird euch Mut machen, kann er dort nichts oder nicht so ohne weiteres etwas ausrichten, wo er auf ein ehrliches Bemühen trifft, Mein Liebesgebot im täglichen Leben in die Tat umzusetzen. Da muss er sich etwas einfallen lassen..."

         Zitat2 [ S. 2 ] :  "Am allerwichtigsten aber war und ist den negativen Kräften, dass man nicht um sie weiß, ja dass man ihre Existenz abstreitet oder sie als Hirngespinst darstellt. Und dass sie auch nicht befürchten müssen, ihr „Spiel aus dem Hintergrund“ könnte als die Ursache für das unendliche Leid aufgedeckt werden, das bereits über die Menschheit hereingebracht wurde und das noch auf die Menschheit zukommen wird. Sie haben es erfolgreich verstanden, sich selbst als abstrakt und unwirklich erscheinen zu lassen, sodass sie in den Köpfen der meisten Menschen – wenn überhaupt – als eine Art Phantombild existieren, als ein Märchen, wie man es Kindern erzählt."

         Zitat3 [ S. 2/3 ] : "Dass das Negative nicht nur abstrakt oder als Energie existiert, sondern dass personifizierte Wesen die Drahtzieher sind, liegt für die meisten außerhalb ihrer Vorstellungen. Schließlich hört und sieht man sie ja nicht.

        Sie dagegen kennen euch sehr gut, sehr viel besser als ihr euch selbst kennt. Auch das können die meisten Menschen nicht nachvollziehen. Dabei liegt dies doch auf der Hand, denn Selbsterkenntnis zu erwerben, vor allen Dingen eine, die in die Tiefe geht, steht bei den allermeisten nicht auf dem Plan. Damit macht ihr es den Verführern leicht, unbemerkt an euch heranzutreten (siehe Gedicht).

        Nicht zuletzt die Kirchen haben mit dazu beigetragen, das „Bild des Teufels“ zu vernebeln. Nach ihren Aussagen hat er irgendwo in der Hölle sein Zuhause, dort herrscht er über die unglücklichen, vielleicht sogar auf ewig verdammten Seelen; aber eine jederzeit aktuelle Präsenz unter den Menschen durch ihn und die vielen, die er zur „Mitarbeit“ überreden konnte …? Oder die ihm gehorchen müssen, weil er Macht über sie hat …?

        Dass, für euch unsichtbar, Wesen hinter oder neben euch stehen, die versuchen, euch gedanklich oder auch durch die Tat dazu zu bewegen, in ihrem Sinne zu handeln, ist für die allermeisten nicht vorstellbar. Aber wahrlich, Ich sage euch: Ihr seid nie alleine!"

 

Hilfreich und inhaltlich treffend in diesem Zusammenhang ist auch folgendes Gedicht aus dem Gedichtband "Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang"        (Hans Dienstknecht)


Manchmal kann es hilfreich sein und gut

 

Manchmal kann es hilfreich sein und gut,
sich hineinzudenken in des Teufels Lage.
Denn es ist doch sicher keine große Frage,
dass mit Fleiß er seine Arbeit tut.

Was meinst du? Du heißt ja gar nicht Faust?
Ach, ich glaub’, der Name ist ihm nicht so wichtig.
Wenn man ihn nur unterschätzt, am liebsten tüchtig,
reicht ihm das. Und dass du ihm vertraust.

Seinen Vorteil nutzt er, wenn er spürt,

dass da jemand ist, der hat sich nie betrachtet,
der sich gar nicht kennt. Da hat er schon geachtet
und ihn – kaum dass der’s bemerkt – verführt.

 

aus dem Gedichtband „Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang‟
(Hans Dienstknecht)

 

 - - - - - Obige Textauszüge sind eingebettet in folgende Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230820_Die Vorgehensweise der Finsternis ist für euch nicht zu durchschauen_ 9s.doc ] _9 Seiten als Word-Datei_ - - - - -

__ Fallgeschehen ("Fall" oder Engelsturz) :: Die Liebe selbst erklärt uns (wieder einmal) in Kurzform, was es mit der Geschichte von der »Vertreibung aus dem Paradies« auf sich hat und was die Fallkinder hochgehalten haben -> Konkurrenz - Kampf - Unterwerfung -> Zerfall. Bitte denken Sie aber daran, dass die Gottesliebe selbst den Bann der Erstarrung und - als deren Folge - den Zerfall der materiellen Ebene mit dem »Vollbracht!« auf Golgatha überwunden und uns erlöst hat. Wir alle sind auf dem Heimweg in die Geistigkeit und werden erwartet.

     Zitat [ S. 8 ] :  "Im Fallgeschehen wurde das Gebot des gerechten Ausgleichs verletzt. Jeder beanspruchte seine Freiheit und übersah dabei die Freiheit des anderen. Nicht miteinander, sondern nur für mich, so war die Idee der Fallkinder. Sie übersahen dabei, dass dieses Streben zu Konkurrenz, zu Kampf, zu Unterwerfung, zu Zerfall führt. Sie übersahen dabei, dass sie sich selbst in Bande legten, denn diese Verstrickungen banden ihren freien Willen. Sie wurden zu Getriebenen. Sie wurden zu zwanghaften Wesen, eingehegt in das Spinnennetz von Luzifer und dessen Erstarrung[1]. Frei war keines der Fallkinder, frei kein Höllenbewohner. Für diese wurde die Lüge zum hohen Ziel im Umgang mit anderen Wesen."


[1]    Der tiefste Fallpunkt – viele Ebenen des Falls gibt es, die Höllen sind die tiefsten Fallpunkte

- - - - -  Obiges Zitat ist eingebunden in folgende geistige Wortgebung :: Hier der Link :: [ MM_AusDLiebeGesprochen_Windfeuer_Das Feuer des Heiligen Geistes_14s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Feindesliebe ::

     Zitat 1 [ S. 8 ] :  "Wollt ihr wissen, wie weit ihr schon auf dem Weg der Feindesliebe vorangekommen seid? Dann kann euch vielleicht ein Wort eine Hilfe sein, sofern ihr es bejahen könnt:
    
Ob einer mein Feind ist, entscheidet nicht er, sondern ich. Wenn ich ihn nicht als meinen Feind sehen will, wird es ihm schwerlich gelingen, mich durch ein entsprechendes Verhalten seinerseits dazu zu bringen.“
    
Eine solche innere Haltung zu entwickeln ist möglich, aber es setzt eure Bereitschaft voraus, dass ihr an euch arbeitet, um so nach und nach das an die Seite zu räumen, was noch als Seelenbelastung in euch liegt. Ein solches Aufräumen betrifft auch nicht nur die Feindesliebe, sondern es umfasst den ganzen Menschen mit all seinen noch vorhandenen Schwächen. Nur allzu gerne Bin Ich bereit, einem jeden bei seiner Aufräumarbeit zu helfen."

     Zitat 2 [ S. 8 ] :  "Meine Geliebten, euer freie Willen bedingt, dass ihr mit dem Aufräumen beginnt, dass ihr den ersten Schritt macht. Wäre es andersherum, würde dies bedeuten: Ich beginne mit dem Aufräumen, mit einer Arbeit, die für dich gedacht ist, und die dir zum Lernen dient – und du hilfst Mir dabei …   - - - - - - Diese Zitate sind der folgenden Offenbarung entnommen ::
     
[ AusLIEBEzuGOTT_210427_Was es bedeutet, seine Feinde zu lieben ] _9 Seiten als Word-Datei_

Zum »inneren Aufräumen« passt auch diese kurze Geschichte
 [ Klick ], welche auf Seite 9 der obigen Offenbarung nachzulesen ist.

__ Feinstoffliche Welten :: "Ihr seid stets von Höherschwingendem umgeben..."

         Zitat [ S. 2 ] :  "Für die allermeisten von euch ist es noch nicht zu einer Selbstverständlichkeit geworden, mit dem Wissen zu leben, dass ihr nie alleine seid; dass eine unsichtbare, feinstoffliche Welt um euch ist, die ihr zwar nicht seht, aus der heraus ihr aber gesehen und gehört werdet. Die unterschiedlichen Bereiche – von der Materie bis hin zur höchsten Feinstofflichkeit der Himmel – sind lediglich getrennt durch ihre Schwingung. Alles Höherschwingendes kann Niederschwingendes wahrnehmen, nicht jedoch umgekehrt.

          Der Himmel weiß daher über alles Bescheid, andere Bereiche entsprechend weniger. Könnt ihr euch vorstellen, dass eure Geschwister aus den Himmeln und aus den angrenzenden hellen Welten einfach nur zuschauen, wenn sie sehen, was sich auf der Erde anbahnt? Wer im Licht sein Zuhause hat, der hat die selbstlose Liebe – im Himmel vollständig, außerhalb weitgehend – erschlossen. Auch ihr tragt diese große Liebe in euch, wenn ihr sie als Mensch gegenwärtig auch noch nicht in ihrer späteren Strahlkraft empfinden könnt."

- - - - - Der vertiefende Text (8 Seiten) ist abrufbar unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

 

__ Festhalten (wollen) oder 'Augenblick verweile ...' :: Zitat: "Es ist verständlich, wenn ihr versucht, sorgenfreie Augenblicke oder schöne Lebensabschnitte festzuhalten. Aber sie stellen nicht mehr als einen kurzen Moment auf eurer Heimkehrer-Kreisbahn dar, eine Station auf eurer Reise. Ihr sollt sie im Sinne der Liebe nutzen, aber nicht festhalten! Denn darin liegt eine Gefahr: Alles, was der Mensch versucht zu halten, wird ihm genommen; nicht deshalb, weil Ich es ihm nicht gönne, sondern weil Ich etwas anderes, Schöneres, Besseres mit ihm vorhabe. Diese Veränderungen sind für dich und deine seelische Entwicklung richtig und wichtig. Ich kann – im übertragenen Sinne – deine Hände aber nur füllen, wenn sie leer sind [ Klick zum Gedicht: Deine Hände will Ich füllen... (Ephides) ]. Was du im Eigenwillen halten willst, und erscheint dir dies noch so gut und richtig, muss dir zum gegebenen Zeitpunkt das Gesetz von Saat und Ernte entwinden, weil Platz nötig ist für das, was für dich auf deinem Evolutionsweg als nächster Schritt ansteht. Womit deine seelische Reifung gemeint ist." - - - Diese Vater-Worte sind enthalten in der Offenbarung
[ AusLIEBEzuGOTT_200216_Jeder Entwicklungsschritt verläuft zielgerichtet ] _8 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Freier Wille :: Ein schwieriger Begriff im Zusammenhang mit unserem Ego, welches sich ja gerne regellos (!) alle "Freiheiten" nehmen möchte, ohne den Blick auf die Verantwortung zu richten, welche sich aus der Rücksicht auf die "Freiheiten" anderer ableitet. Wie halten Sie es mit den Untiefen der Ichbezogenheit? Wie wichtig ist Ihnen die Anerkennung und Gewährung von Freiheiten für Mitgeschwister?

       Zitat 1 [ S. 2 ] :  "Mein schönstes Geschenk an Meine Kinder ist ihr freier Wille. Er macht einen jeden zu einem selbstständigen Wesen, das in allem, was es denkt und tut, grenzenlos ist, soweit seine Entwicklung dies zulässt. Damit aber ist auch eine große Verantwortung verbunden, denn die Folgen seines Handelns, das zuvor durch seine Vorstellungen und Erfahrungen und auch durch seinen Charakter vorbereitet wurde, sind mit dem Handelnden unmittelbar verbunden. Das gilt für Gutes und weniger Gutes.

        Dieses Prinzip stellt sicher, dass niemand – kein geistiges Wesen und kein Mensch – dauerhaft gegen die Liebe verstoßen wird, weil die Folgen eines negativen Verhaltens den Verursacher über früher oder später selbst treffen. Das gilt auch für Sadhana und ihre Mitstreiter, auch wenn in euren Augen seit ihres Aufstands gegen Mich eine „Ewigkeit‟ vergangen ist. Die Zeit spielt bei Mir keine Rolle, sie existiert erst seit der Abspaltung der Abtrünnigen und ist nicht von Dauer."

- - - Weitreichenderes können Sie im Text folgender Offenbarung entdecken ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230224_Lauft nicht in die Wissensfalle! ] _8 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Freier Wille und dunkle Kräfte :: Sind wir Spielball in einem groß angelegten Kampf? :: Erkennen wir das Geschenk des freien Willens ungetrübt in seinen wunderbaren Möglichkeiten oder vergessen wir im Ego-Rausch oftmals das Heilbringende? Gibt es wirklich schlaue "Ver-führer"?  Hat unser freier Wille "Schwachstellen"? ::

         Zitat 1 [ S. 6 ] :  "Dreh- und Angelpunkt, warum es oftmals so schwer ist, und warum eine lebenslange Achtsamkeit angeraten ist, ist der freie Wille. Ich habe alle – und somit auch dich – damit ausgestattet, weil Ich keine Sklaven und Befehlsempfänger an Meiner Seite haben wollte, sondern freie Kinder Meiner Liebe. Dass damit ein gewisses Risiko verbunden war, nahm Ich in Kauf, denn die Willensfreiheit sollte und wollte erprobt werden und diente und dient schlussendlich zur Reifung und Vervollkommnung Meiner Kinder.

        Die „Schwachstelle“ des freien Willens ist, dass er natürlich auch dazu eingesetzt werden kann, gegen Mein Liebesgesetz zu handeln. Dass dies aus freien Stücken und bei „klarem Verstand“ keiner tut, weiß auch Mein und euer Gegenspieler. Erinnert euch immer wieder an seine Raffinesse und an Meine Frage, wie ihr vorgehen würdet.

        Kein Verführer wird seine Absichten von vornherein offenlegen, zumal dann nicht, wenn er über ausreichende Intelligenz und Möglichkeiten zur Verschleierung verfügt. Er wird also „vorsichtig“ anfangen, er wird seinen Plan – besonders dann, wenn er etwas Größeres damit beabsichtigt – in kleine Schritte aufteilen, wobei die ersten ganz harmlos erscheinen, sodass sie von euch nicht als Einstieg in eine größere, geplante Verführung erkannt werden können.

        Er wird damit Annehmlichkeiten für euch verbinden, er wird euer Ego streicheln, er wird verborgene Wünsche in euch wecken, er wird euren freien Willen für Entscheidungen gebrauchen – missbrauchen –, die sich im Nachhinein im Lichte Meines Liebesgebotes als falsch erweisen. Er wird euch auf diese Weise – oftmals unter Einbeziehung früherer Verhaltensprogramme, die noch unbemerkt in euch schlummern – zu einem Verhalten bewegen, das ihr vielleicht erst später als falsch erkennt. Dann ist es zwar noch nicht zu spät für eine Korrektur, dafür ist es nie zu spät, aber ihr habt dann möglicherweise schon eine schwere Wegstrecke hinter euch und vielleicht auch noch vor euch."

        Zitat 2 [ S. 6 ] :  "Eine weitere Schwachstelle eures freien Willens: Immer dann, wenn ihr etwas unter Nichtbeachtung höherer Gesetzmäßigkeiten wollt, trübt sich in kleinerem oder manchmal auch größerem Umfang euer Bewusstsein, und zwar auch dann, wenn ihr eure Rolle dabei gar nicht erkennt, weil sich anscheinend alles von alleine ergeben und gefügt hat, und ihr gar nicht die Akteure wart.

        Die Folgen davon sind, dass ihr nicht mehr über eure bisherige Klarheit verfügt und eure Entscheidungsfähigkeit eingeschränkt ist, natürlich immer in Relation zu dem, was ihr tut. Vieles wird von Mir schon im Vorfeld abgefangen. Dann kommt Meine Barmherzigkeit ins Spiel; denn Ich allein weiß, was ihr noch zu lernen habt.

        Doch wenn es euch zur Erkenntnis dienen und euch in eurer Entwicklung ein Stückchen voranbringen soll, dann mag es auch sein, dass Ich die Konsequenzen aus einem falschen Verhalten zulasse. Doch dient dies niemals als Strafe, sondern soll euch schlussendlich dazu bewegen, euren Willen wieder in den Meinen zu legen in der dann heilsamen Erkenntnis, dass alleine Ich – die Liebe – den Überblick über euer Leben habe, dass Ich alles für euch tue und euch alles zukommen lasse, was für euer Seelenheil und eure Entwicklung gut und richtig ist.

        Denn Ich möchte einen jeden so bald wie möglich wieder in Meine Arme schließen."

- - - - -  Hintergründige Aufklärung über die unausgesetzt "dunklen Verführungen" von uns Menschen finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) :: [ AusLIEBEzuGOTT_240425_Weitere Aufklärung über das Vorgehen der Finsternis_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Freiheit, die eure Seele kennt - eines der schönsten Geschenke unseres Vaters::

         Zitat1: [ S. 3 ] "Die Freiheit, die eure Seele kennt, weil ihr in ihr geboren wurdet und in ihr gelebt habt, ist mit euren Worten nicht zu beschreiben. In stillen Augenblicken gelingt es dem einen oder anderen von euch schon mal, eine leise Ahnung dieser göttlichen Freiheit in sich zu verspüren. Sicher sind dann damit Empfindungen von strahlendem Licht und Grenzenlosigkeit, Einssein mit allem und Liebe zu allen verbunden. Aber so schön solche Momente auch erlebt werden, sie sind doch nichts im Vergleich zu der Freiheit, in die ihr eintauchen werdet, wenn Ich euch wieder in Meine Arme schließe." [ ... ]

          Zitat2: [ S. 3/4 ] "Die Freiheit ist eines der schönsten Geschenke, die Ich Meinen Kindern gemacht habe, und die Ich auch jetzt noch und in alle Ewigkeit mache, denn Meine Schöpfung stagniert nicht. Sie kennt kein Ende. Aber mit diesem Geschenk ist die Aufgabe verbunden, es verantwortungsvoll einzusetzen zum Nutzen der eigenen Entwicklung und zum Nutzen eures Nächsten. Da konnte es gar nicht ausbleiben, dass die Finsternis an diesem Punkt eingehakt und euch auf Irrwege geführt hat; ähnlich, wie sie es bei der Verfälschung Meiner Lehre getan hat, indem sie den Wegweiser um wenige Grade verdreht hat:

Sie hat euch eine Pseudo-Freiheit vor Augen geführt und schmackhaft gemacht, die sie mit viel buntem Blendwerk und augenscheinlichen Vorteilen geschmückt hat. So gaukelt sie euch eine Pseudo-Sicherheit vor, die euch aber in Wirklichkeit in höchstem Maße unfrei macht und euch mehr und mehr bindet. Dabei benutzt sie die menschliche Schwäche, nach Möglichkeit den Weg des geringsten Widerstands zu gehen, um auf diese Weise so wenig wie möglich anzuecken und es so leicht wie möglich zu haben.

So bemerken, bildlich gesprochen, die wenigsten Menschen, dass sie in einem Käfig sitzen, der – je nach Notwendigkeit – bei dem einen oder anderen sogar vergoldet wurde. Auf ihre „Käfigfreiheit‟ angesprochen würden die meisten vehement abstreiten, in ihrer Freiheit beschnitten zu sein. Was wirkliche Freiheit bedeutet, ist euch aber weitgehend fremd. Es heißt nämlich nicht, tun und lassen zu können, was man will, sondern es besagt das Gegenteil:
Ohne größere Anstrengung und aus freiem Willen heraus, dessen Grundlage die Liebe zu Mir ist, etwas nicht zu tun, obwohl vieles dazu drängt und die Angebote verlockend sind. Das ist Freiheit!"
 

- - - - - Wer diesen wunderbaren Worten besser nachfühlen möchte, findet Umfangreicheres in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_   - - - - -

__ Furcht vor dem Alter :: Zitat: [ S. 5 ] "Du brauchst auch keine Furcht vor dem Alter zu haben. Schau, wenn dein Geist jung, frisch und lebendig geblieben ist in einem alt gewordenen Körper, dann soll das für dich sehr viel bedeuten. Wenn du diese Eigenschaften in dir verspürst und sie bestätigen kannst, dann sei froh und dankbar. Es kann doch nicht sein, dass ein junger, frischer, lebendiger Geist in dir untergeht, nur weil dein Körper alt und morsch geworden ist. Im Gegenteil, es soll dir sagen, dass dir eine wunderbare Zukunft bevorsteht. Dein Körper lebt nur begrenzt, weil er vergänglich ist, dein Geist aber lebt jung, frisch und lebendig ohne ein Ende. Ist dir das bewusst?"
- - - - Diese ermutigenden Worte sind enthalten in der DG
 
[ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_210309_Die drei Lebens-Epochen_5s ]  - - - - -

__ Gebet - "Bete zu Mir, als würde ich direkt vor dir stehen" :: "Achte darauf, Mein Kind, dass dein Gebet ein Gespräch mit Mir ist und nicht eine öffentliche Darbietung. Die vermeintlichen Gebete, die sichtbar gesprochen, die Redlichkeit und Frömmigkeit des Beters zeigen sollen, kommen bei Mir nicht an. Ihnen ist Mein Herz verschlossen. Also bete mit deinem Herzen, auch wenn die Worte aus deinem Mund kommen. Selig bist du, wenn du so handelst." ::

        Zitat [ S. 8 ] :  "Immer wieder hörst du vom Gebet. Und du kennst viele der Worte, die an Mich gerichtet sind. Du aber bete so, wie Ich es der Menschheit gelehrt habe. Dann schweige. Schweigen in Meiner Gegenwart ist das höchste Gebet. Im Schweigen kann Ich dich wiegen, wie ein Kind von seiner Mutter gewiegt wird. Ich kann dich umfangen mit der Liebe, die dich zum Leben erweckt hat und durch das Leben begleitet. Lasse nicht unnütze Worte unser Zusammensein stören.

        Ich nehme alle Worte in Mein Herz auf, die aus dem Herzen Meiner Kinder kommen. Ich sehe dich in deiner Wirklichkeit. Ich sehe die Worte, die sich in deinem Herzen formen, bevor sie Form angenommen haben. Du weißt, dass dieses Herz auch von Mir ins Leben gehoben wurde. Ich wiege dich in der Schöpfungswaage und glaube Mir, Meine Gerechtigkeit kennt das rechte Maß.

        Bete zu Mir, als würde Ich direkt vor dir stehen. Bete so, als würdest du mit einer Mutter, einem Vater, einer Schwester, einem Bruder, einer Freundin und einem Freund sprechen. Ja, führe ein Gespräch mit Mir und höre Mir zu. Höre! Hören sollst du! Dazu bedarf es der Stille und des Schweigens, denn dann hörst du mit den Ohren der Seele." ...

 - - - - - -   Die umfassende DG mit obigem Text können Sie nachlesen unter :: [ Klick - als Webseite ] ("MM_240208-24_Die Liebe spricht_Auferstehung_9s" - als Word-Datei)   - - - - - -

__ Geistige Gesetze :: Uns allen dürften die gängigsten geistigen Gesetze geläufig sein, als da sind : Gesetz der Kausalität, der Polarität, der Resonanz, des Rhythmus, der Analogie, der Mentalität u. a.
Unser himmlischer VATER hilft uns dabei mit Seinen Ausführungen auf Seine Art weiter ::

        Zitat [ S. 2/3 ] :  "Es gibt also geistige Gesetzmäßigkeiten, die mit einer für euch nicht nachvollziehbaren Präzision fehlerfrei arbeiten. Eine zeitliche Begrenzung ihrer Wirksamkeit gibt es nicht, was bedeutet, dass nichts, was einmal als Verstoß gegen Mein Liebesgebot „in die Welt gesetzt wurde‟, ganz von alleine wieder verschwindet, nur weil inzwischen Äonen oder kleine Ewigkeiten vergangen sind. Über allen anderen Gesetzen steht daher Mein Gesetz, aus dem sich nichts und niemand herausschleichen kann.

Die „Großen‟ eurer Welt – aber auch unzählige „Kleine‟ – wissen nicht darum, oder sie glauben nicht daran, wenn sie es gesagt bekommen; denn die Realität scheint das Gegenteil zu belegen. Und daran, dass jede Realität, geistig gesehen, nur ein winziger Augenaufschlag in der Ewigkeit ist, der zudem eine Vergangenheit und eine Zukunft hat, glauben sie ebenso wenig.
     Mein Gesetz, aus Meiner väterlichen Liebe und Fürsorge geboren, sorgt dafür, dass alle wieder heimfinden. Dies vollzieht sich nach einem einfachen Prinzip:
     Jedes Tun, das Meinem Liebesgesetz nicht entspricht – vor allem, wenn es sich um einen gravierenden Verstoß handelt, der dem eigenen Vorteil dient und dabei das Wohl des Nächsten missachtet –, trägt bereits den Keim des Untergangs in sich. Womit gemeint ist:
     
Keine ungesetzmäßige Handlung wird auf Dauer Bestand haben, und wenn sie noch so gut unter Einsatz höchster menschlicher Intelligenz vorbereitet und mit allen Mitteln der Macht durchgeführt wurde. Sie kann keinen Bestand haben, weil das ihr übergeordnete Prinzip der Liebe über kurz oder lang die Wirkungen der zuvor gesetzten Ursachen ausfließen lässt, denen sich niemand dauerhaft entziehen kann; ...
       
„Keim des Untergangs‟ bedeutet aber nicht die Vernichtung des Lieblosen. Es bedeutet, dass das Böse umgewandelt wird in das Gute, was sich bei jedem vollziehen wird, wenn durch eine Entscheidung eine innere und äußere Umkehr erfolgt. Die Einsicht, die ihr vorausgeht, muss nicht erst durch das Erleben der selbst verschuldeten Wirkungen erfolgen. Sie kann auch vorher einsetzen, wenn die Regung des Gewissens zugelassen und um die Hilfe Christi gebeten wird."

- - - - - Den weiterführenden Text zu obigem  Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210617_In eurer Zeit werden viele Pioniere gebraucht ] _9 Seiten als Word-Datei_   - - - - -

__ Geistige Selbstständigkeit :: Wie können wir hineinwachsen in eine geistige Selbstständigkeit, die uns zu eigenständigen Wesen macht, zu Geschöpfen Gottes, die sich ihrer Stärke und Größe bewusst geworden sind? - Eine lehrreiche Antwort auf diese Frage finden Sie u. a. hier ::

         Zitat [ S. 1 ] :  "Noch wichtiger aber wäre es, wenn ihr – weil ihr diese Notwendigkeit selbst erkannt habt – mehr und mehr hineinwachst in eine geistige Selbstständigkeit, die euch zu eigenständigen Wesen macht, zu Meinen Geschöpfen, die sich der Stärke und Größe bewusst geworden sind, die Ich in sie hineingelegt habe. Denn im Grunde genommen unterliegt die seelische Entwicklung eines Menschen den gleichen Prinzipien wie die äußere, die das Benehmen, das Verhalten, den Ausdruck und vieles mehr umfasst. Irgendwann hört die Einflussnahme der Eltern auf, und in der Wirklichkeit der Erwachsenen-Welt zeigt sich schließlich, was gelernt und auch immer weiter „ausgebaut“ worden ist – oder eben nicht.

         Mit eurem seelisch-geistigen Wachstum verhält es sich ein bisschen anders, aber nicht viel. Ihr macht etwas aus dem, was Ich euch vermittle oder aus dem, was ihr euch auf anderen Wegen aneignet – oder eben nicht. Wenn ihr wirklich verstanden habt, dass ihr hier seid, um etwas zu lernen, um euch zu entwickeln, dann dürfte es keine Frage mehr sein, dass ihr euren Anteil dazu beitragen möchtet. Und das gelingt euch umso eher, je mehr ihr bereit seid, mitzudenken und so schrittweise in eine – in eure – geistige Freiheit und Unabhängigkeit hineinzuwachsen.

         Ich will euch mit Meiner heutigen Offenbarung die Möglichkeit geben, euch ein wenig darin zu üben."

- - - - -  Eine Weiterführung der Inhalte aus dem obigen Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_240206_Der Weg an Mein Herz (1) ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Gesetz vom Säen und Ernten :: Zitat: " [...] In Wirklichkeit handelt es sich dabei um unser Unvermögen, ja um unsere Unwilligkeit, ein fundamentales geistiges Gesetz ohne Abstriche – das heißt ohne Wenn und Aber – in unser Leben einzubeziehen. Wäre uns die Bedeutung dieses Gesetzes bewusst, und wären wir bereit, dieses Prinzip zur Grundlage all unserer Erkenntnisse zu machen, daraus die jeweils nötigen Schlüsse zu ziehen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, dann hätte die seelische Entwicklung der Menschheit schon längst große und größte Fortschritte gemacht." (Aus dem Aufsatz von HD) - - - - - Hier der ausführliche Text zum Abruf [ Von der Schwierigkeit, das Gesetz von Saat und Ernte vorbehaltlos akzeptieren zu können_HD_Juli 2020  ] _6 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Gewohnheiten und ihre Bearbeitung :: Zitat: "Wege zu verlassen, die ihr vielleicht schon seit Inkarnationen beschreitet, erfordert zuerst eine Entscheidung, eventuell auch eine Portion Mut, in jedem Fall aber Ausdauer und ein Sich-nicht-beirren-Lassen. Und es setzt – im Idealfall – eine große Sehnsucht und Liebe zu Mir, eurem Vater, voraus; natürlich auch ein tiefes Vertrauen, das in dem Maße wachsen wird, in dem ihr euch auf das Abenteuer mit Mir einlasst." - - - Hier der ausführliche Text zum Abruf [ Bearbeitung von Gewohnheiten mit Hilfe Meiner Liebe_14.11.2018  ] _7 Seiten als Word-Datei_

__ Gottesbeweis/e? :: [ S. 233 ] Zitat:: "Etwas, das mit dem Herzen erkannt werden muss, kann und darf nicht von außen bewiesen werden. Denn, was sich beweisen lässt, zwingt zu Entscheidungen; damit aber würde der freie Wille des Menschen beeinflusst.
Wer hätte nach einem Beweis noch den Mut zu sagen: "Ich mache es trotzdem nicht so, wie es bewiesenermaßen richtig ist"? Wer würde einen giftigen Pilz, dessen Tödlichkeit bewiesen ist, dennoch essen? "Ein auf Beweise gegründetes Wissen ist kein freies Wissen mehr", ist bei Jakob Lorber zu lesen, "sondern ein gerichtetes, und macht keinen Geist frei, sondern nimmt ihn ebenso oft gefangen, als wie viele Beweise für einen Glaubenssatz gegeben werden."

   Der  Suchende oder Skeptiker hätte bei einer glasklaren Beweisführung keine Chance: Er müsste glauben. Das aber ist nicht der Weg, der wieder zurückführt. Der Entschluss zur Heimkehr muss aus Sehnsucht und Liebe zu Gott erfolgen, weil sich nur auf diese Weise der Seelenkörper lichtet und der Geist zu erstrahlen beginnt. Mit einem bewiesenen Glauben ist eine solche Veränderung, die die Voraussetzung für die Vollkommenheit und den Wiedereintritt in die Himmel ist, nur um vieles mühsamer zu erreichen. ... Das heißt::
    - entscheiden und handeln in Eigenverantwortung...
    - das Leben allmählich selbst in die Hand nehmen...
    - nichts mehr ungeprüft fremden Autoritäten überlassen..."

Zitiert aus dem Buch:: Dienstknecht, Hans: Das letzte Wort hat die Liebe - Wie unsere Seelenkräfte unser inneres und äußeres Heilsein bestimmen. ISBN 3-9806345-4-X , 13,00 Euro.

Zur Thematik "Gottesbeweis/e" empfiehlt sich auch folgende DG vom Februar 2021 [ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_210202_Gott kannst du nicht beweisen_3s ]

..  zurück nach oben mit [ Klick ]

__ Gott spricht? Ja, Er spricht - wie macht Er das, damit wir Ihn verstehen? :: Unter vielen anderen Erklärungen ist hier folgend ein Gotteswort wiedergegeben, welches der Vater uns aus Seiner Liebe vermittelt hat. Bitte legen Sie diese erhabenen Worte auf Ihr Herz ::

             Zitat [
S. 4  ] :: "Seit Menschengedenken habe Ich Mich Meinen Söhnen und Töchtern geoffenbart. Wie sollte Ich, euer Vater und Schöpfer, auch schweigen, wenn Ich die Fähigkeit und Möglichkeit habe, euch in Form von Ermahnungen, Hinweisen und weiterführenden Informationen aufzuklären, und wenn eure Zeit und besondere Umstände dies erfordern. Die dämonische Seite hat es durch Einflussnahme auf eure Kirchenvertreter geschafft, dass ein Großteil der Menschheit nicht daran glaubt, dass Ich auch heute noch zu den Meinen spreche.

        Aber sie konnte nicht verhindern, dass Ich dennoch immer wieder zu allen Zeiten Mir Getreue auf die Erde schickte, sie vorbereitete und zum gegebenen Zeitpunkt Mein Wort durch sie erhob. Meine Ansprachen waren unterschiedlichen Inhalts und betonten unterschiedliche Schwerpunkte, angepasst an die jeweils vorherrschenden Notwendigkeiten und auch an das Bewusstsein Meiner Werkzeuge. Wenn ihr Meine im Verlaufe der letzten Jahrhunderte gegebenen Worte vergleicht, werdet ihr daher unschwer eine Art „Evolution‟ erkennen; was auch gar nicht anders sein kann, weil alles Evolution ist.

        Ich greife also in Meiner Aufklärung nicht zu weit vor oder mache keinen zu großen Sprung, weil das ein Erkennen und Begreifen erschweren würde. Oder hätte Ich als Jesus zu Meinen Zuhörern schon über Bewusstseinsebenen, Seelenpartikel, Schwingungen, satanisch manipulierte Energien, den Aufbau der geistigen Schöpfung und vieles mehr sprechen sollen? Ich gab ihnen den Schlüssel in die Hand, der es ihnen und allen folgenden Generationen ermöglichte, in ihre wahre Heimat zurückzukehren. Ihr kennt den Schlüssel alle. Seine Kurzfassung lautet: liebe – und sonst nichts. Es ist der Schlüssel – der einzige –, der im Prinzip auch heute noch benötigt wird."

  - - - - - - Umfassender nachzulesen sind diese Ausführungen in der folgenden Offenbarung vom 14. Juli 2022 ::
     
[ AusLIEBEzuGOTT_220714_Die kommende Zeit wirft ihre Schatten schon voraus_8s ] _8 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

 

 __ Grenzen, innere und äußere - - Abgrenzung - Begrenzung - Ausgrenzung - Eingrenzung - Grenzziehung(en)... | Sobald ein Kind das erste "-ich-" sprechen und begreifen lernt, teilt es die Welt in Ich und Nicht-Ich. Mit der steten Erweiterung unseres Wortschatzes haben wir alle Trennungen bzw. Grenzziehungen vorgenommen, damit wir "die Welt" und deren Erscheinungen sortieren und auseinanderhalten können. Irdisch gesehen sind auf diese Weise "Ich" und das "Sammelsur der Welt" getrennt voneinander, also gegeneinander abgegrenzt. Das Verinnerlichen dieser Art des Denkens und Glaubens verhindert leider allzu oft den Pfad zu unseren Nächsten, und gedachte oder auch wirkliche Mauern manifestieren dies. Ist das im Sinne unseres Schöpfers, der grenzenlosen und alles einschließenden Liebe? (LK) |

          Zitat [ S. 1  ] :: "So sehr ist die Menschheit noch beschäftigt mit Abgrenzung, Begrenzung, Ausgrenzung und Eingrenzung und drückt dies durch äußere und innere Grenzen aus. Sie zieht Grenzen zwischen Menschen, Völkern, Erdteilen. Sie überzieht den Planeten Erde mit Grenzen. Doch bedenkt: „Diese Grenzen sind nur da, weil Menschen sich diese Grenzen erdacht und festgelegt haben! Diese Grenzen sind nur auf euren Atlanten zu sehen. Eure Astronauten sehen sie nicht! Warum? Weil sie nicht existieren!

        Mensch, ICH frage dich: „Was grenzt dich ab von deinem Nächsten?“ Volk, Ich frage dich: „Was grenzt dich ab vom nächsten Volk?“ Nation, ich frage dich: „Was grenzt dich ab von anderen Nationen?“ Nichts, außer den Vorstellungen, den Bildern, die ihr Menschen euch macht!

        ICH kenne diese Abgrenzungen, die Ausgrenzungen und Eingrenzungen nicht! Für Mich ist alle Schöpfung Mein Leib. Ja, Mein Leib, der alles umschließt, ohne auszugrenzen! Mein Leib!"

 - - - - - - Wer den Hintergrund des obigen Zitats verstehen möchte, dem empfehlen wir die ganze Offenbarung vom 14. Februar 2023 ::
     
[ MM_230214_Die LIEBE spricht_noli me tangere - berühre, halte mich nicht_4s ] _[ Hier als Webseite ] oder direkt als [ Word-Datei_4s ] - - - - -

__ Halloween :: Kurzes Vaterwort zum Thema, gegeben im Oktober 2020 über HD :: "Besonders in den Tagen am Ende dieses Monats braucht es eure lichtvollen Gebete, da diese unterschätzten ,,Halloween“-Bewegungen von tiefster Finsternis begleitet werden und als Hochfest der satanischen Wesenheiten erkannt werden sollten! Distanziert euch von diesen scheinbar harmlosen Ausdrucksweisen einer sogenannten modernen Welt und erkennt die subtilen Gefahren, die vielfach – besonders für Kinder – unterbewertet werden. Der Schachzug der Gegenseite liegt darin, die Kinder dieser Welt glauben zu machen, dass alles harmlos sei, und es diese satanischen Einflüsse nicht gäbe.
Nun, ihr wisst es zwar besser, aber überseht doch das Naheliegende: die konsequente Verbindung mit Meinem göttlichen Licht, denn nur damit habt ihr den nötigen Schutz gegen diese satanischen Einflüsse.
Ich, Jesus Christus, euer Vater in Ewigkeit, bin euer Schutzschild!    Amen"

__ Hass und seine Folgen :: Normalerweise versteht jeder Mensch, dass der Hass jede Menge Unglück heraufbeschwört, Zwietracht sät und ein armseliges Gegenstück zur Herzens- und Nächstenliebe darstellt. Dennoch lassen sich viele zu Hassgedanken, Hassreden und Taten des Hasses hinreißen. Unser Vater erläutert auf Seine Weise, welche Folgen sich aus dem Hassen ergeben ::

Zitate [ S. 2 ] :: " Hass ist höllisch, Hass ist teuflisch. Der Hass ist das schlimmste Zeichen der Menschen, das in sich die Zerstörungswut trägt, die sich physisch wie auch geistig auswirkt. Hasserfüllte werden auch keinen wahren Glauben an Mich finden. Sie werden aus Mir nur einen Götzen machen und Mich nie in ihrem Herzen finden.
       Nur wenige Menschen kommen zur Besinnung und erkennen, von wem sie geführt und verführt werden, sie verspüren, wie sehr sich ihre guten Eigenschaften zum Negativen gewandelt haben.
       Die Gegenseite schürt die Herzlosigkeit und den Hass, weil sich die Menschen auf diese Weise leichter manipulieren lassen." [ ... ]

    :: " Die Masse der Menschen ist so weit mit Angst und Hassgedanken durchtränkt, dass sie zu Zerstörungstaten bereit ist, die sie zu ihrem Untergang führen. Ich brauche euer liebloses Handeln nicht zu zerstören, Ich brauche nur euren Willen zuzulassen und warten, denn die so skrupellos gewordene Menschheit zerstört sich selber. Dann aber wird sie Mich wieder als den grausamen Gott anklagen, weil Ich sie nicht beschützt habe." [ ... ]

     :: " Wie kommt dann aber eine hasserfüllte Seele im Jenseits an? Hier gilt dann: Gleiches zieht Gleiches an. Sie ziehen Ihresgleichen an, was dann für sie die reinste Hölle bedeutet. Stellt euch mal eine hasserfüllte Seele vor, unter lauter Ihresgleichen. Eine will der anderen nur noch weh tun und ihr schaden. Diese Seelen finden keinen Gedanken an ein Weiterkommen, weil sie ihr Hass in seiner Wut gefangen hält. Eine solche Seele ist dem Gegner ganz und gar ausgeliefert und findet so gut wie nicht mehr ihren Weg zur Liebe."

- - - - - Den kompletten 3-seitigen Text finden Sie unter folgendem Link ::
[ DO_220618_Hass und seine Folgen | als Webseite ] _ oder  :: 3 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Herrschaftsbereich der Finsternis (1) :: Hierzu ein kurzes Vaterwort, eingebettet in umfangreichere Erklärungen. 

     Zitat [ S. 5/6 ] :: " Zu Meiner Aufklärung gehört auch, dass Ich euch immer wieder daran erinnere, dass ihr mit eurer Inkarnation den »Herrschaftsbereich der Finsternis« betreten habt. Hier auf eurer Erde tobt sich das Böse aus. Wenn ihr nicht einen „Grundschutz“ durch Mich bekommen hättet, wäre es euch kaum möglich, ohne größere körperliche und seelische Schäden durch die ersten Jahre eures Lebens zu gehen. Spätestens aber dann, wenn ihr anfangt, euren Eigenwillen zu entwickeln, sind stets gute Mächte, aber auch böse Einflüsse an eurer Seite, um euch in die von ihnen gewünschte Richtung zu bewegen: die guten Kräfte auf eine Art, die euren freien Willen achtet, die bösen mit unzähligen Schlichen ohne Rücksicht auf das, was für euch gut ist.
       
Wer um diese Dinge nicht weiß, der wird zum Spielball der Gegenseite. Auf diese Weise ist eure Welt zum Spielfeld und sind die meisten Menschen zu Spielbällen geworden. Meine Liebeslehre, gegeben und vorgelebt durch Jesus von Nazareth, sollte dies verhindern..."
 
- - - - - Wer sich umfassender informieren möchte, dem empfehlen wir den folgenden Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210413_Ihr sucht Rettung an falscher Stelle ] _9 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Herrschaftsbereich der Finsternis (2) ::

         Zitat [ S. 5/6 ] :: "Viele wissen nicht oder denken nicht daran, dass sie sich im Herrschaftsbereich der Finsternis befinden. Auch das habt ihr vorher gewusst, und deshalb seid ihr – jeweils entsprechend eurer Aufgabe – auch ausgestattet mit Fähigkeiten, die ihr an der Stelle braucht, wo ihr jetzt steht. Das weiß die Gegenseite natürlich auch, doch das hindert sie nicht daran, euch zu versuchen. Unterschätzt sie nicht! Denkt daran, dass der Satan auch Mich versucht hat …

        Da auch die Gegensatzkräfte ihre Vertreter in den Kampf geschickt haben, bleibt es gar nicht aus, dass ihr euch begegnet. Ihr habt es alle schon vielfach am eigenen Leib erfahren. Weil sich das verstärken wird, ist es gut, um die Hintergründe zu wissen, so dass ihr, wenn ihr wachsam seid, nicht mehr so oft in ihre aufgestellten Fallen lauft.

        Denn Fallen lauern überall; weshalb Ich euch immer wieder daran erinnern muss, damit ihr nicht zu blauäugig und leichtgläubig durch euren Tag geht. Die Versucher bedienen sich dabei, wie schon oft erwähnt, eurer Schwächen und Fehler. Und deshalb ist es neben der Wachsamkeit so wichtig, dass ihr eure Schwachstellen kennt. Und dass ihr euch entscheidet, sie mit Meiner Hilfe in Stärken umzuwandeln.

        So und nur so seid ihr in der Lage, ein Gegengewicht aufzubauen, das es dem Bösen schwer macht, sein Vorhaben durchzusetzen. Ihr werdet lernen müssen, an Meiner Hand Schritt für Schritt noch mehr zur Liebe zu werden. Denn das ist die einzige Antwort, der Mein und euer Gegner nichts entgegenzusetzen hat."

- - - - - Mehr hilfreiche Hinweise finden Sie in folgender Offenbarung :: [ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

__ Hingabe :: Ein Zauberwort :: Höchste Form der Liebe - das schönste Gebet - "Nichts, absolut nichts, wird dir widerfahren, was dir schadet." - 2 Stufen :: Zuerst die Hinwendung, dann die Hingabe.

        Zitat_1 [ S. 8 ] : "Den Weg, der an Mein Herz führt, sodass Ich Meine Hand schützend auf Meine Nachfolger legen kann, habe Ich euch in unzähligen Offenbarungen aufgezeigt. Er geht über den Glauben an Mich weit hinaus. Ihr könnt ihn zweistufig sehen: zuerst die Hinwendung zu Mir, dann die Hingabe an Mich.

         Hingabe ist sozusagen das Zauberwort. Es besagt nicht mehr und nicht weniger, als dass sich der Mensch seiner Unvollkommenheit bewusst geworden ist, dass er begriffen hat, dass sein Eigenwille ihn niemals an das von seiner Seele gewünschte Ziel bringen kann, und dass er Mich als den anerkennt, der als die selbstlose Liebe und die allumfassende Macht als Einziger in der Lage ist, ihn wie ein Lotse sicher durch Stürme und die aufgepeitschte See zu manövrieren.

        Hole Mich als den Lotsen an Bord deines Lebensschiffes!

        Wie kann das geschehen? Treffe eine Entscheidung, aber eine, die weit über ein übliches Gebet hinausgeht."

        Zitat_2 [ S. 8/9 ] : "... Hingabe an Mich, deinen Schöpfer und Lebenserhalter, ist die höchste Form der Liebe. Sie ist das schönste Gebet, das von nichts übertroffen werden kann. Du gibst dich damit in Meine Hand und drückst gleichzeitig damit aus, dein Leben noch mehr als bisher nach Meinem Gesetz der Liebe auszurichten zu wollen.

        Es können Ängste hochkommen bei der Vorstellung, den eigenen, egoistisch-menschlichen Willen aufzugeben und sich – nach Möglichkeit ohne Wenn und Aber – anderen Kräften auszuliefern. Wenn das der Fall ist, dann schau dir an, Mein geliebtes Kind, was du mit Mir und Meiner väterlich-mütterlichen Liebe, an die du dich wendest, verbindest.

        Ich Bin die allumfassende Liebe! Nichts, absolut nichts, wird dir widerfahren, was dir schadet. Ich nehme dir auch nichts, was du Mir nicht gerne und freiwillig gibst. Dafür kann Ich dich mehr als in der Vergangenheit in Meine Liebe einhüllen. Wäre das nicht einen Versuch wert? Eine kleine Hilfe können dir beispielsweise die folgenden Worte sein, die du aber abwandeln kannst, wie immer du möchtest. Sie müssen zu dir passen und sich tief in deinem Herzen verankern lassen und ebenso tief deine eigene Überzeugung sein oder dazu werden:

 Ich ruhe völlig gelassen in Gott, meinem Vater,

weil ich mich der Liebe in Jesus Christus ganz hingegeben habe.

Was gleichbedeutend ist mit: Dein Wille geschehe an mir."

- - - - - -   Ausführlicher dargelegt wird diese Thematik in folgender Offenbarung ::   [ AusLIEBEzuGOTT_221128_Das Prinzip der Heimführung aller Meiner Kinder oder Warum die Liebe siegen wird_10s ] _ 10 Seiten als Word-Datei_

__ Hingabe an Gott :: Der hier hinterlegte Text stammt vom katholischen Priester Don Dolindo Ruotolo (1882-1970). Gerne machen wir auf diesen mächtigen Akt der Hingabe aufmerksam und anempfehlen diesen jedem Gottsucher. [ Hingabe  ] _3 Seiten als Word-Datei_

__ Hintergrund der »Aktion: JESUS« :: Was hat sich seit dem Engelsturz - auch "Fall" genannt - in den außerhimmlischen Regionen abgespielt? Hier eine Art Kurzfassung der Abwärtsentwicklung bis zur Einleitung der Umkehrmöglichkeit für alle Geschöpfe durch den Impuls des Sieges der Liebe auf Golgatha, der Sprengung des Banns der bis dahin Gebundenen, einschließlich des aus freien Stücken bestimmbaren Zugangs zur Liebe-Energie durch den sog. Christusfunken.

         Zitat :: [ S. 2 ]     "Der Hintergrund: Die gefallenen Wesen setzten alles daran, die Menschen zu einem nicht gesetzmäßigen Leben im Sinne Meiner Liebe zu verführen, was ihnen mehr und mehr gelang. Von einer geistig-seelischen Aufwärtsentwicklung war die Menschheit damals sehr weit entfernt. Ziel der Dunkelmächte war die Auflösung der Schöpfung, nachdem es ihnen nicht gelungen war, eine eigene Schöpfung ins Leben zu rufen. Durch ein entsprechend liebloses und selbstbezogenes Verhalten der Menschen war deren „Energiehaushalt‟ stark gesunken. Da die Liebe die stärkste Energie darstellt, hätte ein Leben nach Meinen Geboten eine Aufwärtsentwicklung eingeleitet.

         Schließlich zeichnete sich die Tendenz ab, dass der Plan der Finsternis aufzugehen schien. Eine Umkehr im Verhalten der Menschen war durch die Nichtbeachtung Meiner Gebote verhindert worden. Da Ich allen Meinen Geschöpfen aber den freien Willen gegeben habe, den Ich niemals antaste, war es keine Option, mit Meiner Allmacht einzugreifen und auf diese Weise dem bösen Spiel ein Ende zu bereiten. Die Menschen mussten durch Einsicht und Umkehr selbst den Weg der Liebe beschreiten. Ihnen fehlte aber die erforderliche Energie.

        Also entschloss Ich Mich, ihnen die benötigte seelische Kraft zu bringen und ihnen gleichzeitig vorzuleben, wie ein Leben nach den Geboten der Liebe gestaltet werden kann. Der Aspekt Meiner Liebe inkarnierte sich – nach sorgfältiger Planung – in einen Menschen, dem seine Eltern auf Meinen Wunsch hin den Namen Jehoschua gaben, den ihr heute als Jesus kennt. [[ Jesus (griech. Ἰησοῦς Iēsūs) ist die griechische Form des hebräisch-aramäischen Vornamens Jeschua oder Jeschu, beides Kurzformen von Jehoschua, ein damals geläufiger Name.]]

        Es war insofern eine Inkarnation einmaliger Art, weil es keine Notwendigkeit gibt, sie zu wiederholen: Denn die damit verbundene Aufgabe wurde erfüllt."

 - - - - - Falls Sie in diese Thematik tiefer einsteigen wollen, helfen Ihnen womöglich die Ausführungen in folgender Offenbarung :: [ AusLIEBEzuGOTT_220409_Jesus Christus, die Kraft in euch, die euch verändert_7s ] (Word-Datei)  - - - - -

__ Hölle :: Zitat : [ S. 2-3 ] "Keiner von euch, der je das Wort Gott in seinem Herzen ausgesprochen hat und wirklich an Mich glaubt, kann je einen anderen Menschen zur Hölle verurteilen, außer er vergäße sich selbst. Keiner, der von Liebe spricht, kann einem anderen diese Strafe wünschen. Keiner, der auch nur einen Funken Liebe in sich trägt, kann wünschen, dass diese Liebe einem anderen Geschöpf verweigert wird.

Kind, wenn du wüsstest, was es heißt, sich in der Hölle zu befinden, du würdest erstarren. Doch höre: „Überall, wo diese Starrheit ist, da ist auch Hölle!“ Also bedenke, dass da, wo du starr bist, du eine kleine Hölle in dir trägst. Wenn du also starr auf dein Recht bestehst und das Recht deines Bruders, deiner Schwester schmälerst, dann hast du den Raum der Hölle in dir! Davor fürchte dich! Davor fürchte dich viel mehr, als vor allen weltlichen Kräften und Mächten. [ ... ] ICH höre die Schreie der Unterdrückten. So du sie auch hörst, stehe ihnen bei!"

- - - - - Zitiert aus folgender Offenbarung :: [ MM_200719_Die Liebe spricht in der Geduld_3s ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ "Ich wohne in deinem Herzen - das ist dein kürzester Weg zu Mir"  :: "Hörst du auf die innere Stimme, so brauchst du keine krummen Irrwege mehr zu gehen, sondern nur den geraden Weg zu Mir einzuschlagen." - - Immer wieder bittet uns unser lieber Vater, mit ihm im Inneren zu kommunizieren. Mögen sich die folgenden Worte in Ihnen segensreich entfalten ::

         Zitat :: [ S. 2 ]         "Ich wohne in deinem Herzen, das ist dein kürzester Weg zu Mir. Wenn du Mich in deinem Herzen fragen wirst, dann werde Ich dir Antwort geben und Meine Worte sind wahr. Wenn du Mein in dir gesprochenes Wort annimmst, so wirst du keine Irrwege mehr wandeln müssen. Du brauchst Mich nur zu rufen und Ich bin für dich da. Ich habe keine besonderen Sprechstunden, sondern bin immer für dich da.

         Jeder Gedanke an Mich kommt sofort bei Mir an. Du brauchst für den Kontakt mit Mir kein besonderes Telefon, kein Handy, kein Smartphone oder sonstiges Kommunikationsgerät. Du brauchst Mich nur in deinen Gedanken anzusprechen und Ich folge deinem Ruf, dann bin Ich da. Probier es doch mal aus!"

- - - - - In ihrer Bedeutung vertiefen lassen sich diese liebevollen Worte in folgender DG
[ Klick  ->als Webseite ] [ Klick  ->als Word-Datei :: DO_230117_Die heilige Verbindung mit Mir_3s ]  - - - - -

 

__ "Ihr seid Söhne und Töchter der Himmel :: Euer himmlisches Zuhause ist nach wie vor in euch ::

         Zitat :: [ S. 3 ]   "Ihr seid Söhne und Töchter der Himmel, auch wenn ihr gegenwärtig als Menschen auf der Erde lebt. Ihr seid unsterbliche Wesen, die ihre Heimat bei Mir hatten und auch wieder haben werden – die sie im Grunde nie wirklich verlassen haben, denn euer himmlisches Zuhause ist nach wie vor in euch.

        Ich Bin euer Zuhause; Ich Bin euer Urgrund,; Ich Bin euer Leben – und Ich lebe in jedem Einzelnen. Deshalb kann es auch keine wirkliche Trennung zwischen uns geben, denn das würde bedeuten, dass es dich dann nicht mehr geben würde, weil es möglich wäre, Meine Liebes-Lebens-Energie in dir auszulöschen.

        Dazu ist niemand in der Lage, weil es keine größere Kraft als Meine Kraft gibt.

        Aber, Meine Geliebten, es ist sehr wohl möglich, dass man Mich euch entfremdet, dass die – bildlich gesprochen – „Entfernung“ zwischen Mir und euch wächst, sodass ihr Mein Licht in euch kaum noch wahrnehmt. Und genau das wird von den Gegensatzkräften seit Ewigkeiten angestrebt, und in eurer Zeit intensiver als je zuvor.

        Für diejenigen unter euch, bei denen Meine Worte in offene Herzen fallen, ist es deshalb wichtig, darum zu wissen, wie sie sich noch besser schützen können. Zwar ist es Mein innigster Wunsch, alle Meine Kinder näher an Mich heranzuziehen, um ihnen auf diese Weise Schutz und Schild sein zu können, aber nicht alle werden das wollen."

- - - - -  Wer näher an das Himmlische in sich herankommen möchte und dabei Führung und Schutz braucht, wird fündig in folgender Offenbarung (8 Seiten) :: [ AusLIEBEzuGOTT_240425_Weitere Aufklärung über das Vorgehen der Finsternis_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

 

__ Inkarnation(en)_1 :: Ein Zitat von vielen :: [S. 4-5] "...Wem es immer noch nicht leicht fällt, an die durch Meine Liebe und Barmherzigkeit geschaffene Möglichkeit der wiederholten Erdenleben zu glauben, dem bleibt – sofern er durch die Lehren christlicher Kirchen geprägt ist – als Alternative lediglich: Jede Seele inkarniert nur einmal in einen Körper. Das aber würde bedeuten: Ich müsste bei jeder durch menschliches Wollen oder Nichtwollen erfolgten Zeugung eine neue Seele erschaffen. Was gleichzeitig heißt: Der Mensch zwingt Mich, eine Seele zu erschaffen, ob dies nun Meine Absicht ist oder nicht ...[1] Wo bleibt da Mein über allem stehender Wille?
Auch dieses Beispiel kann als Übung in Herzenslogik dienen. Es sei denn, die von Menschen erdachten Lehren erscheinen Meinem Menschenkind eher als glaubwürdig und eher von Meiner ewigen Liebe getragen als Meine Weisheit ...
Erinnert euch daran, dass jeder Moment, jeder Tag, jedes Leben immer nur ein Glied in einer unendlichen langen Kette darstellen – alles ist Evolution! –, dem viele Glieder vorausgingen und noch viele folgen werden. Das momentane Glied dient gleichzeitig als Plattform für das, was darauf aufgebaut wird, und was eure Zukunft bestimmt, was heißt: die noch verbleibende Zeit eures jetzigen Daseins, euer Leben als Seele im Jenseitigen und möglicherweise auch ein nächstes Erdenleben.
..."


[1] Katechismus der katholischen Kirche: 366 Die Kirche lehrt, dass jede Geistseele unmittelbar [bei der Empfängnis] von Gott geschaffen ist ... und sie wird sich bei der Auferstehung von Neuem mit dem [ihrem früheren] Leib vereinen.

 Hier die Textstelle im Zusammenhang [S. 4-5]:: 
[ Klick ] ("190713_Eine bessere Stätte des Lernens als die Erde gibt es nicht_8s" - als Word-Datei)

__ Inkarnation(en)_2 - und das Gesetz der Anziehung :: Zitat: [ S. 5 ]
        "
Bei einer Inkarnation kommst du, Mein Sohn, Meine Tochter, mit deinem Seelenkörper nicht taufrisch wie eine Rose in die Welt. Du bringst das mit, was du an Prägungen aus einem oder mehreren früheren Leben in dir trägst, sofern du nicht in der Lage warst oder die Möglichkeiten der Weiterentwicklung im Jenseits nicht in ausreichendem Maße wahrnehmen konntest, an deiner Entwicklung zu arbeiten. Wenn deine Inkarnation von der Motivation getragen ist, in der Erdenschule des Lebens etwas lernen zu wollen, ist das eine gute Basis für einen Erfolg.

        
Das Gesetz der Anziehung sorgt dafür, dass du in genau die Umstände hineingeboren wirst, die die besten Fortschritte versprechen. Diese wiederum hängen mit den noch zu erwerbenden Aspekten deiner Liebesfähigkeit zusammen; und diese ergeben sich aus deiner Vergangenheit, die – und hier schließt sich der Kreis – in dein vor dir liegendes Leben hineinwirkt und dir die Aufgaben vorsetzt, die du dir entweder selbst gestellt hast, oder die dir durch das Gesetz von Ursache und Wirkung präsentiert werden."

- - - - - Den umfangreicheren Text finden Sie in folgendem Wort des VATERS (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210521_Keine wirkliche äußere Veränderung ohne vorherigen Bewusstseinswandel ] _8 Seiten als Word-Datei_   - - - - -

__ Innere Arbeit - führt über die Selbsterkenntnis :: sich anschauen in der "Tiefe" _ Den Lernaufgaben des Lebens bereitwillig gegenüberstehen _
        Zitat :: [
S. 2 ]         "[...] Die Aufträge, aus freien Stücken und aus Liebe zu Mir und dem Nächsten übernommen, können unterschiedlichster Art sein.

        Es wartet in jedem Fall Arbeit auf ein Kind, das grundsätzlich bereit ist, Mir sein Ja zu geben. Das kann auch gar nicht anders sein. Denn wenn es darum geht, in erster Linie durch dein Leben davon zu künden, dass Ich die Liebe Bin, dann muss dein Leben mehr und mehr auf Mich ausgerichtet sein.

        Das bedeutet Innere Arbeit, die den allermeisten Menschen nicht bekannt ist, und die etwas gravierend anderes darstellt als nur an Mich zu glauben oder Mitglied in einer Religionsgemeinschaft zu sein. Dann beginne nämlich Ich, an und in dir zu arbeiten, was bei jedem der Fall sein wird. Die Arbeit nimmt allerdings im Verlaufe eures Weges immer neue Formen an. In jedem Fall aber führt sie über die Selbsterkenntnis, die entweder über äußere Geschehnisse eingeleitet wird oder durch eure Bereitschaft, euch in der „Tiefe‟ eher anschauen zu wollen als in der Vergangenheit.

        Durch euer Ja Bin Ich in der Lage, euch anders zu führen, als wenn ihr darauf warten müsst, dass euch das sogenannte Schicksal nach und nach die Binde von euren Augen nimmt. Was gleichzeitig bedeutet, dass ihr mehr und mehr an innerer Kraft und Liebe zu Mir gewinnt und immer besser versteht, wie Ich euch führe. Ihr seid dann bei neuen Erkenntnissen oder Lernaufgaben auch nicht mehr so „erschrocken‟ wie früher, als ihr euch noch nicht oder kaum kanntet und euch falsch einschätztet."

- - - - - Wer mehr über diese Themenkomplexe erfahren möchte, findet etliche Hinweise in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_221218_Künde von Meiner Liebe! ] _8 Seiten als Word-Datei_   - - - - -

__ Innere Sicherheit und Vertrauen - im Angesicht der Umbrüche des Jahres 2022 gibt uns der Vater folgende aufbauende Worte für Herz und Seele ::

Zitat :: [ S. 2 ]         "Weil die Gewitterwolken des Schicksals – die nur noch von denen ignoriert werden, die sich noch im geistigen Schlaf befinden – sich immer deutlicher bemerkbar machen, rufen sie in vielen von euch Fragen hervor, lassen aber auch Sorgen und Ängste emporsteigen. Letzteres ist nachzuvollziehen; es weist aber gleichzeitig auch darauf hin, dass das tiefe Vertrauen in Mich, das ihr euch, oft noch unbewusst, so sehr wünscht, noch größer werden und tiefere Wurzeln schlagen kann.

       Denn Vertrauen zu haben bedeutet gleichzeitig, in einer inneren Sicherheit zu leben, die vielen noch unbekannt ist. Diese Sicherheit aber ist es, die euch, zuerst in eurem Denken und dann in eurem Tun, zur Ruhe kommen lässt. So seid ihr viel eher in der Lage, die Dinge richtig einzuschätzen und Entscheidungen zu treffen, die der jeweiligen Situation und euch selbst gerecht werden. Und wenn ihr wirklich einmal eingeholt werdet von Hektik, Unruhe und negativen Gedanken – was nicht ausbleiben wird, denn die Dunkelmächte haben zum großen Gegenschlag ausgeholt –, dann wisst ihr, weil ihr es gelernt und praktiziert habt, dass und auf welche Weise ihr mit allem zu Mir kommen könnt. Dann könnt ihr nämlich zurückgreifen auf die Erfahrungen, die ihr mit Mir gemacht habt. Womit sich das Wort bestätigt: Vertrauen resultiert aus der Summe der mit Mir gemachten Erfahrungen."

- - - - -  Tiefergehendes zu diesem Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220610_Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten_8s ] (Word-Datei)   - - - - -

__ In Kontakt kommen mit der göttlichen Liebe - aber wie? :: Zitat :: [ S. 312 ] "...Keine Zeremonien und Kulthandlungen müssen vollzogen oder Vorschriften und Gebote eingehalten oder Verbote beachtet werden. Keine Reinigungsriten und Kleiderordnungen sind vonnöten, keine Stätten oder Versammlungsorte, zu denen man sich hinbegeben oder gar pilgern muss. Da die Liebe im Menschen lebt, reicht es aus, nach innen zu gehen. Die Augen schließen, das Herz weit öffnen, an die Liebe Gottes denken – das ist alles. Schon ist man da. Überall auf der Welt ist dies jedem Menschen zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich, einerlei welcher Religion er angehört. Gleiches Recht für alle.

__ Kampf gegen andere bzw. Feinde :: [ S. 3 ] ..."Warum nur, o Mensch, glaubst du, im Kampf gegen den jeweils anderen Menschen könntest du siegen? Wo ist da ein Sieg, wenn du gegen dich selbst kämpfst mit den Mitteln der Lüge, des Hasses, der Niedertracht, des Neides und Geizes; der Wollust, die ja auch nur ein Machtmittel ist? Es ist eine Niederlage in diesem Tun.
     
So du nicht erkennst, dass du nur bekämpfst, was du in dir selbst bist, glaubst du an die Mär vom Feind im Außen. Der Feind, den es zu bekämpfen gilt, mit Mitteln der Nächsten- und Feindesliebe, bist du selbst. Was du im anderen als böse ansiehst, hat auch Wurzeln in dir. Die Welt macht dich glauben, dass der andere Mensch, die andere Gruppe, das andere Volk böse ist und dass daher ein Krieg gegen andere Menschen, Gruppen, Völker notwendig wäre. Glaubst du dies wirklich? Dann hast du nicht verinnerlicht, was ICH dir sagte! Wenn du glaubst, du würdest dadurch reifen, dann wählst du einen Reifeweg, der durch Leid, Schmerz und Erniedrigung führt. Dann bist du dir selbst der größte Feind und Richter."  ...

 - - - - - Entnommen ist dieser Text aus:: [ Klick ] ("MM_200104-8_Die Liebe spricht_Zwei Tabernakel_6s" - als Word-Datei)  - - - - -

__ »Keiner kommt zum Vater denn durch Mich« - wie soll man diese Aussage von Jesus Christus in rechter Weise verstehen? Mich hat dieses Wort in der Findungsphase meines geistigen Weges zunächst befremdet, weil - wörtlich genommen - alle Erdenmenschen, welche JC nicht kennen bzw. annehmen, leer ausgehen würden. Dem ist jedoch bei Weitem nicht so. LÖSUNG :: Ersetze Jesus Christus durch "Liebe", und das (Verständnis-)Problem ist gelöst - denn Liebe in die Tat umsetzen kann jeder Mensch, unabhängig von Stand, Einkommen oder Zugehörigkeit. (LK) - - - Hierzu passt ein Zitat :: [ S. 2 ] aus einer göttlichen Offenbarung ::

      "Vor allem aber Bin Ich euch in Jesus von Nazareth Bruder geworden, habe mit und unter den Menschen gelebt und sie gelehrt, wie der Weg zu beschreiten ist, der jeden wieder zurück zu Mir bringt. Mein Wort "Keiner kommt zum Vater denn durch Mich" drückt dies aus; womit gemeint ist, dass Mein Vorbild als Jesus in Form der gelebten Liebe den Schlüssel für den Wiedereintritt in den Himmel darstellt. Als zusätzliche Kraft habe Ich mit Meinem Erlösungsopfer Mein stärkendes Liebeslicht, Meine Christusenergie, in eure Seelen gelegt.
       
Wenn ihr euch dieser Liebe bedient, dann wird sich etwas in euch verändern, weil Ich es dann Bin, der in euch in einem weitaus größeren Maße als zuvor wirksam werden kann. Dann, Mein Kind, Bin Ich derjenige, der dein Denken klärt, der dein Bewusstsein schrittweise erweitert, der deine innere Kraft aufbaut, der deine Ängste in Vertrauen umwandelt, der dich zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt, der sozusagen einen neuen Menschen aus dir macht. Die Macht dazu habe Ich, den Wunsch und Willen ebenso; dein freier Wille ist jedoch der entscheidende Faktor, der diesen Prozess in die Wege leitet oder ihn verstärkt, wenn du schon auf dem Weg zu Mir bist."

  - - - - - Falls Sie das Zitat in der 8-seitigen Offenbarung selbst prüfen wollen, hier der Link dazu :: [ AusLIEBEzuGOTT_220610_Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

_ Können »Blinde« erblinden? - "... da diese Worte voller Licht sind, fürchten die »Blinden dieser Welt« dieses Licht, denn sie haben Angst, sie könnten erblinden. Sag Mir, können Blinde erblinden?"  (JC)

      Zitat1 :: [ S. 2 ]     "Jedem von euch gebe ICH das Licht so, dass er es ertragen kann, so er seine Augen öffnet. Was wird er sehen? Mich? Ja, in seinen Geschwistern wird er Mich sehen. In jedem Menschen wird er Mich erkennen. Wenn dies geschieht, dann wendet sich der Mensch nicht mehr ab, sondern er wendet sich seinen Geschwistern zu. Er wird zum wahren Bruder, zur wahren Schwester. Er geht dann in die Höllen dieser Welt, um den dort Lebenden das Brot zu reichen und das Wasser zur Stärkung."

       „Was du dem Geringsten tust, du tust es Mir!“

 
        Zitat2 :: [ S. 2 ]     "Wer mit Mir sein will, der muss ein Liebender werden, ein Liebender sein. Lächle, Mein Kind, denn das Lächeln ist ein Zeichen der Freude. Freue dich, Mein Kind, denn du bist Mein! Du bist Mein durch alle Widrigkeiten dieses Erdenlebens hindurch, durch alle Widrigkeiten auf allen Ebenen, die du durchschreitest und durchschreiten wirst. ICH bin an Deiner Seite; ICH bin dein Lebensmut, Deine Stärke, Deine Freude und ICH bin mit dir im Leid, im Schmerz, in der Hoffnungslosigkeit. ICH bin das Licht des Lebens. ICH bin da!

        So sei voller Hoffnung und gib Hoffnung. So sei voller Freude und gib Freude. Sei ein Segen für Deine Geschwister. Lebe!"

 - - - - -  Obige Zitate stammen aus einer Wortgebung in Form eines Briefs, den unser Bruder MM aufgenommen, geschrieben und an uns versandt hat. [ Hier ] der gesamte Text auf zwei Seiten im .doc/Word-Format - oder als Webseite [ MM_230827_Schreibe diesen Brief_2s ] - - - - -

__ Kommunikation zwischen Schöpfervater und Schöpfungskindern :: Mag sein, dass für viele Mitmenschen - auch im Christentum - ein hörbarer (Gedanken- und Schwingungs)Austausch zwischen Himmel und Erde schwer vorstellbar ist, dies gründet jedoch häufig darauf, dass so etwas herkömmlicherweise kaum gelehrt und praktiziert wird. Manchmal wird der inneren Wortaufnahme auch Scharlatanerie unterstellt. Schade. - Was sagt unser himmlischer Vater selbst dazu?

        Zitat :: [ S. 1/2 ]     "Da ihr Geschöpfe seid, denen Meine ganze Liebe gehört, lag und liegt es auf der Hand, dass Ich den Wunsch hatte und habe, mit dem, was Ich geschaffen habe, zu kommunizieren. Wenn euch dies auf den ersten Blick vielleicht auch ungewöhnlich erscheinen mag, so werdet ihr es doch verstehen, wenn ihr euch in die Lage von Eltern versetzt, die sich mit ihren Kindern austauschen möchten. Dieser Austausch ist vor allem dann wichtig, wenn ihr den Kindern helfen wollt, Dinge zu erkennen und sich in einer Umwelt zurechtzufinden, in der vieles geschieht – auch was sie selbst betrifft –, das sie nicht einordnen können.

        Dabei Bin Ich so vorgegangen, wie ihr es auch tun würdet: Ich habe das, was Ich Meinen Kindern sagen wollte, ihrem Verständnis, ihrem Bewusstsein angepasst. Es ist wie in einer Schule: Es fängt mit dem kleinen Einmaleins und mit den ersten Buchstaben an. Auch wenn das später zu Erlernende noch in weiter Ferne liegt, so tragen doch diese ersten Schritte schon „die Wahrheit‟ in sich. Sie sind also nicht falsch, sie sind sogar notwendig, doch sie sind nicht alles.

        Wenn ihr Neues dazulernen wollt, müsst ihr offen und, was das Geistige betrifft, wachsam sein. Völlig falsch ist es, weil es einem Stillstand gleichkommt, den neuen Lehrstoff am alten zu messen und ihn abzulehnen mit der Begründung: „Das stand im Lehrstoff früherer Jahre nicht drin.‟

        Ich sprach also zu den Propheten des Alten Bundes anders, als Ich dies durch Jesus von Nazareth tat und seitdem durch viele Meiner Getreuen tue."

 - - - - - Wesentlich umfassender und tiefergehend erläutert uns der Vater seinen Wunsch nach Kommunikation mit uns in folgender Offenbarung :: [ AusLIEBEzuGOTT_220409_Jesus Christus, die Kraft in euch, die euch verändert_7s ] (Word-Datei)  - - - - -

__ Krieg (1) :: "Der Krieg ist ein Begleiter der Menschheit durch die Zeit" - muss das so sein? Vier Tage vor dem Feldzug gegen die Ukraine im Jahr 2022 wurde uns folgender gemahnender Text von unserem Herrn, der die Liebe ist, vermittelt ::

Zitat :: [ S. 4 ]         "Der Krieg ist ein Begleiter der Menschheit durch die Zeit; er wird durch Menschen begonnen und geführt. Diese werden zur Rechenschaft gezogen. Doch Mein Gericht ist nicht in der Menschenart. ICH verurteile nicht! ICH übe Barmherzigkeit aus. ICH weiß, dass diese Worte an die » Grenze des Verstehens « bei vielen Menschen stoßen. Doch verstehst du, was es heißt, im Lichte der Barmherzigkeit zu stehen als Schuldbeladener?

        „Herr, vernichte Mich“, wird mancher sagen, der seine Schuld erkennt. ICH werde ihm antworten: „Warum sollte ICH einen Teil Meiner Kindschöpfung vernichten? Steh auf, beginne deine Wiedergutmachung - und diene! Unendlich ist Mein Reich, unendlich die Welten in diesem Reich. Von der tiefsten Dunkelheit ins hellste Licht führt der Weg. Von der weitesten Gottferne zur intensivsten Gottnähe reicht dieses Reich. Viele Ebenen des Lebens, auf der die Mühseligen und die Beladenen heimwärts ziehen. Du, der du weißt, was es heißt, durch das Licht der Barmherzigkeit ausgeleuchtet zu sein, stehe denen bei, die in dieses Licht eintreten. Stehe denen bei, die noch ferne sind der Heimat. Ihnen hilf, und darin besteht dein Dienst, der dich selbst nach und nach von deiner Last befreit. ICH stehe am Eingangstor zu deinem Heim – welches ICH dir bereitet habe – und warte auf dich. Gleichzeitig jedoch begleite ICH dich durch alle Tiefen hindurch, bist du reif geworden bist. Bis du dich selbst » Kind Gottes « nennst.“

        Doch ihr wisst: „Dieser Weg beginnt nicht erst, wenn du deinen Erdenleib aufgibst, er beginnt jetzt, er ist immer sichtbar. Öffne deine Augen und du wirst sehen. Du wirst den » bösen Menschen « nicht fluchen, sondern du wirst ihnen Licht und Segen zukommen lassen. Du wirst für sie beten, damit sie erwachen und innehalten in ihrem Tun. Bedenke, wenn es auch schwer ist, es sind deine Geschwister, die jetzt die Feuer des Krieges entzünden und am Brennen halten. Es sind deine Geschwister, verirrt in ihrem Tun. Stehe denen bei, die Not und Pein über die Menschheit bringen. Stehe ihnen bei in deinem Liebe-Tun. Verurteile die Tat, aber verurteile nicht den Täter.“"

- - - -  Dieses Zitat stammt aus folgender Offenbarung :: [ MM_220220_Die Liebe spricht : Das Weizenkorn muss sterben_5s ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Krieg (2) :: "Seht in allen Kriegen dieser Erde den letzten verzweifelten Aufstand des Bösen" - Windfeuer, ein geistiger Bote klärt auf ::

Zitat :: [ S. 5 ]         "Kriege gibt es, seit Menschen sich zu größeren Gruppen und Völkern zusammengeschlossen haben. Kriege aus einem falschen Bewusstsein heraus. Kriege, um eigene Interessen durchzusetzen, um Menschen zu unterdrücken. Kriege aus Herrschsucht; Kriege, um eigenen materiellen Vorteil. Auch Krieg der in Materie erstarrten gefallenen Höllenfürsten gegen Gott. So glauben sie! Doch sie wissen, dass das Vollbracht auch ihnen gilt. In ihrer Verblendung glauben sie noch immer, sie könnten der Barmherzigkeit entfliehen. Sie zünden Feuer des Krieges an. Sie bringen die Hölle auf diese Erde und dadurch, hört und versteht, begeben sie sich in den „Erlösungskreis des Liebekreuzes“.

        Auf dieser Erde wurde das Vollbracht gesprochen, auf dieser Erde tobt der Kampf. Dieses Böse kämpft seinen letzten Kampf. So seht in allen Kriegen dieser Erde den letzten verzweifelten Aufstand des Bösen. Dieses Böse wird vernichtet, nicht die Bösen. Ihnen helft zu erkennen. Ihnen helft zu verstehen. Ihnen helft, sich selbst in ihrer ganzen Verderbtheit zu erkennen und JESUS um Hilfe zu bitten.

        Dies ist die Aufgabe aller, die die Erlösung angenommen haben. Dies ist Aufgabe aller, die verstanden haben, was das Vollbracht bedeutet. Nicht zur Verdammnis verurteilen werden sie die Bösen, dem bösen Tun werden sie entgegentreten. Sie werden die verteidigen, die unter den Bösen leiden. Sie werden denen beistehen, die Not, Elend, Schmerz und Erniedrigung erdulden. Sie werden ihnen barmherzige Samariter sein.

        Sie werden das Schwert von Michael als Spiegel erkennen und sie werden den Schild des Willens vor die halten, die aus Bosheit angegriffen werden. Bedenkt diese Worte. Sie sind gültig, der Herr der LIEBE sprach sie und ich, sein Bote, übergebe sie euch. Amen, Amen, Amen."

        - - - - -  Dieser Text ist Teil einer 14-seitigen geistigen Vermittlung. Zu finden unter folgendem Link :: [ MM_AusDLiebeGesprochen_Windfeuer_Das Feuer des Heiligen Geistes_14s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

 __ Lastenträger. Bist du (nur) Träger deiner eigenen Last oder trägst du mit an der Last anderer?

Zitat :: [ S. 2 ]         "Lastenträger sind wir alle! Manche tragen mit an der Last des anderen, manche tragen ihre eigene Last. Weißt du, ob du deine Last trägst, oder mitträgst an der Last des anderen? Weißt du es? Der, der davon weiß, schweigt. Nur der, der so tut, als würde er ein Mitlastenträger sein, verkündet sein Werk laut und manchmal auch sehr schrill.
         
Die Großen des Geistes gehen still über diese Erde und sie tragen freudig mit an der Last der Menschheit. Sie bitten unseren Herrn und Gott um Kraft für ihren Weg und um Liebe und Frieden für die Verirrten. Sie helfen, tragen auch den, der sie verurteilt, der sie verachtet, der sie ablehnt. Sie tragen mit an der Menschheitslast aus Liebe zu Ihm und aus Liebe zu ihren Geschwistern." ....

 Wer mehr in dieses Thema eintauchen möchte, der kann vielleicht aus den durchgegebenen Worten von URIEL eine für sich schlüssige Anwort entnehmen ::
[ Klick - als Webseite ] ("MM_210926_Uriel spricht_Lob und Preis_4s" - als Word-Datei)

__ Leben. - Mein Leben, selbst gewählt? Wie jetzt? :: Für alle diejenigen, welche über sich und ihr Leben und dessen Umstände, Chancen, Verwicklungen und Reifemöglichkeiten nachdenken, sei hier zunächst an ein berühmtes Gedicht erinnert :: Als Verfasser des Textes wird häufig Hermann Hesse genannt. Gleichwohl finden sich im Netz auch urheberrechtliche Hinweise auf zwei weitere Herren :: Max Hayek oder Beat Imhof. Ob so oder so, der Inhalt spricht für sich ::
Zitat ::

- - - - - - Obiges Gedicht ist auch Teil folgender Offenbarung :: Aus Liebe zu Gott_230713_Haben eure Empfindungen und Gedanken schon "Bio"-Qualität?_8s  | 8 Seiten im Word-Format [ Klick ] - - - - - -

__ Lernstätte Erde :: [ S. 2 ] "Viele Fragen tun sich für denjenigen auf, der mehr über sich und den Sinn seines Hierseins erfahren möchte: Wie komme ich überhaupt in diese Schule [=Lernstätte Erde]? Wer hat mich dort hineingeschickt? Habe ich dazu ja gesagt? Was gibt es hier zu lernen? Erkenne ich, was ich lernen soll? Müssen alle das gleiche lernen? Wer gibt den Lehrstoff vor? Habe ich die Freiheit, nicht oder nur das zu lernen, was mir gefällt? Was geschieht, wenn ich mich stur oder widerborstig anstelle? Wer ist der oder wer sind die Lehrer? Wer hilft mir, wenn mir etwas schwerfällt oder ich nicht weiterkomme? Werden gute oder schlechte Noten verteilt, und falls ja, von wem?" - - - Die Antworten auf diese Fragen finden Sie z. B. in folgender Offenbarung:: [ Klick ] ("190713_Eine bessere Stätte des Lernens als die Erde gibt es nicht_8s" - als Word-Datei)
Der Vater erklärt auch :: "...
Aufgrund von Überlegungen und Entscheidungen, die Ich schon des Öfteren angesprochen habe, inkarniert eine Seele. Das bedeutet, dass sie sich einen menschlichen Körper sucht, der ihr für eine gewisse Dauer als „Fahrzeug“ dient, damit sie auf der Erde Erfahrungen machen kann. ... Die Seele verlässt also ihr jenseitiges Zuhause, weil sie etwas lernen möchte, das ihr auf der Erde leichter möglich ist. Sie geht gewissermaßen zur Schulung..." - - - Wer mehr wissen möchte, findet diese Zitate in der Offenbarung vom 8. Sept. 2020 [ Wenn die Seele zur Schulung geht  ] _ 9 Seiten als Word-Datei_

__ Liebe :: Zu all den wunderbaren Definitionen, die es über die Liebe schon gibt, wurde uns im Jahr 2001 folgender Text (1 Seite) geschenkt:: [ Liebe ] .
Viel ausführlicher und tiefgehender sind diese göttlichen Worte vom Juli 2016 (6 Seiten) über [ Die Liebe ].

Ein weiterer interessanter Aspekt über [ Die Liebe und ihre dunkle Schwester ]  wird in einer DG von 2015 dargestellt _6 Seiten als Word-Datei_

Im Jahr 2019 hat uns der Vater weitere Zusammenhänge erläutert, welche Seinem Liebe-Empfinden uns gegenüber in himmlischer Weise Ausdruck verleihen. Bitte lesen Sie selbst::
[ Meine Ursubstanz ist die Liebe ] _ 3 Seiten als Word-Datei_

Spüren Sie des Weiteren doch einmal, was die folgende Aussage von der Liebe unseres himmlischen Vaters in Ihnen auslöst ::
__
[ S. 1 ] "Meine Liebe gilt dir vom ersten Tag deines Daseins an für alle Zeit, ohne Einschränkung und ohne Unterbrechung, und zwar ganz gleich was du tust, wo du dich zur Zeit aufhältst, und ob du Mich magst oder nicht. Meine Sehnsucht, Mein Wille und Meine Möglichkeiten werden dich zu Mir zurückholen, wobei es keine Rolle spielt, ob deine Heimreise eine kurze oder lange sein wird. Ihre Dauer legst du selbst fest. Das Ziel steht jedoch unumstößlich fest: Es ist deine ewige, wahre Heimat bei Mir. Es ist der „Zustand“ der unvorstellbaren, grenzenlosen Glückseligkeit; es ist dein Erbe, das auf dich wartet, und das du antrittst, wenn du wieder heimgefunden hast." - - - Nachzulesen ist dieses Zitat in der Offenbarung vom 8. Sept. 2020 [ Wenn die Seele zur Schulung geht  ] _ 9 Seiten als Word-Datei_

  1. Brief des Johannes:: „Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott in ihm!“

__ Liebe deinen Nächsten wie dich selbst :: Wie steht es um das zentralste Gebot des Neuen Testaments in unserem persönlichen Leben und im Allgemeinen? Als Denkanstoß bieten wir hier ein Gotteswort aus der Liebe gesprochen, übermittelt von Eliham, aufgeschrieben von MM.

        Zitat [ S. 5 ] "So viele Generationen haben diese Worte gehört und haben sie in der ihnen gemäßen Art interpretiert. Sie haben den Nächsten im Anfang auf ihre Familie bezogen, dann auf ihr Dorf, ihre Stadt. Später wurden Nationen gegründet und innerhalb dieser Nationen sahen sich die Menschen als ihre Nächsten. Doch nach und nach begreifen viele, dass die gesamte Menschheit gemeint sein könnte.

         Die Menschheit wird sich bewusst, dass sie Hüter der gesamten Erdenschöpfung ist. Noch sträuben sich viele Menschen gegen dieses Bewusstsein, da es Übernahme von Verantwortung verlangt. Viele Menschen werden sich bewusst, dass nicht nur der Mensch der Nächste ist, sondern alles Geschaffene. Die dies erkennen und darauf hinweisen, werden oft noch verlacht. Doch sage mir, Mensch, hat die Menschheit nicht oft ihre Propheten verlacht; so lange verlacht, bis die Prophezeiung eintraf?

         In Zeiten des Umbruches sind die Gegensätze des Denkens und Handels deutlich zu sehen. Sie zeigen auf, in welchem gespaltenen Erkennen der einzelne Mensch lebt. Hätte ich dies alles gewusst, dann hätte ich natürlich anders gehandelt, sagen manche. Sage mir, der du dies liest, hättest du wirklich anders gehandelt? Sage mir, was hindert dich daran deinen Nächsten zu lieben? Wer hindert dich daran, dies zu tun?

         Entspricht dein Handeln wirklich deinen Worten? Entsprechen deine Worte deinem Denken? Mache dir bewusst, dass du in der Verantwortung stehst für das, was du sagst, und was du tust. Niemand anderes kann für dich diese Verantwortung übernehmen ..."

 - - - - - Hintergründiger und tiefgehender wird das Thema in folgender Wortoffenbarung erläutert ::
[ Klick - als Webseite ] ("MM_230722ff_Eliham_Was dir flüchtig erscheint, ist mir fester Boden_6s" - als [ Word-Datei_6 Seiten ] )  - - - - -

__ Liebesfähigkeit erschließen und entwickeln - wenn die Quelle in uns freigelegt wird, sprudelt wieder das reine, klare Wasser und wir weden zum Brunnen für viele ::

        Zitat [ S. 4 ] "Wenn Ich davon spreche, dass die Liebe in Meinen Kindern wieder erschlossen werden muss, so kann euch ein einfacher Vergleich zu einem besseren Verständnis verhelfen, was Ich damit meine, und wie das zu bewerkstelligen ist.

Seht euch als einen Brunnen, aus dessen tiefliegender Quelle ununterbrochen Wasser sprudelt. „Sprudeln möchte‟, wäre bei vielen Meiner Menschenkinder die treffendere Bezeichnung. Denn die Quelle so mancher Brunnen ist verstopft mit allerlei Unrat, sodass nur trübes Wasser in kleinen Mengen oder gar kein Wasser an die Oberfläche dringen kann. Lieben zu lernen bedeutet im übertragenen Sinne, die Quelle von allem zu befreien, was das Sprudeln ihres klaren und heilenden Wassers verhindert. Es muss also kein neuer Brunnen gebohrt werden; es reicht, das zu entfernen, was nicht in den Brunnen gehört.

So ist es auch, wenn es um das Erlernen eurer Liebesfähigkeit geht. Muss wirklich etwas grundlegend Neues gelernt werden, etwas, das euch bisher nicht bekannt war? Nein, denn ihr tragt bereits als göttliche Wesen Liebe in euch, Meine Liebe; und dadurch sind wir auf ewig miteinander verbunden. Ihr müsst euch lediglich entscheiden, ob ihr euren Brunnen reinigen wollt, und dann mit Mir darangehen, Schicht für Schicht des Schutts und Abfalls und der kleinen und großen Steine abzutragen."

- - - - -  Umfangreichere Erläuterungen zu diesem Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210820_Lasst mit Meiner Hilfe die Quelle in euch wieder sprudeln ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Machenschaften der Dunkelheit ::  Unser himmlischer Vater warnt immer und immer wieder vor der Gefährlichkeit der Gegenkräfte und den damit verbundenen negativen Einflussmöglichkeiten auf uns. Hier einige Zitate ::

        Zitat [ S. 4 ] "Wie gehen nun diejenigen vor, die gegen Mich und gegen euch kämpfen? Auf jeden Fall sehr viel raffinierter und vielschichtiger, als ihr euch das in euren kühnsten Träumen vorstellen könnt. Die allermeisten Menschen sind ihren ständigen Angriffen deshalb hilflos ausgeliefert, weil sie Zusammenhänge nicht erkennen, nicht erkennen können. Sie sind und bleiben blind und sind Spielzeug in den Händen ihrer Verführer.

        So ist es Meinen Kindern aus dem Fall zum Beispiel gelungen, dass die verschiedenen Religionen ein völlig verzerrtes Bild vom „Teufel‟ zeichnen, das nicht verstanden und damit unterschätzt wird mit der Folge, dass der „Teufel‟ schalten und walten kann, wie er möchte. Auf Widerstand stößt er dabei sehr selten, und vielfach wird überhaupt die Existenz eines personifizierten Bösen bestritten. Das alles öffnet ihm und seinen Mitstreitern bei euch Tür und Tor."

        Zitat [ S. 5 ] "Sie belagern euch, wenn es sein muss, lange Zeit, wie es die Angreifer in früheren Zeiten mit einer Burg gemacht haben, die sie einnehmen wollten. Sie sind um euch, sie dringen unter Umständen in eure Aura ein, sofern sie die Möglichkeit dazu finden, was ausschließlich von der seelischen Verfassung desjenigen abhängt, den sie belauern. Einen Trinker beispielsweise verführen sie zum Trinken, weil sie, die selbst keinen direkten Zugriff auf Alkohol mehr haben, „mittrinken‟ und auf diese Weise ihre Gelüste befriedigen. Das Gleiche gilt für jegliche Arten von Leidenschaften." [ ... ]

       Zitat [ S. 5 ] "Den Negativkräften kommt zugute, dass sie euch in- und auswendig kennen, auf jeden Fall in der Regel wesentlich besser, als ihr euch selbst kennt. Sie lesen in euch wie in einem offenen Buch. Sie gehen in eure Schwächen ’rein, um die ihr oft nicht wisst oder wissen wollt, vielleicht auch nicht wissen könnt, weil ihr sie aus Vorinkarnationen mit in dieses Leben gebracht habt. Es sind Fehler und Mängel, die in eurem Unterbewusstsein und im Unbewussten liegen. Für euren Gegner stellt es kein Problem dar, sie zu erkennen. Dann wird, wenn es sich um eine „größere Sache‟ handelt, die für sie lohnenswert erscheint, je nach Wichtigkeit und Erfolgsaussicht ein regelrechtes Programm entworfen, um den Menschen, den sie im Visier haben, für ihn unbemerkt schrittweise in die von ihnen gewünschte Richtung zu lenken.

        Ein Mensch ohne geistiges Wissen ist diesen Manipulationen hilflos ausgeliefert. Aber selbst mit einem entsprechendem Wissen ist keiner von euch davor gefeit, Ziel ihrer Versuche und Angriffe zu sein. Meistens bemerkt ihr dies nicht und wenn doch, dann erst hinterher, wenn ihr „wieder einmal‟ in ihre Fallen getappt seid."

- - - - -  Eine hintergründige Weiterführung der Zitate finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230321_Bereitet euch mit Mir auf die kommende Zeit vor ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Macht, ein perfides Mittel der Verführung von Mensch und Seele ::

        Zitat [ S. 8 ] "Macht hat für viele Menschen etwas faszinierend Verführerisches an sich. Sie wird auf allen Ebenen im Kleinen wie im Großen ausgeübt und ist auch in der kleinsten Zelle, der Ehe, Partnerschaft und Familie, anzutreffen. Ganz gefährlich wird es für das Gros der Menschheit dann, wenn sie in großem Stil praktiziert wird, was immer mit einem Missbrauch endet, ganz gleich, wie uneigennützig ihre Handhabung auch dargestellt wird.
     
Macht über andere auszuüben entspricht niemals Meinem Gesetz der selbstlosen Liebe, denn diese lässt einem jeden die absolute Freiheit. Mit der Macht zu arbeiten, um eigene Ziele zu erreichen, stellt daher immer das Gegenteil dessen dar, was Ich als Jesus gelehrt habe. Es ist das Gegenstück dienender Demut und hinterlässt sowohl in den Seelen der Machthaber als auch bei den Unterdrückten und Manipulierten immer eine Schädigung."

- - -  Dieses bedenkenswerte Zitat stammt aus der Offenbarung vom 8. Sept. 2020 [ Wenn die Seele zur Schulung geht  ] _ 9 Seiten als Word-Datei_

 __ " Mein Kind, ..." :: Siehe, so spricht unser liebender Vater voll Erbarmen mit Seinen Kindern, die ermüdet von Weltenwegen auf ihrem ersten geistigen Rastplatz angekommen sind. // Uranfang im Tag der Liebe und Vollendung in Raum und Zeit, dies ist der Weg vom Geschöpf zum Kind.

        Zitat [ S. 10 ] :  "Mein Kind, so spreche ICH dich an, wenngleich du noch nicht verstehst, was dies in Wirklichkeit bedeutet, sei umarmt von Meiner erbarmenden Liebe! Komm zu Mir und lasse dich umarmen mit der ganzen Kraft und Stärke Meines liebenden Herzens. Komm und sei Mein Gast, denn deine Reise war weit und beschwerlich, bis du wieder heim gefunden hast in Meine Hege. Weit ging dein Weg und viele Umwege bist du gegangen, aber nun bist du bei Mir angekommen. Noch bist du nicht zuhause in deinem wahren Leben, aber dein Scheinleben fällt von dir ab.

        Ich nehme dir die letzten Schleier der Täuschung von deinen Augen, damit du die Schönheit erkennen kannst, die in dir selbst ist. Du bist ein Kind aus Mir, und dadurch bist du schön. Kind Meines Geistes und Träger von Talenten, deren Reichtum du noch gar nicht ahnst. Komm, nimm Platz an der Seite deines Vaters, den du noch nicht wirklich kennst. Das Bild, welches du einst von Mir hattest, ist längst verblasst. Du suchtest Mich in den Bildern einer Welt, einer scheinbar unendlichen Schöpfungswelt.

        Glaube Mir, in aller Schöpfung kannst du Mich als den innersten Kern des Lebens finden, doch den Vater findest du nur in der „liebevollen Verbindung barmherziger Herzen“. Hier, in dieser Kapelle des Lebens ist die Verbindung vollendet; ist sie vollendet in Liebe. Ein zeitweiliger Endpunkt deiner Entwicklung. Zeitweilig deshalb, weil dein geistiger Weg nie zu Ende geht. Weil Reife auf Reife folgt, Entwicklung auf Entwicklung. Zyklen von Lebenssphären warten noch auf dich. Willst du mit Mir gehen? Willst du Mir folgen? Doch nun, da du erst angekommen bist, ruhe dich ein wenig aus. Erhole dich von den Strapazen eines Weltenweges. Willkommen in deinem vorläufigen Zuhause, Mein Kind. Sei gesegnet!“

- - - - -  Obiger Text ist zitiert aus folgender geistigen Übermittlung :: Hier der Link :: [ MM_AusDLiebeGesprochen_Windfeuer_Das Feuer des Heiligen Geistes_14s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ "Meine Liebe ist nicht (nur) süß, sie ist klar und ernsthaft." So spricht unser VATER ::

          Zitat [ S. 2 ] "Was hat dich die Erfahrung des Erdenweges gelehrt? Bist du reicher an Erfahrung geworden? Ein Kind erhält die ihm entsprechende Nahrung. Du jedoch sollst das nahrhafte Brot des Arbeiters im Weinberg erhalten. Keine süße Speise, aber wahrlich nahrhaft. Dieses Brot ist Meine Liebe, und Meine Liebe ist nicht süß – sie ist klar und ernsthaft. In Meiner Liebe spiegelt sich Mein Wille wider, der alles zur Reife bringt, was bisher noch unreif. Meine Liebe ist manchmal wie ein scharfes Schwert, welches Krankes vom Gesunden scheidet.

          Sie mahlt das geerntete Korn, damit daraus Mehl für das Brot des Lebens wird. In Meiner Liebe wirst du Wahrheit finden, die schmerzt, wenn sie die Irrtümer ausbrennt. Das Feuer der Liebe ist ein reinigendes; ja, manchmal wird im inneren und äußeren Schmerz der neue Mensch geboren."

____ - - - - Eingebettet in weitere Ausführungen sind diese göttlichen Worte  ¯¦•¦_   hier: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210814_Die Liebe spricht_Leere Herzen_3s" ) 

__ Meine (ursprüngliche) Liebelehre wurde und wird verfälscht :: Uns wurden im Jahr 2023 geistige Worte geschenkt, in denen unser Herr Jesus Christus die unheilvolle Vorgehensweise der Finsternis über die Jahrhunderte nachzeichnet und uns zur Wachsamkeit aufruft.

         Zitat [ S. 4 ] "Nachdem das teuflische Wirken der Gegenseite weitgehend unbekannt ist, ging sie daran, die Menschen von Meiner ursprünglichen Botschaft, die Ich als Jesus von Nazareth brachte und die ausschließlich von Meiner Liebe sprach, nach und nach abzubringen. Sie verfälschte diese, indem sie sich „Nachfolger“ bediente, die aufgrund ihrer Seelenbeschaffenheit und ihrer Schwächen dafür geeignet waren, die von ihr lancierten Wahrheiten als Meine Wahrheiten zu verkünden. Und indem sie diesen Menschen die Mittel an die Hand gab, die Akzeptanz ihrer selbst aufgestellten, falschen Lehren auch durchzusetzen, wenn es sein musste mit Gewalt, Folter und Verdammungen.

        Und so wurde Meine einfache Anweisung, die Liebe zu leben, im Verlaufe der Jahrhunderte immer komplizierter dargestellt und auf die Einhaltung von Vorschriften, Zeremonien, Mitgliedschaften und allein auf den Glauben an Mich reduziert. Den Glauben auch im Alltag zu leben mit all den Schwierigkeiten, die das mit sich bringt, wurde zweitrangig.

        Gleichzeitig erschuf sie im Verlaufe der letzten Jahrzehnte ein Riesengebäude an Ablenkungen und Unterhaltungen und für euch hochinteressante und kurzweilige Vergnügen, wobei ihr euer technischer Fortschritt, von ihr selbst angeregt, sehr gelegen kam und kommt. Ihre Anstrengungen auf diesem Gebiet sind noch nicht am Ende angelangt. Sie hat noch vieles vor – aber es wird ihr ein Strich durch die Rechnung gemacht werden."

- - - - -  Eine hintergründige Erläuterung der oft verschleierten Wirkmechanismen der dunklen Kräfte finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230820_Die Vorgehensweise der Finsternis ist für euch nicht zu durchschauen ] _9 Seiten als Word-Datei_ - - - - -  

__ Mein Ziel : euch zu Mir zurückzuholen ins ewige Zuhause :: ein wohlmeinendes, Hoffnung gebendes Vaterwort ::

        Zitat [ S. 1 ] "Es war, ist und bleibt Mein Ziel, einen jeden, der sein ewiges Zuhause verlassen hat, zu Mir zurückzuholen, der Ich die Liebe Bin. Dafür gab Ich euch durch viele Meiner Getreuen Aufklärung über Aufklärung, die sich in der Tiefe ihrer Betrachtungsweise im Verlauf der Zeit „gesteigert“ hat. Denn Mir ist es daran gelegen, euch wieder zu den Wesen zu machen, die das geistige Potenzial, das in ihnen liegt, nicht nur erkennen – weil Ich sie auf diese ewige Wahrheit hinweise –, sondern die auch bereit sind, damit zu arbeiten.

        Dafür ist es erforderlich, dass ihr mehr und mehr zu selbstdenkenden und eigenständigen Geschöpfen werdet, die in der Lage sind, aus einem inneren Antrieb heraus den Sinn und Zweck ihres Erdendaseins und den Weg an Mein Herz als ihr ursprüngliches und gleichzeitig künftiges Domizil zu erkennen."

- - - - -  Eine Vertiefung dieser Aussage anhand von Beispielen finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_240425_Weitere Aufklärung über das Vorgehen der Finsternis_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

 

__ Meister ::  vorab ::  Zitat_1 [ S. 2 ] aus der unten verlinkten Offenbarung : Die Liebe spricht_Ein Donnerhall_3s
      "
Alle Wege, die andere dir weisen, können dir Anregungen sein, Lernmaterial. Doch nur auf deinem Weg ist wirkliche Begegnung mit Mir möglich."
       Zitat_2 [
S. 2 ] "Viele von euch verehren Meister, Heilige. Diese haben, so glaubt ihr, was ihr nicht habt. Diese drücken aus, was ihr gerne ausdrücken würdet, aber euch nicht getraut, dies zu tun. Diese zeigen euch einen Weg und wollen euch auf diesem begleiten. So viele Meister gibt es, weil es Menschen gibt, die Meister haben wollen. So viele Offenbarungen wurden euch gegeben, doch habt ihr ihren Sinn wirklich erfasst? Habt ihr euch erfassen lassen von dem Wort „Mein Reich ist nicht im Äußeren zu finden; Mein Reich ist inwendig in euch?“
        [...] Wenn der Schüler zum Meister wird, braucht er keinen Meister mehr.
Was aber tut der Meister ohne Schüler? Sucht er sich neue Schüler? Wohin will er sie führen? Zu Mir oder zu seinem Ich? Wohin willst du gehen? Zu Mir oder zu einem Meister? Wie aber willst du selbst ein Lebensmeister sein, wenn du immer wieder dem Weg eines anderen Meisters folgst? Die Regeln, die für den Weg zu Mir gelten, sagte ICH dir: „Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst!“
____ - - - -
Die ausführlichen göttlichen Worte finden Sie hier: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210620_Die Liebe spricht_Ein Donnerhall_3s" ) 

__ Menschen wie Marionetten an den Fäden der Gegensatzkräfte ::

Zitat [
S. 4 ] "Es ist nicht übertrieben, wenn Ich sage, dass viele Menschen wie Marionetten an den Fäden der Gegensatzkräfte hängen. Ihr Sinnen und Trachten ist zum allergrößten Teil darauf gerichtet, ihr Erdenleben so bequem, sicher und problemlos zu gestalten wie nur irgendwie möglich. Und doch gelingt es ihnen nicht. Zu viele Einflüsse erschweren ihnen ihr Dasein, denen sie nicht aus dem Weg gehen können; denn sie – damit ist die Menschheit insgesamt gemeint – leben einerseits auf der Materie, und damit inmitten des Herrschaftsbereichs des Bösen, und andererseits sind sie den Wirkungen des Gesetzes von Saat und Ernte unterworfen. Wobei es keine Rolle spielt, ob die Ursachen in diesem Leben oder vor hunderten und tausenden von Jahren gesetzt wurden.

         Keine Energie geht je verloren, und negative Energie verliert ihren Einfluss erst dann, wenn sie umgewandelt wird in positive. Dies geschieht ausschließlich durch die Liebe, wobei dies in vielen Fällen eine „schwere Geburt‟ darstellt, deren Wehen aber keine Strafe darstellen, sondern erforderlich sind, um einen gerechten Ausgleich herzustellen. Um diesen Prozess angehen und mit Meiner Hilfe erfolgreich abschließen zu können, sind Erkenntnis, Reue, Umkehr und Wiedergutmachung, soweit möglich, vonnöten.

          Beantwortet euch die Frage selbst, ob die Menschheit schon so weit ist, diesen Weg der Läuterung freiwillig zu beschreiten … Oder ob sie davon weiter denn je entfernt ist."

- - - - - Wer diese ernstzunehmenden Worte in Tiefe und Umfang besser ergründen möchte, findet Näheres in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_  - - - - -

__ Mensch mit einer Seele - oder - Seele in einem Menschen? - Macht das einen Unterschied? :: Seele - Unbewusstes - Unterbewusstsein - Gefühle oder Empfindungen - Gedanken - Worte - Taten.
        
Unser Vater klärt uns mit Seinen Worten darüber auf ::

Zitat [ S. 2 ] "Ich sagte euch vor nicht langer Zeit, dass ihr zurzeit als Seele in einem menschlichen Körper lebt; und dass sich das ein wenig anders anhört und auch ist, als wenn ihr sagt: Ich bin Mensch mit einer Seele.

        Euer geistiges Wesen hat sich – aus welchen Gründen auch immer – entschlossen, eine „Erdenrunde‟ zu drehen, sicher nicht die allererste. Und es bringt so manches mit, das sich nun in diesem Leben zeigt [siehe weiter oben das Gedicht :: Das Leben, das ich selbst gewählt], das sich auswirkt, indem es zum Beispiel Lernaufgaben zu bewältigen gilt oder auch Altlasten abgetragen werden müssen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Immer aber spielt aus der Seele, dem Inneren, etwas in den Menschen, ins Äußere hinein, und zwar zusätzlich zu dem, was der Mensch von seinen Eltern mitbekommen hat. Dann wird es für den Menschen selber – oftmals aber viel eher und viel deutlicher für seine Mitmenschen – sichtbar. Handelt es sich dabei um Eigenarten oder Schwächen, die schließlich praktiziert werden, gehen sie in den Menschen über, ohne dass ihm dies bewusst wird; was aber ganz genauso für seine Stärken, seine positiven Seiten gilt.

        Was sich also im menschlichen Verhalten, praktisch auf der Oberfläche ausdrückt, hat seinen unsichtbaren Untergrund. Es prägt und steuert euch. Es ist zu vergleichen mit einer Skala, die unten mit Seele beginnt, dann folgen das Unbewusste, das Unterbewusstsein, die Gefühle oder Empfindungen, die Gedanken, Worte und schließlich die Taten – und damit das Obere der Skala, die Oberfläche. Es ist das, was ihr bei euch selber und an anderen Menschen wahrnehmt.
       
An der Oberfläche zeigt sich also jeweils das, was im Untergrund vorhanden ist. Wenn dieser nicht „sauber‟ ist, kann auch nichts „Sauberes‟ an der Oberfläche erscheinen."

- - - - - - Obiges Zitat entstammt folgender Offenbarung :: Aus Liebe zu Gott_230713_Haben eure Empfindungen und Gedanken schon "Bio"-Qualität?_8s  | 8 Seiten im Word-Format [ Klick ] - - - - - -

__ Mysterium Tod :: Für alle von uns Erdenkindern ist das Abschiednehmen von hier eines Tages Gewissheit. Leider ranken sich um das Geschehen des Übergangs vom Materiellen zurück ins Geistige viele irrige und z. T. ängstigende (Lehr-)Meinungen. Damit Sie Klarheit über die Seelenzustände beim Sterben erhalten, empfehlen wir folgenden hinterlegten Text [ Klick ]. Wir hoffen, dass damit dem heiklen Thema Tod, welches oft ein inneres Kribbeln verursacht und dem gerne ausgewichen wird, die Schärfe bzw. jeglicher Vorbehalt genommen wird. Auf uns wirkt dieses göttliche Wort wie eine stärkende Seelennahrung, verschafft Zuversicht, potenziert unsere Hoffnung und befreit von Ängsten. Lesen Sie selbst.
__ Zum gleichen Thema ist uns eine weitere göttliche Botschaft, vermittelt durch HD, geschenkt worden, welche für unsere Leser gleichwohl aufklärend, aber auch zutiefst beruhigend sein kann. Hier ist der Link zu diesem Text:
[ Klick ] ("181018_Der Tod, wie ihr ihn seht _8s" - als Word-Datei)
__Ein wahrer Trost zu dem Thema des Übergangs von hier nach dort könnte auch der folgende Text sein, welcher uns allen im März 2020 über MM geschenkt wurde. Der Vater fragt:

     "Wie wird es sein, Mein Kind, wenn der Schleier sich lüftet und du die Welt jenseits des Schleiers betrittst? Der Schleier ist die Wand zwischen Himmel und Erde. Der Schleier ist die Wand, die die Sicht auf das umfassende Leben verdeckt. Der Schleier ist jedoch auch Schutz, damit du auf dieser Erde zentriert lebst.
Wie wird es also sein, wenn dein Bewusstsein sich weitet und du die enge Sicht dieser Welt aufgibst; wenn dein Intellekt dir nicht folgen kann, weil er nicht in der Welt hinter dem Schleier leben kann? Wenn dein ganzes Empfinden aus deiner Seele sich speist, ohne den Intellekt? Fürchtest du dich davor?"
Die weiterführenden göttlichen Worte finden Sie hier:
[ Klick ] ("MM_200314_Wie wird es sein? _3s" - als Word-Datei)

__Wer Lyrik mag, findet im folgenden Gedicht über den "Tod" vielleicht ansprechende und tiefgehende Worte für Herz und Seele ::
              
[ Klick ] ("Gedicht :: HD_Lyr_Der Tod, wie ihr ihn seht _1s" - als Word-Datei)

__ Nächstenliebe - eine nicht ganz leichte Aufgabe :: Aber der Vater steht uns mit Seiner Liebe bei! ::

        Zitat [ S. 4 ] "Mein Gebot beinhaltet auch die Aufforderung, dass du deinen Nächsten lieben sollst, und zwar nicht irgendwie, sondern wie dich selbst. Ich weiß, dass dies eine schwere Aufgabe ist, eine der schwersten. Denn dein Nächster fordert dich heraus, er kratzt an deinem Ego, er will partout nicht so wie du, er arbeitet gegen dich, entspricht nicht deinen Vorstellungen und, und, und … Er ist anders, denkt anders, will anders.

         Er darf das, Mein geliebter Bruder, Meine geliebte Schwester. Er hat das Recht dazu, genauso wie es dein Recht ist, so zu sein und zu leben, wie du es möchtest. Es ist ganz sicher nicht immer einfach, hier zu einer Lösung zu kommen. Wenn die Umstände sehr „vertrackt“ sind, ist unter den Gegebenheiten vielleicht auch gar keine unmittelbare Lösung möglich. Möglicherweise liegen aber auch Gründe in dir selbst vor, so dass dir die Lösung einer solchen Aufgabe im Moment zu schwer erscheint.

        Ich Bin der Letzte, der so etwas nicht versteht. Und Ich Bin der Erste, der dir zur Seite steht, wenn du ein solches Problem anpacken und lösen möchtest, ganz gleich, ob es sich dabei um euren Nachbarn, euren Arbeitskollegen, um Ehepartner oder sonst jemanden handelt. Es hat auch nicht selten etwas mit der Vergangenheit zu tun, so wie Ich es zuvor kurz erwähnt habe.

        Jemanden zu lieben, der wie Ich – dein Gott in Jesus Christus – selbst die Liebe ist, der einem die Freiheit lässt, der einen über und über beschenkt, ist relativ „leicht“. Bitte versteht das richtig! Herausforderungen annehmen zu müssen, erkennen zu müssen, dass man eventuell einen eigenen Anteil an der Nicht-Übereinstimmung hat, ist nicht ganz so leicht; es ist zweifellos der schwierigere Teil. Wie sollte Ich das nicht verstehen? Aber es kann und wird niemals eine Lösung sein, zu denken oder zu sagen: „Diesen Menschen lasse ich nicht oder noch nicht in mein Herz.“

- - - - - Wesentlich umfassender erläutert uns der Vater Sein Liebe-Gebot in folgender Offenbarung :: [ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

__ Neue Saat - wer hält das Rad von Saat und Ernte an? :: Das folgende Gedicht zeigt in äußerst komprimierter Form auf, wie wir häufig/manchmal/gelegentlich mit dem umgehen, was uns unangenehm herausfordert, wo wir am liebsten dreinschlagen möchten - und dabei vergessen wir gerne die gesetzmäßigen, aber unabänderlichen Folgen unserer Taten. Nur unser Handeln, geprägt von der reinen Liebe, vermag das Rad von Ursache und Wirkung anzuhalten.

 


Die Seele führt Soll und Haben

 

Du pochst auf dein Recht
der and're sei schlecht,
so meinst du und gibst keine Ruhe.
Ich hab's ihm gezeigt,
er hat sich gebeugt,
erzählst du mit großem Getue.

Ja, wenn du nur beißt,
und weil du nicht weißt,

die Seele führt Soll und führt Haben,

erscheint es dir keck
und dient jeder Zweck
zum Streit dir, sich dran zu erlaben.

Noch siehst du nicht ein,
es könnte auch sein,
du zahlst nur die Schulden, die alten.
Du legst neue Saat,
so dreht sich das Rad -
ein Wort nur, du könntest es halten.

 

aus dem Gedichtband „Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang‟
(Hans Dienstknecht)

 

 - - - - - Das Gedicht ist Teil eines Essays vom 14. Okt. 2023 zum Konflikt Israel - Palästina (6 Seiten) ::
[ _HD_231014_Anstelle einer Offenbarung :: Der uralte Konflikt Israel - Palästina_ 6s.doc ] _6 Seiten als Word-Datei_ - - - - -

 

__ Neuer Erdengang einer Seele :: Wann und mit welchen Zielen? Folgen des Arbeitens für das Licht oder für dunkle Machenschaften...

        Zitat [ S. 5 ] : "Wann sich eine Seele entschließt, einen erneuten Erdengang anzutreten, ist ihrer freien Willensentscheidung überlassen. Viele Seelen erkennen die Möglichkeit, selbst unter wenig glücklichen Umständen große Schritte in Richtung seelische Reifung tun zu können und entschließen sich dann dazu. Es gibt aber auch, und das verstärkt in den letzten Jahren und Jahrzehnten, Seelen, die im Auftrag der Gegensatzkräfte stehen, die mit bestimmten Aufgaben betraut sind und für ihr Wirken mit „Vorschussenergie‟ ausgestattet wurden, die man anderen für eine gewisse Zeit abgezogen hat.

        Was man diesen Vasallen des Dunkeln verschweigt: Sie werden einen hohen Preis für ihr Tun bezahlen müssen, weil sie sich stark belasten; denn das Gesetz von Saat und Ernte ist nicht zu umgehen und arbeitet auch über undenkbar lange Zeiträume fehlerfrei. Aber die augenscheinlichen Vorteile überwiegen in solchen Fällen, zumal die Tragweite aufgrund eines eingeschränkten Bewusstseins nicht erkannt werden kann.

        Eine wichtige Erkenntnis solltet ihr verinnerlichen: Alles, was an negativer Energie im Verlaufe der Menschheitsgeschichte durch die Menschen selbst ins Leben gerufen wurde, besteht noch – sofern diese Handlungen nicht durch ein entsprechendes Verhalten, das in der selbstlosen Liebe gegründet ist, ausgeglichen wurde. Oder durch die Ernte in Form von Not und Leid – Abtragung genannt – gelöscht wurde.

        Und nun bedenkt, wie oft und auf welche Art und Weise allein in den letzten zweitausend Jahren gegen Mein Liebesgebot verstoßen wurde ...! Vieles, ja das Allermeiste, wisst ihr nicht. Aber alleine das, wovon ihr Kenntnis habt, müsste ausreichen, um euch erschreckend begreifen zu lassen, dass sich der Berg der Schuld himmelhoch aufgetürmt hat. Denkt nur an die unzähligen Kriege, Verfolgungen, Unterdrückungen Andersdenkender, an Gewalt in jeglicher Form, an die Übervorteilung der Armen und Schwachen, an die Ausbeutung unterentwickelter Länder, an die Raffgier derjenigen, die ohnehin schon mehr als genug haben, an die Plünderung eures Planeten, an die Zerstörung eures Klimas, eurer Tier- und Pflanzenwelt, an die Lügengebäude, die zum eigenen Vorteil weltweit aufgebaut wurden, an die riesigen Waffenarsenale, an die Unterwanderung der Moral und, und, und …"

- - - - - -   In all seiner Tiefe und Bedeutung werden o. g. Erkenntnisse erörtert in folgender Offenbarung ::   [ AusLIEBEzuGOTT_221128_Das Prinzip der Heimführung aller Meiner Kinder oder Warum die Liebe siegen wird_10s ] _ 10 Seiten als Word-Datei_   [ Anmerkung : Der Krieg gegen die Menschen in der Ukraine war zum Datum der Offenbarung noch in vollem Gange ] - - - - - - -

__ Neues - wirklich neu, oder Neuoffenbartes? :: Uriel :: Ich sage: "Es offenbart sich in vielfältiger Form das, was bereits da ist!“ Nur, weil es sich bis jetzt noch nicht offenbart hat, sich zeigte, war es »nicht da«."

        Zitat [ S. 1 ] : "In jeder Zelle des biologischen Körpers ist angelegt die Lebensenergie für das Leben auf dieser Erde. Nach und nach werden diese Dinge offenbar und viele glauben dann, es wäre Neues. Nein, es ist Neuoffenbartes. Das, was ihr Wissenschaft nennt, entspricht dem Wort. Ihr schafft Wissen; täglich, stündlich, scheinbar neues Wissen. Doch ich sage: „Es offenbart sich in vielfältiger Form das, was bereits da ist!“ Nur, weil es sich bis jetzt noch nicht offenbart hat, sich zeigte, war es nicht da.

        Du kennst das Wort Neuoffenbarung auch in anderem Zusammenhang! Die Sichtbarwerdung ist neu, nicht die Grundlage der Offenbarung. Schrieb nicht einer der Evangelisten (Anm.: Johannes) davon, dass alle Bücher der Welt die Weisheit des Lebens nicht fassen können? Wie sollte dies auch möglich sein. Das, was ihr also in Wissenschaft als neues Wissen anseht, ist Wissen, welches nun erkannt wird. Ist Wissen, für welches nun ein Wort zur Verfügung steht. Ist Wissen, welches sich nun in einer verstehbaren Form zeigen kann.

        Die Form entsteht, wenn die Zeit reif ist für die Offenbarung der innewohnenden Energie. Die Energie schafft die Form, nicht umgekehrt. In euren sogenannten heiligen Büchern steht, dass die Gottheit die Welt in Zeitabfolgen geschaffen hat. Dies offenbart, dass eine Entwicklung stattfand und stattfindet. Erst dann, wenn der Aufnehmende reif ist, kann sich zeigen, was da ist.

        Kannst du mich, der du diese Worte liest, sehen, spüren in diesen Worten? Wenn nicht, warum nicht? Sinne diesen Worten nach. Wenn du auf eine materielle Weltanschauung baust, dann gibt es mich nicht, da du mich weder sehen, noch spüren kannst. Dann kannst du aufhören, diese Worte weiterzulesen, denn dann sind es Hirngespinste des Schreibers. Dann glaubst du nicht, dass ich mit dem Schreiber an einem großen Brunnen stehe, in dem sich das Wasser des Lebens als Licht bewegt. Ich schöpfe aus diesem Brunnen und reiche das Lichtwasser an den Schreiber weiter. Er kennt mich gut, sehr gut. »Licht aus dem Urlicht« ist mein Name – Uriel."

        - - - - - -   URIEL (Licht aus dem Urlicht) schöpft folgende Worte aus dem Brunnen der Liebe-Weisheit :: [ Klick - als Webseite ] ("MM_221126-27_Uriel_Glaubst du mir? Vertraust du mir? & Weihnachten 2023 6s" - als Word-Datei)  - - - - - - -

__ Offenbarungen seit Menschengedenken :: Unser VATER spricht :: "Jeder Mensch ist auf dem Rückweg zu Mir, ob er es weiß oder nicht, und ob er es glaubt oder nicht. Das gilt auch für jede Seele. Denn sowohl das Menschsein als auch das Seelesein sind lediglich Zwischenstationen. Das Ziel steht für jeden unumstößlich fest: die Heimkehr zu Mir ins Vaterreich, seine wahre, ewige Heimat."

        Zitat [ S. 1 ] : "Es ist in den lichten Bereichen eine Selbstverständlichkeit, dass der Stärkere dem Schwächeren und der Wissende dem Unwissenden hilft. Das gilt erst recht für Mich, der Ich die Liebe Bin. Und das ist der Grund, warum Ich Mich seit Menschengedenken offenbare und Meine Erdenkinder auf diese Weise aufkläre.

        Dabei beachte Ich stets den Grundsatz, keinen zu überfordern und jeweils nur so viel an Wahrheit und Weisheit aus den Himmeln in Meine Worte einfließen zu lassen, wie es dem Bewusstsein Meiner Kinder angemessen ist. Mit mehr wäre euch auch nicht geholfen. Aber euch ist sicher auch klar, dass alles, was Ich euch mitteile, nur ein winzig kleiner Teil, ja ein verschwindend kleiner Ausschnitt dessen ist, was euch einmal erwartet.

        Es gibt also noch unendlich viel mehr, das es zu erkennen und zu erschließen gilt, denn auf dem Weg zu Mir zurück wartet noch vieles auf euch. Der „Abstand“ zwischen der Erde und damit dem menschlichen Bewusstsein und den Himmeln mit ihrer Unendlichkeit ist so groß, dass es eure Vorstellung überfordert, wenn ihr versuchen wolltet, euch da hineinzudenken. Auf jeder Stufe, die ihr nach und nach betreten werdet, werdet ihr Neues erfahren und lernen; aber immer so, wie es eurer Bereitschaft – ihr habt den freien Willen! – und euren Möglichkeiten entspricht.

        Um euch vorzubereiten, um euch vieles auf Erden schon klar werden zu lassen und um eure seelische Entwicklung zu fördern, spreche Ich zu euch; und das auf die verschiedenste Weise und auch durch die unterschiedlichsten Werkzeuge, die unterschiedlichsten Meiner Getreuen; damit jeder, der dies möchte, in Meinen Worten das finden kann, was für ihn, entsprechend seinen Vorstellungen und auch Wünschen, wichtig ist."

- - - - - -   Obiger Text bildet die Einleitung zu folgender Durchgabe ::   [ AusLIEBEzuGOTT_240103_Der Teufel ist also keineswegs irgendwo fernab_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Prophezeiungen, wie verlässlich sind sie? :: Der Vater spricht durch EVO :: [...] "Keine Prophezeiung ist in Stein gemeißelt. Die Seher sehen das, was zum Zeitpunkt der Sichtung die höchste Wahrscheinlichkeit hat, aber das kann sich jederzeit durch Veränderung des kollektiven Bewusstseins ändern: zum Schlechteren oder Besseren ...
     
So sollen solche Aussagen [Vorhersagen zu bestimmten Ereignissen] dazu dienen, euch auf die Gegenwart zu konzentrieren und euer Leben mit aller Konsequenz Mir zu übergeben. In welcher Weise ihr euch irdisch auf Engpässe vorbereitet, obliegt eurem Hausverstand. Ihr wisst, was ihr am nötigsten braucht. Aber in erster Linie geht es darum, die Ruhe zu bewahren und Mir zu vertrauen, dass Ich für euch sorge. Auch wenn es viele unerfreuliche Situationen geben sollte, so sind das Lernprogramme, die dazu da sind, um euch zu lehren, in jeder Situation in der Ruhe und in der Liebe zu bleiben." [...]

__ Psyche - und die Kraft dahinter :: "Eure Wissenschaften haben viele Geheimnisse des menschlichen Körpers erforscht und die Ergebnisse zeigen, welches Wunderwerk dieser Körper ist. Jede einzelne Zelle ist ein Kraftwerk und im Verbund ermöglichen diese Zellen ein biologisches Leben auf dieser Erde. Alle Entwicklungsstufen dieser Erde sind in diesem Körper zusammengeführt. Vieles ist euren Wissenschaften noch unbekannt und vieles werden sie erst erkennen, wenn sie das Wirken der Seelenkräfte im Körper akzeptieren."

        Zitat [ S. 3 ] : "Der Begriff „Psychosomatik“ ist mittlerweile in eurer Medizin gebräuchlich. Es wird anerkannt, dass die Psyche einen starken Einfluss auf den materiellen Körper hat. Die Wissenschaftler werden jedoch erkennen, dass hinter der Psyche eine Kraft wirkt, die nicht vom menschlichen Gehirn erzeugt wird. Eine Kraft, die alle Zellen des Leibes durchpulst, anregt und so am Leben erhält. Es ist Meine Schöpferkraft, die sich unendlich vielfältig ausdrückt. Die Menschheit wird erkennen, dass diese Kraft nicht nur den menschlichen Leib, sondern die gesamte Erdenschöpfung durchpulst. Sie wird erkennen, dass im menschlichen Leib die Erdentwicklung ihren Zielpunkt hat.

        Somit geschieht alles, was auf dieser Erde geschieht, auch im Erdenleib des Menschen. Alle Umwälzungen, alle Verwerfungen, alle Umbrüche finden ihren Niederschlag im Leib des Menschen. Alle Bestandteile dieser Erde findet ihr wieder im Körper des Menschen und dieser Erdenkörper spiegelt alle Erdentwicklungen wider."

 - - - - - -   Den größeren Zusammenhang zum Verstehen des Erdenkörpers des Menschen als Ausdruck des Gottes-Geistes finden Sie z.B. hier >> :: [ Klick - als Webseite ] ("MM_240208-24_Die Liebe spricht_Auferstehung_9s" - als Word-Datei)   - - - - - -

__ Qualität des Augenblicks ::          Zitat [ S. 4 ] "Jeder Augenblick hat seine „Qualität‟, eine nur ihm eigene Form, seine Schwingungen und seinen individuellen energetischen Zustand. Der nächste Augenblick, der auf den jetzigen folgt, der auf ihm aufbaut, ist kein „weißer Fleck‟, er ist nicht „neutral‟. Er wurde geprägt durch das, was vorausging, wobei es keine Rolle spielt, ob es große Augenblicke des Weltgeschehens waren oder sind, oder ob sie euer Leben, euer persönliches Schicksal[1] betreffen.
       Könnt ihr ermessen, was diese Gesetzmäßigkeit für euch, für euer Leben bedeutet? Sagt nicht vorschnell ja …

       
Jeder Gedanke, der negativ belastet ist, weil er sich – in erster Linie – mit der Zukunft, seltener mit der Vergangenheit beschäftigt, prägt das, was auf euch zukommt! Er bestimmt maßgeblich, was ihr erleben werdet, wie ihr geführt werden könnt oder nicht, welche Wege sich euch auftun, oder welche Möglichkeiten ihr nicht wahrnehmen könnt.
       
Ihr werdet mit Gedanken der Zuversicht und des Vertrauens und entsprechenden Handlungen sicher nicht dem großen Rad des Weltgeschehens eine andere Richtung geben können. Die Zeit, in der dies möglich gewesen wäre durch eine gemeinsame Anstrengung und eine gemeinsame Umkehr der überwiegenden Mehrzahl der Menschheit ist vorbei. Aber für euch selbst, für euer persönliches Leben ist noch nichts vorbei. Hier ist noch alles möglich, auch „auf den letzten Metern‟, die sich so oder so gestalten können, je nachdem, wie ihr euch entscheidet und anschließend handelt.


[1] Irgendjemand hat für dieses Wort einmal den treffenderen Begriff „Machsal‟ geprägt: Es wird nicht geschickt, sondern es ist von uns gemacht = hausgemacht.

Dieser Themen-Punkt ist entnommen aus folgender Offenbarung ::
  
[ AusLIEBEzuGOTT_211023_Der Schlüssel für eine angstfreie Zukunft ] _7 Seiten als Word-Datei_

__ Realität und Schein ::  Gerne verweisen wir Menschenkinder auf "unsere" Realität, konstituiert durch Wahrnehmungen mithilfe von Sinneseindrücken und Verstand. Aber ist diese Sicht auf all die Dinge der Welt der Weisheit letzter Schluss? Sollte nicht - angesichts unserer Beschränkungen in der Endlichkeit irdischen Daseins - "Wirklichkeit", also das was wirkt, geistig betrachtet werden? Unser himmlischer Vater erklärt das so ::

  Zitat
[ S. 1 ] "Das Leben auf der Erde ist und bleibt stets nur eine Durchgangsstation und vermittelt euch ein falsches Bild der Realität. Was ihr seht und erlebt ist immer nur Schein, auch wenn eure Sinne euch das Gegenteil vermitteln. Das ist für euch kaum verständlich. Die Wahrheit in Meinen Worten, die schon von unzähligen Sehern und Propheten verkündet wurde, erschließt sich euch aber, wenn ihr in eurer seelischen Entwicklung weiter voranschreitet und schließlich zu der unumstößlichen Überzeugung gelangt, dass ihr ewig existierender Geist seid, der lediglich für eine gewisse Zeit eingebunden ist in die Beschränkungen der Materie. Und sie entfaltet ihr Potenzial, wenn ihr dieses Wissen nicht in euren Köpfen belasst, sondern anfangt, es aus tiefster Überzeugung zur Grundlage eures Denkens und Handelns zu machen.
          
Das ist euch möglich, wenn auch nicht von heute auf morgen und auch nicht mit „links und so nebenbei‟. Dass ihr Geist seid, bedeutet gleichzeitig, dass ihr Geschöpfe der Urquelle des ewigen Lebens seid. Diese Urquelle Bin Ich, die selbstlose und bedingungslose Liebe. Und Ich habe diese Liebe in alle und alles hineingelegt, was Ich geschaffen habe, also auch in jeden von euch."

- - - - -  Entnommen ist dieses Zitat aus der Offenbarung vom 10. Juni 2022 über HD [ Haltet inne und lernt, die Zeichen der Zeit zu deuten  ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Reicht es, als "guter Mensch" zu leben? ::  Ist der Schlüssel für den Himmel darin zu finden, nichts Böses zu tun, oder verlangt das Liebe-Gebot eigentlich mehr? Unser Vater klärt auf ::

         Zitat [ S. 6 ] "Macht euch deshalb, Meine Söhne und Töchter, immer wieder bewusst, dass es nicht damit getan ist, als „guter Mensch“ zu leben. So erstrebenswert dies auch ist, aber für einen Jünger oder eine Jüngerin ist dies zu wenig. Seid daher über Meine offenen Worte nicht verwundert oder gar erschreckt: Es geht um die Liebe, und zwar auf eine Weise und mit einer Ernsthaftigkeit, die nicht zu vergleichen ist mit dem, was in früheren Zeiten als Ermahnung oder Aufruf erforderlich war.

        Es geht um mehr. Es geht darum, in dieser und der kommenden Zeit anderen Vorbild und Hilfe zu sein. Das aber ist nur möglich, wenn ihr ein anderes, ein tieferes Verständnis für Mein Liebesgebot bekommt.

        Denn Ich sprach nicht davon, dass der Schlüssel für den Himmel darin zu finden ist, nichts Böses zu tun. Mein Gebot lautete, um es auf die aktuelle Kurzformel zu bringen: Liebe – und sonst nichts. Und um das anzustreben, bedarf es der Bewegung, der inneren Bewegung. Für denjenigen, der dazu bereit ist, ergibt sich zwangsläufig das, was Ich Innere Arbeit nenne.

        Es ist eine Arbeit – und da hilft kein Drumherum-Gerede –, die den ganzen Menschen fordert. Und sie muss freiwillig und aus Liebe zu Mir, zu deinem Nächsten und zu dir selbst getan werden. Ansonsten ist sie ohne Leben und nicht mehr als eine Pflichterfüllung, bei der nach und nach die einzelnen Punkte als erledigt abgehakt werden.

        Das, Meine Geliebten, ist nicht der Weg an Mein Herz. Der Weg an Mein Herz heißt: Liebe! Wäre es anders, so würde Mein Gesetz, dass Gleiches wiederum Gleiches anzieht und Ungleiches sich abstößt, nicht stimmen."

- - - - -  Eine Vertiefung der Inhalte im obigen Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (8 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_240206_Der Weg an Mein Herz (1) ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Religion, welche ist "die richtige"? :: Der Vater sagt: " [S. 6] Seit vielen Jahrhunderten offenbare Ich den Menschen, dass Ich die Lehre der Liebe brachte und die Liebe lebte. Punkt. Mehr nicht! Keine Verbote, keine Ausgrenzung, keine Knebelung, keine Drohung, keine Bindung, keine zwingenden Glaubenssätze, keine heilsnotwendigen Äußerlichkeiten, keinen Pomp und keine pseudo-sakralen Handlungen. Nichts von alledem. ... es war das größte Geschenk, das der Menschheit jemals gemacht worden ist. Und es beinhaltet die Freiheit! Wer verstehen will, der versteht." - Hier der Link zu dieser Offenbarung: [ Klick ] ("190910_Die Frage nach der richtigen Religion _8s" - als Word-Datei)

__ Saat und Ernte (1) ::  Unser Vater macht intensivst darauf aufmerksam, dass dieses göttliche Gesetz einschneidend ist für die Erklärung aller Phänomene, denen wir hier auf Erden begegnen. Leider wird dieses Wissen um unsere »einzubringende Ernte« zumeist nur auf Zukünftiges angewendet und zu wenig herangezogen, um die Situation der Menschen in ihren jeweiligen Situationen "ihrer" Jetztzeit zu verstehen. Hier könnte folgendendes Zitat weiterhelfen ::

         Zitat [ S. 6 ] "Die Unterschlagung des Wissens um Mein Heimführungs-Instrument namens „Saat und Ernte‟ und um die körperliche Wiedergeburt war einer der Schachzüge des Bösen, der sich in höchstem Maße verheerend auf die geistige Entwicklung des Menschen und das Wachstum seiner Seele auswirkte. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Waagschale der Menschheit mit all dem Sündhaften immer mehr füllte und schließlich auf dem Boden aufschlug. Dabei werden nun – alles im Rahmen Meiner ewigen Gesetzmäßigkeiten – Abläufe in Gang gesetzt, die einerseits ein bisher nicht dagewesenes Ausmaß aufweisen werden, die aber dennoch von kaum jemandem in Verbindung gebracht werden mit einem falschen, weil lieblosen Verhalten, das seit Menschengedenken praktiziert wird; und dessen Folgen aus der Vergangenheit nun in die Gegenwart und in die Zukunft hineinwirken und die vor euch liegende Zeit maßgeblich gestalten.
         
Die vorherrschende Unwissenheit, verbunden mit einer Trägheit im Denken und der Unwilligkeit, etwas Gewohntes aufzugeben, wird bei den meisten Menschen Erkenntnisse über Zusammenhänge, die geistiger Natur sind, nicht zulassen. Die Leugner oder Ignoranten gleichen damit einem Schüler, der am Ende des Schuljahres fassungslos sein schlechtes Zeugnis in Händen hält, weil er mangels Aufklärung keine Ahnung davon hatte, dass er selbst durch unterlassenes Lernen die Saat für die negative Benotung gelegt hat." ....


- - - - -
Falls Sie die (leider schrecklichen) Folgen durch Missverstehen dieses göttlichen Gesetzes interessieren, finden Sie den
weitergehenden Text in folgender Offenbarung (10 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220817_Ihr müsst lernen, raum- und zeitübergreifend zu denken ] _10 Seiten als Word-Datei_ 

__ Saat und Ernte (2) ::  Das Gesetz von Ursache und Wirkung = eine Tat ohne Folgen gibt es nicht. Können solche Folgen verjähren oder sich anderweitig auflösen? - Hierzu spricht erneut unser himmlischer VATER ::

         Zitat [ S. 3 ] "Meine rein-geistige Schöpfung, die auch deine ursprüngliche Heimat ist und wieder sein wird, ist in absoluter Harmonie. Anders sieht es aus in allen außerhimmlischen Bereichen, und ganz besonders deutlich wird die „Arbeit‟ Meines Prinzips von Saat und Ernte auf der Erde. Durch alles, was gegen die Liebe gerichtet ist, wird ein Ungleichgewicht auf dem Gebiet der geistigen Energie geschaffen. Da aber auf Dauer kein Ungleichgewicht bestehen kann und wird, weil Mein Wille die Einheit in Harmonie wieder herstellen wird, schafft Mein Gesetz unbestechlich und fehlerfrei die Voraussetzungen dafür, dass ein Ausgleich geschaffen wird; dass also das „Konto Liebesenergie‟ wieder aufgefüllt wird, weil zuvor Meine Energie für etwas Ungesetzmäßiges eingesetzt und damit missbraucht wurde.

        Das wird jeder, der guten Willens ist, ohne Weiteres verstehen. Das Problem bei vielen Meiner Kinder ist jedoch, dass sie annehmen, etwas sei vergessen, nicht mehr relevant oder hätte sich gar in nichts aufgelöst, nur weil die Zeit darüber hinweggegangen ist, weil ein Geschehen schon viele Jahre, Jahrhunderte und mehr zurückliegt.

        Wer so denkt, unterliegt einem weiteren Irrtum. Zeit gibt es im Geistigen nicht. Da aber alles im Geistigen verzeichnet ist – auch wenn es „nur‟ auf der Materie geschehen ist –, ist alles, was noch nicht wiedergutgemacht oder gesühnt oder auf andere Weise wieder ins Gleichgewicht gebracht wurde, nach wie vor vorhanden. Und seien tausende von Jahren seitdem vergangen. Was gesät aber noch nicht geerntet wurde, harrt seiner Ernte!

        Das Gesetz von Ursache und Wirkung ist in eurer Schrift an einigen wenigen Stellen erwähnt, aber nicht näher erläutert oder gar umfassend erklärt. Die Aussage „Was der Mensch sät, das wird er ernten‟ verführt zu der falschen Annahme, damit sei ausschließlich auf das Geschehen nach dem sogenannten Tod hingewiesen. Das ist grundfalsch, denn das Prinzip beschreibt in Kurzform, dass es eine Tat ohne Folgen nicht gibt. Und mit diesen Folgen wird derjenige – es können auch Gruppen oder ganze Völker sein –, irgendwann konfrontiert, der das Unrecht in die Welt gesetzt hat.

- - - - - -   Weit größere Hintergründe und Zusammenhänge werden ausführlich in folgender Offenbarung erläutert ::   [ AusLIEBEzuGOTT_221128_Das Prinzip der Heimführung aller Meiner Kinder oder Warum die Liebe siegen wird_10s ] _ 10 Seiten als Word-Datei_ [ Anmrkg. : Der Krieg gegen die Menschen in der Ukraine war am Datum der Offenbarung noch in vollem Gange ]

__ Schuldgefühle ::  Ein weit verbreitetes und gewichtiges Thema - wie wir meinen - das aber eigentlich angstfrei betrachtet werden sollte. Wie kann dies jedoch geschehen im Angesicht des riesigen Drucks, den solche "ungöttlichen" Gefühle in uns auszulösen vermögen? Mit folgender Offenbarung können Sie ganz große Schritte in Richtung Entlastung und Heilung einleiten:: [ 190226_ Die satanische Fesselung durch Schuldgefühle und die Befreiung davon ] _ 8 Seiten als Word-Datei_

          Zitat [ S. 4 ] : "Gott kam in Seiner Liebe nicht auf die Welt um zu verurteilen, sondern um zu heilen. Viele von euch verwechseln Heilung mit Verbergen der Schuld. Nein, die Schuld muss sichtbar werden, damit sie erkannt wird, denn dann kann sie bereut werden. Die Reue geht dem Verzeihen voraus! So erforsche dich mit der Liebe Gottes, wo du gefehlt hast, wo du fehlst und dann bitte Ihn um Verzeihung! So dies jeder von euch vollbringt, wird die Welt sich grundlegend ändern. Dir sage ich: „Warte mit dieser Veränderung nicht auf andere, fange an!“
 
- - - - - -   Wir hoffen, mit den ausführlicheren Worten von URIEL einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten der Entlastung bzw. Heilung von Schuld geben zu können :: [ Klick - als Webseite ] ("MM_210926_Uriel spricht_Lob und Preis_4s" - als Word-Datei)

__ Seele ::  Kommt sie taufrisch, also neu geschaffen und ohne Vergangenheit in die Welt? Lebt sie unter "zufälligen" Bedingungen an einem x-beliebigen Ort, oder unterliegt unser Hiersein höheren Gesetzmäßigkeiten? Welche Folgen haben Unwissenheit und Unverständnis in diesem Zusammenhang?

        Zitat [ S. 7 ] : "... Beginnt ihr nun die Tragweite der falschen Lehre zu erkennen? Nachdem, was man euch beibringt, kommt angeblich jede Seele, taufrisch von Mir geschaffen, in die Welt, hat also keine Vergangenheit. Unter welchen Umständen sie geboren wird, und wo und wie sie lebt, wird, wenn überhaupt, dem Zufall zugeschrieben. Was insofern, wenn man es richtig versteht, sogar stimmt: Es fällt ihr das zu, was für sie bestimmt ist! Ein Fehler Meinerseits liegt niemals vor, weil in Meiner Vollkommenheit kein Platz ist für Fehler und Unstimmigkeiten, und weil Meine Liebe eine Ungerechtigkeit ausschließt.

Mit der Streichung der körperlichen Wiedergeburt und einer Falschinterpretation des Gesetzes von Ursache und Wirkung wurde das Tor für ein Verständnis dessen, was im Leben des Einzelnen, aber auch in der Welt geschieht geschlossen. Dafür wurde ein anderes Tor weit geöffnet: Unwissenheit, Unverständnis, Lauheit bis hin zur Ablehnung eines Gottes, der unmöglich die Liebe sein kann.

Die Folgen sind bekannt. Sie werden in eurer Zeit mehr und mehr sichtbar, und sie werden die Erde und die auf ihr lebenden Menschen verändern. Aber auch das läuft innerhalb Meines Gesetzes ab, denn außerhalb Meines Gesetzes gibt es nichts Vergleichbares."

- - - - - -   Wer in diese Thematik tiefer eindringen möchte, findet Aufschlussreiches in folgender Offenbarung ::   [ AusLIEBEzuGOTT_221128_Das Prinzip der Heimführung aller Meiner Kinder oder Warum die Liebe siegen wird_10s ] _ 10 Seiten als Word-Datei_

__ Sehnsucht als Schlüssel :: Wer mit Sehnsucht den Kontakt zum VATER sucht, könnte z. B. folgenden Weg einschlagen ::

       Zitat [ S. 3 ] : "Schließe deine Augen, gehe in dein Inneres, richte deine Gedanken und Gefühle auf dein inneres Licht und bitte darum, Mich nahe erleben zu können. Und dann gib dem, was in deinem Herzen ist und daraus hervorströmen möchte, freien Lauf. Wenn Tränen fließen, wenn eine Sehnsucht nach Heimat, nach Geborgenheit, nach Freiheit und mehr in dir aufsteigt, dann hast du der Liebe in die Augen geschaut." - - - - - - -  Hierzu passt sehr gut das folgende Gedicht :: - - - - - -

 (aus: Verlasse dich auf deines Herzens leisen Klang, Gedichte)

- - - - - Den weiterführenden Text zu obigem  Zitat und auch das Gedicht finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210617_In eurer Zeit werden viele Pioniere gebraucht ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

__ Sinn und Zweck des Erdenlebens :: Hier eine Art "Kurzfassung" dieser schwierigen Erkenntnisfindung - von unserem lieben Vater in Seinen Worten ::

   Zitat [ S. 2 ] : " ... Denn der Sinn und Zweck eures Erdenlebens besteht darin, Erkenntnisse zu gewinnen und sie umzusetzen, um seelisch und geistig in der Liebe zu wachsen und zu reifen, um das allzu Menschliche zu überwinden. Und um das schließlich wieder in Besitz nehmen zu können, was seit Ewigkeiten euer Eigen ist – wozu auch eure Freiheit gehört.
         
Nichts anderes habe Ich als Jesus von Nazareth gelehrt, in vielen Details und unzähligen Gleichnissen. Es kann auf den einfachen Nenner gebracht werden: liebe – und sonst nichts!"

- - - - - Wer diese einfache Erklärung in Tiefe und Umfang besser ergründen möchte, findet Passendes in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_ 

__ (Das) Sonnensystem in dir :: Neue Sicht _:: "Die Schönheit der Erde soll euch erinnern an die Schönheit der Himmel. Da der Blick auf die Schönheit der Himmel schwindet, schwindet auch der Blick auf die Schönheit der Erde. Geschaffen aus Liebe ist der Planet Erde! Er ist geboren aus der Liebetat!Die Schönheit der Erde soll euch erinnern an die Schönheit der Himmel. Da der Blick auf die Schönheit der Himmel schwindet, schwindet auch der Blick auf die Schönheit der Erde. Geschaffen aus Liebe ist der Planet Erde! Er ist geboren aus der Liebetat!" ::

   Zitat [ S. 3 ] "Je weiter das Empfinden der Himmel aus dem Bewusstsein der Menschen schwindet, desto weniger sind die Menschen in der Lage die Schönheit der Erde in ihrer Vielfalt zu erkennen. Sie verengen den Blick auf die Nutzbarkeit der Erdenschöpfung und erschaffen dadurch ihre eigene Hölle.

        Sie verengen die Erde auf wissenschaftliche Daten und schränken daher ihr eigenes Vermögen ein, die Erde als wirklichen Schöpfungsteil in aller Schönheit zu erkennen. Betrachte eine Blume, und sage mir, ob wissenschaftliche Zahlen und Benennungen ein Empfinden von Schönheit in deiner Seele auslösen? Oder ist es nicht eher das Empfinden der Seele für die Schönheit der Schöpfung, die euch die Schönheit jeder einzelnen Blume erkennen lässt?

        Ja, manche von euch reduzieren sogar den Menschen auf Maße. Sie benoten, bewerten, und glauben dadurch dem Menschen gerecht zu werden. Sie schauen auf die Oberfläche des Menschen und sagen: „Dies ist der Mensch!“ Ihr Irrenden, ihr Verirrten: „Kein Mensch kann sich selbst in seiner Vielfalt erfassen. Wie soll er dann seinen Nächsten in dessen Vielfalt ganz erfassen können?“

        Was weißt du über einen Menschen, wenn du seine Größe, sein Gewicht kennst? Was weißt du von einem Menschen, wenn du von seiner Schulbildung und seiner Berufsausbildung weißt? Weißt du dann, was dieser Menschen empfindet?

        Was weißt du von deiner Komplexität? Überraschst du dich nicht oft selbst, Mensch? Überrascht dich nicht oft dein Verhalten? Du bist, höre und lerne daraus, ein Universum. So, wie du ein Sonnensystem im Äußeren sehen kannst, lerne das Sonnensystem in dir kennen."

- - - - -  Der Text ist enthalten in folgender geistigen Ansprache :: Hier der Link dorthin :: [ MM_230108-15_DieLiebespricht_Brennende Herzen_6s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Spirituelle Lehren prüfen :: Zitat:: "Wer sich nicht sicher ist, ob die Bücher, die er liest, oder die spirituellen Lehren, die ihn interessieren oder denen er anhängt, durch Kräfte inspiriert sind, die zwar von Liebe sprechen, aber nicht die bedingungslose und selbstlose Liebe Gottes meinen, der sollte versuchen, eine Antwort auf die folgende, zentrale Frage zu bekommen, wobei manchmal eine einfache Rückfrage ausreicht: Wird von der Notwendigkeit der Erlösung durch Jesus Christus gesprochen oder nicht? Wenn nicht, wird auch der Fall nicht anerkannt, was gleichzeitig bedeutet, dass es diesen nicht gegeben hat. Kein Fall = keine Erlösung, Warum auch? Welche Kräfte haben an einer solchen Lehre Interesse? Dass beispielsweise bei den „Meistern“ auch von Jesus gesprochen wird, sollte nicht täuschen. Sie haben ihn zu einem der ihren gemacht und ihn Jesus Sananda genannt, ebenso wie sie Maria in ihre Reihen aufgenommen haben und Mutter Maria nennen. Damit kamen und kommen sie all jenen entgegen, die zwar mit ihrem kirchlich Angelernten nicht vollständig brechen wollen, sich aber in ihrer Kirche oder Glaubensgemeinschaft auch nicht mehr zu Hause fühlen; und die daher auf anderen Wegen nach Antworten suchen, die ihnen zufriedenstellender erscheinen." HD

__  Der "Tod", wie ihn unser VATER erklärt ::

          Zitat_1 [ S. 3 ] : "Kräftig schlägt das Herz des Menschen, bis es stille steht. Dieser Zeitpunkt wird kommen für jeden von euch. Fürchtest du dich davor? Du wirst alles zurücklassen müssen, was dir so wichtig ist. Alle Philosophien und Pseudowahrheiten. Fürchtest du dich davor?
         
Jeder Mensch wird diesen „Tod“ erfahren. Dies ist ein Teil der Wahrheit. Der andere Teil der Wahrheit ist, dass dieser nur ein Übergang in eine neue Wirklichkeit ist. Durch Mich ist alle gefallene Schöpfung gerettet und alles wird auferstehen in neuer Würde. Sogar die, die der Überzeugung von Verdammnis anhängen, sie werden mit auferstehen. Alles das, was du so sehr ablehnst, es wird mit dir auferstehen. In einer neuen Wirklichkeit wirst du erkennen, wie sehr und oft du geirrt hast."

 ____ - - - - Die ausführlichen göttlichen Worte finden Sie hier: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210814_Die Liebe spricht_Leere Herzen_3s" ) 

__  Trennung heißt Abrenzung :: Mit der Ausbildung des Wortes und Empfindens von "ich" wird in der Entwicklung eines Menschenkindes die Trennung offenbar, welche uns hier auf Erden dauerhaft begleitet :: du und ich, Diesseits und Jenseits, usw. usf. Wie erlösend kann jedoch die Erkenntnis sein, dass wir alle und alles aufs Engste miteinander verbunden sind, weil in allem und jedem die ewig-heilige Geist-Energie Niederschlag gefunden hat. Manche sagen :: Eins mit der Schöpfung sein... - Eine Vertiefung dieser Thematik findet sich in folgender Botschaft ::

          Zitat_1 [ S. 1 ] : "So viele Menschen trennen Himmel und Erde. Doch im Reich Gottes gibt es keine Trennung. Trennung heißt Abgrenzung, heißt „du und ich“. Im Reich des Ewigen gibt es diese Trennung nicht. Euer Verstand zweifelt, hört er solche Worte. Eure Geistseele versteht, denn sie ist Nuance eines Tones und dieser Ton ist unverwechselbar. Er ist eingezeichnet auf der Tonleiter der Schöpfungssymphonie. Er steht unverrückbar an dem Ort, an dem ihn der Komponist der Schöpfung hingezeichnet hat."

          Zitat_2 [ S. 2 ] : "Himmel und Erde sind nicht getrennt, auch wenn ihr es so wahrnehmt. Somit ist eine Trennung zwischen mir – Uriel – und dir – Bruder, Schwester – nie gegeben. Warum siehst du mich dann nicht, wenn du diese Zeilen liest? Glaube mir, du könntest die Liebe, die durch mich strömt, in ihrer Lichtfülle noch nicht fassen. Es ist göttliche Liebe, die durch mich strömt. Ich bin ein Licht aus dem Urlicht, ein Abglanz seiner Herrlichkeit. Und doch ist diese Liebe in jedem dieser Worte als Kern vorhanden. Ich – Uriel – spreche für alle meine Geschwister über diesen Boten zu euch, weil mir dieser Bote vertraut ist; weil ich ihm vertraut bin. Meine Worte sollen euch hinführen zu euren Geschwistern, zu denen, denen ihr familiär verbunden seid auf allen Lebensstufen. Sie sollen euch hinführen zu denen, die euch in Liebe zugetan sind. Und versteht: „Diese Lebensenergie durchfließt uns alle. Diese Liebeenergie ist aus der Urquelle, die das Leben ist. Zu dieser Quelle führen alle Wege.“

- - - - Wer mehr dazu wissen will, dem hilft folgender Link weiter :: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_240114_Aus der Urquelle geschöpfte Worte_überbracht durch Uriel_Der Chor der Engel verkündet Barmherzigkeit_3s" ) 

__  Unfreiheit erkennen, falsche Prioritäten vermeiden ::

 Zitat_ [ S. 4/5 ] : "Vielen von euch fällt es schwer, ihre Unfreiheit zu erkennen. Dieses „Nicht-mehr-wahrnehmen-Können‟ hat sich als Folge daraus ergeben, dass man euren Blick immer und immer wieder auf die Materie gelenkt hat, sodass euer Erdenleben, bei aller Wichtigkeit und Notwendigkeit, die es für euch momentan hat, für euch eine falsche Priorität bekommen hat. Wenn ihr zudem in schwierigen äußeren Verhältnissen lebt, fällt es den Gegensatzkräften umso leichter, alles Geistige aus eurem Bewusstsein auszublenden. Dafür ist dann keine Zeit, weil ihr damit beschäftigt seid, für euer leibliches Wohl oder fürs Überleben zu sorgen.

          Ist euch dies gelungen, was in eurer westlichen Welt zumindest in der Vergangenheit die Regel und für die allermeisten kein Problem war, wird euer Interesse auf vielerlei Dinge gelenkt, die man euch zur Unterhaltung, zur Mehrung eures kleinen oder großen Vermögens und zu vielem anderem vorsetzt. Die ehrliche, tiefschürfende Suche nach dem Sinn eures Daseins, mit der ihr nicht nach den ersten Antworten gleich wieder aufhört, kann so erst gar nicht praktiziert werden.

          Die Bindung an die Materie und damit an euer irdisches Leben, möglich geworden durch eure geistige Unwissenheit, ist der für euch gefährlichste Schachzug von allen, den die Dunkelheit unbemerkt vollzogen hat; denn er hat Auswirkungen auf euer künftiges Dasein im Jenseits und auf mögliche weitere Erdenleben. Die Bindung, die sich als Folge eurer Unfreiheit ergeben hat, ist die stärkste Waffe eures Gegners.1)"

 

1) Treffend ist dazu bei „Ephides‟ zu lesen:

 

Du kannst den Wert von Taten nicht ermessen,

solange du den Maßstab hast vergessen,

mit dem uns Gott der Schöpfer misst.

 

Du nennst die Tat gut oder böse,

prüf’ lieber, ob sie binde oder löse!

Und dann, dann weißt du, wie du selber bist.
 

- - - - - Den hilfreichen und viel umfangreicheren Text findet man in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_220919_Unfreiheit erkennen und den Weg der Freiheit betreten_9s ] _das ist eine Word-Datei_ 

 

__  Untergang oder Wende? :: Deuten die umwälzenden Vorgänge auf der Weltenbühne - speziell ab dem Jahr 2022  - in ihrer Heftigkeit und raschen Abfolge auf ein irgendwie geartetes "Welt-Ende" hin?

 Zitat_ [ S. 6 ] : "Ein Zyklus geht nun zu Ende und ein neuer scheint auf. Spürt ihr es?

        Die Erde geht nicht unter, aber eine Welt wird gewendet. Ja, ihr lebt in der Zeit einer großen Wende. Was gestern noch auf einem festen Fundament stand, heute fällt es in sich zusammen. Alle Fundamente einer Welt sind unbeständig, so sie nicht auf den Grundfesten des Geistes gebaut sind. Ihr starrt auf die Bilder einer sterbenden Welt! Ihr starrt erschrocken in ein Geschehen hinein, welches in eurer Nähe stattfindet. Dieser Blickwinkel ist Menschen eigen. Dann, wenn ein Zerstörungswerk direkt vor ihrem eigenen Haus stattfindet, schauen sie auf.

        Das, was überall auf eurer Erde geschah und geschieht, was aus menschlicher Sicht eine Katastrophe ist, ist euch nur eine kurze Nachricht wert. Menschen hungern und dürsten; Menschen werden getötet aus Habgier und Geiz. Kriege werden geführt, und diese sind grausam. Es wird gefoltert und unterdrückt und ihr sagt: „Davon haben wir nichts gewusst!“ Wahrlich, ich sage euch im Namen des Herrn: „Blinde führen Blinde, und diese begehren nicht auf. Sie verlassen sich auf die Bilder, die ihnen vorgegeben werden. Sie sind nicht bereit, die Augen zu öffnen und zu sehen.“

        Ja, eine Welt zerstört sich selbst, und doch, im Sterben dieser alten Welt gebiert sich eine neue. Dies ist der Kreislauf des Lebens, so sagen viele von euch.

        Doch nun, wenn ihr selbst vom Feuer des Geistes ergriffen werdet, wenn eure Geistseele im Lichte der Erlösung zu einer Flamme wird, werden eure alten Gedankengebäude keinen Bestand mehr haben. Jeder, in dem diese Flamme auflodert, wird sich selbst neu sehen..."

- - - - -  Dieser Text ist Teil einer 14-seitigen geistigen Vermittlung. Zu finden unter folgendem Link :: [ MM_AusDLiebeGesprochen_Windfeuer_Das Feuer des Heiligen Geistes_14s.htm   ] _dort: Download-Möglichkeit als Word- oder PDF-Datei_  - - - - -

__ Verdammnis, ewige :: Was ich seit meiner Kindheit nicht in Einklang bringe, ist der Gegensatz zwischen der allgemein gelehrten ewigen (!) (All-)Barmherzigkeit Gottes und der Annahme bzw. kanonisch gültigen Lehre, dass Gott eines oder viele Seiner Kinder ewig in der Hölle "schmoren" lassen wird. - Wie geht es Ihnen bei der Vorstellung, Sie wären in den seligsten himmlischen Höhen und wüssten, dass Brüder und Schwestern ewigen (!) Höllenqualen ausgesetzt sind? Meinen Sie tatsächlich, dass so "göttliche Gerechtigkeit" aussieht? - Ein Gedankenspiel: In den USA werden die schlimmsten Verbrechen mit bis zu über 150 Jahren Freiheitsstrafe oder dem (einmaligen) Todesurteil belegt. Wir Menschen sehen also eine äußerst schreckliche Tat nach z. B. max. zwei Jahrhunderten Strafe als gesühnt an. Wie lang ist da im Vergleich ewig, und wie groß dimensioniert müsste das Vergehen sein? [LK]

Der Vater klärt uns auf Seine Weise auf: Hier eine ausgewählte Textstelle von vielen (siehe Link untenstehend) :: [ S. 1 ] "Aus dem zu Beginn Gesagten ergibt sich dann auch, dass Ich die Macht habe, das, was Ich geschaffen habe, für alle Zeit zu erhalten und wieder, wenn es sich von Mir entfernt hat, zu Mir zurückzuholen. Wie kann dann das, was eure Theologen lehren, stimmen, die von einer „ewigen Gottferne“ oder „ewigen Verdammnis“ sprechen, wenn du dich gegen Mich stellst? Ich müsste dich gehen lassen und für immer verlieren, obwohl es Mein Wille ist, dich zurückzuholen???
Wäre das möglich, dann wäre dein Wille und der Wille derjenigen, die dich zu einem solchen Aufbegehren oder zu einer solchen Missachtung verführt haben, größer als Mein Wille – Ich müsste nachgeben und dich deinem Schicksal in nicht endender Dunkelheit überlassen.
Du und die Gegensatzkräfte hätten gewonnen; ihr hättet euch erfolgreich der größten Kraft der Schöpfung widersetzt! - Gebrauche, Mein Kind, in aller Liebe deinen Verstand."

 
[ Klick ] ("190713_Eine bessere Stätte des Lernens als die Erde gibt es nicht_8s" - als Word-Datei)

      Ein weiteres Zitat [ S. 2 ] : "Nochmals: „ICH liebe alle Meine Kinder! Alle Gefallenen sind erlöst. Wer von Verdammnis spricht, versteht die Liebe nicht!“  - - - - -  Zu finden in folgender Durchgabe :: [ Klick _ zur Webseite ] bzw. gleich als Word-Datei zum Download ("MM_210814_Die Liebe spricht_Leere Herzen_3s" )

Hier noch ein kleiner Nachtrag zum spannenden Thema "ewige Verdammnis", weil sich in unserer Tageszeitung im Jahr 2019 drei Anschauungen darüber fast wöchentlich unter der Rubrik "Verschiedenes" gegenüberstanden. Das Bildchen finden Sie hier [ Klick ]

__ Vertrauen zu Gott :: Falls Sie sich schon einmal diese oder ähnliche Fragen gestellt haben: "Wie steht es um mein Gottvertrauen? Wie kann ich solches aufbauen? Wird mir dabei geholfen?" , dann könnte Ihnen der folgende Text gute Hinweise bieten ::
       Zitat
[ S. 8 ] : "Sehnst du dich nicht auch danach, von Sorgen und Ängsten frei zu sein? Mit einem Vertrauen in die kommende Zeit zu gehen, das unerschütterlich ist, weil es in Mir gründet? Es kann erworben werden. Als Grundvertrauen liegt es bereits in deiner Seele und stammt aus dem Wissen um eine wunderbare Zeit, die wir zusammen in der Unendlichkeit und grenzenlosen Freiheit deiner himmlischen Heimat verbracht haben. Bau es wieder auf, sofern es noch nicht den von dir ersehnten Umfang hat.
       Das ist einfacher, als du denkst: Jede noch so kleine Erfahrung, die du mit Mir machst, trägt dazu bei, dir schrittweise deine Ängste und Vorbehalte zu nehmen. Es lässt sich auch so ausdrücken:

        „Vertrauen stellt die Summe der Erfahrungen dar, die du mit Mir, der Liebe, gemacht hast oder machst.‟ Wenn du dich künftig vermehrt darauf einlässt, wirst du verspüren, wie in dir der Wunsch nach mehr Innigkeit und Nähe wächst. Das ist das, was auch Ich Mir wünsche.
       
Solche Wünsche Meiner Kinder zu erfüllen, steht bei dem, was Ich für Meine Schöpfung tue, ganz weit oben.      Amen"

 - - - - - Den hinführenden Text bis zu diesem Zitat finden Sie in folgender Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210617_In eurer Zeit werden viele Pioniere gebraucht ] _9 Seiten als Word-Datei_ - - - - -

__ "Was der Mensch sät, das wird er ernten" - :: Welche logischen Schlüsse ergeben sich, wenn man diese biblische Aussage in beide Richtungen der Zeit interpretiert - also in die Zukunft (wie geläufig) und ins Vorher bzw. Früher? Unser VATER klärt auf ::

 Zitat [ S. 5 ] : "Nicht nur die Bibelleser unter euch kennen das Wort „Was der Mensch sät, das wird er ernten“. Es ist eines der vielen Worte, die zwar gelesen und gehört werden, denen ihr aber nicht die nötige Aufmerksamkeit schenkt, weil ihr die Tiefe der Aussage nicht seht. Es ist eine Art Schlüssel, der euch, wenn er verstanden und angewendet wird, so manches „Geheimnis Gottes“ begreifen lässt.

Auch hier hat die Gegenseite ihre Finger im Spiel gehabt – und zwar mit für euch gravierenden, nachteiligen Folgen –, indem diesem Wort nur eine halb zutreffende Bedeutung zugeschrieben wird:

Es wird ausschließlich in die Zukunft hinein interpretiert.

Mit einer solchen Deutung aber besagt es nur, dass der Mensch im Jenseits die Früchte ernten wird, die er zu Lebzeiten im Diesseits gesät hat.

Nun frage Ich euch: Wann aber hat der Mensch das gesät, mit dem er jetzt, in diesem Leben, an diesem Tag, in diesem Augenblick, in seiner heutigen Situation konfrontiert wird? Wann hat ein Kind, dem wenig Schönes widerfährt, die Saat dafür gelegt? Wann haben Gruppen oder ganze Völker, die verfolgt und bekämpft werden, eine entsprechend ungute Saat ausgebracht? Die Antwort darauf besteht in der Regel in einem Schulterzucken und dem Hinweis darauf, dass man in Gottes Geheimnisse nicht eindringen kann. Oder aber es muss der „Zufall“ als Erklärung herhalten, der immer dann herangezogen wird, wenn ihr mit eurem menschlichen Latein am Ende seid und gleichzeitig Aufklärung aus Meinem Geist nicht akzeptiert.

Nach eurer kirchlichen Lehre erschaffe Ich für jedes Neugeborene eine neue Seele. Ganz abgesehen davon, dass Mich der Mensch damit zwingen könnte, eine neue Seele zu schaffen – ob Ich dies nun vorhatte oder nicht –, nur weil zwei Menschen sich körperlich vereinen, müsste Ich darüber hinaus auch hochgradig ungerecht sein, weil Ich den Seelen unterschiedliche Startbedingungen in unterschiedlichen Lebenssituation verordne.

Meine Geliebten, Ich Bin die Gerechtigkeit!

Wenn ihr in der Logik bleibt und das Gesetz von Saat und Ernte richtig interpretiert, kann die Antwort auf die Frage, wann denn das Aussäen der Ernte erfolgte, die heute eingefahren wird, nur lauten: zu einem früheren Zeitpunkt, also im oder in früheren Leben. Was sowohl für den Einzelnen als auch für die Menschheit gilt. Damit hat sich die Frage, ob der Mensch nur einmal lebt oder ob es die Wiedergeburt gibt, beantwortet."

 - - - - - Obiger Text ist eingebettet in folgende Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230820_Die Vorgehensweise der Finsternis ist für euch nicht zu durchschauen_ 9s.doc ] _9 Seiten als Word-Datei_ - - - - -

__ Wer hilft gegen Streit, Krieg, Zerstörung, Feindschaft? - die Helfer aus den feinstofflichen Welten stehen bereit, um zu gegebener Zeit uns Menschen beizustehen ::

    Zitat [ S. 5 ] "Es hat sich daher eine unüberschaubar große Schar von Geistwesen entschlossen, in einen Erdenkörper zu inkarnieren, um in dieser und in der kommenden Zeit zu helfen. Viele sind schon da, viele warten noch, bis für sie der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um dort mitzuarbeiten, wo sie es sich vorgenommen haben.

          Das ist die eine Seite. Die andere ist, dass auch die Gegenseite ihre „Spieler aufs Feld“ geschickt hat und noch schickt, um ihre Interessen durchzusetzen, die da lauten: Streit, Krieg, Zerstörung, Feindschaft und vieles mehr.

          Es stehen sich also nicht nur im Sichtbaren, sondern ebenso im Unsichtbaren zwei Gruppen gegenüber, was nicht wörtlich gemeint ist, was euch aber als Erklärung für das dienen soll, was ihr hört und seht, wenn ihr die Nachrichten verfolgt. Es geht also nicht nur darum, dass augenscheinlich manches „schlechter“ wird, sondern das Geschehen hat einen geistigen Hintergrund immensen Ausmaßes. Vorbereitungen sind auf beiden Seiten getroffen, um zu gegebener Zeit das zu vertreten und durch ein entsprechendes Handeln zum Ausdruck zu bringen, was als Mission in den Seelen eingeschrieben ist."

- - - - - -   Mehr Hintergründe und Zusammenhänge werden ausführlich in folgender Offenbarung erläutert ::   [ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

__ Wissen (als Selbstzweck) - kann zur Falle werden :: Mit Nachdruck verweist unser Vater darauf, dass Wissen umgesetzt bzw. gelebt werden möchte und somit die ideale Grundlage für eine wunderbare Beziehung zu IHM und zu unseren Mitmenschen schafft.

        Zitat [ S. 3  ] : "Niemals aber ist Wissen aus Meiner Quelle dazu gedacht, dass der Mensch damit sein Gehirn füllt. Es soll ausschließlich als Grundlage für ein entsprechendes Leben dienen, dessen Ziel es ist, eine innige Verbindung zu Mir aufzubauen, eine Verbindung, die auch in schweren Zeit nicht abreißt. Folgt der Wissensansammlung nicht das ehrliche Bemühen im täglichen Leben, erweist sie sich, ohne dass ihr es gleich bemerkt, als eine Falle. Sie macht es euch schwer und immer schwerer, die Notwendigkeit zu erkennen, durch immer wieder erforderliche Innen-Betrachtungen eure menschlichen Schwächen anzuschauen, von der nicht leichten Arbeit der Umwandlung in seelische und charakterliche Stärken ganz zu schweigen.

        Seid einmal ehrlich zu euch: Hat euch nicht oft genug neues Wissen fasziniert? Euer Wissenshorizont hat sich geweitet, ihr konntet mitreden, und eurem Ego hat dies, ohne dass ihr es bemerktet, manchmal ganz gut getan. Vielleicht waren sogar Menschen Vorbilder für euch, die noch über weitaus mehr Wissen als ihr verfügten.

        Noch einmal: Wissen ist für die allermeisten notwendig, damit sie Zusammenhänge verstehen und notwendige Schlüsse daraus ableiten können. Aber Wissen kann und darf immer nur Mittel zum Zweck sein, nicht das Ziel selbst!

        Dass Wissen etwas Fundamentales ist, ist natürlich auch den Mächte der Finsternis nicht fremd. Deshalb sind sie von Anfang an darangegangen, für euch meist unbemerkt eine Falle aufzubauen, indem sie das Wissen in den Mittelpunkt gerückt und seine praktische Anwendung als schwer bis unmöglich dargestellt haben."

- - - Erhellenderes  können Sie - sofern Sie möchten - im Text folgender Offenbarung entdecken ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230224_Lauft nicht in die Wissensfalle! ] _8 Seiten als Word-Datei_  - - - - -

__ Wissensfallen lauern überall :: Als Ergänzung zum vorhergehenden Thema im Glossar (Wissen als Selbstzweck) können die folgenden Worte des VATERS dienen. Wieder betont Er die Bedeutung der UMSETZUNG von Wissen.

         Zitat [ S. 2  ] : "Aber, und Ich wiederhole dies in aller Deutlichkeit, es sind Grenzen in Meinen Offenbarungen gesetzt, die Ich nicht überschreiten werde. Es sind dies Grenzen, die entstehen durch das innere Voranschreiten eines jeden Einzelnen, durch die Intensität der Inneren Arbeit, die jeder selbst bestimmt. Sicher, auch da wiederhole Ich Mich, es gibt noch unendlich viel Neues und Interessantes zu offenbaren, aber es würde lediglich dazu dienen, euer Wissen zu mehren und würde damit zu einer Falle für euch werden – zur sogenannten Wissensfalle, in die ihr alle schon einmal gelaufen seid, und die, gut getarnt, jederzeit und überall lauert. Denn das Böse schläft nicht.

        Das ist auch einer der Gründe, warum es im Moment verstärkt bei Ermahnungen, Erinnerungen und Wiederholungen bleibt. Entscheidend, Meine Geliebten, ist nicht Wissen, sondern die Umsetzung des Wissens – aus Liebe zu Mir. Und da kommt jeder Mensch zwangsläufig an Grenzen, wenn sie auch bei jedem unterschiedlich ausgeprägt sind. Aber dass das Tun der wichtigere Teil ist, sage Ich euch auch nicht zum ersten Mal."

- - - - - -   Obiger Text findet sich in folgender Durchgabe ::   [ AusLIEBEzuGOTT_240103_Der Teufel ist also keineswegs irgendwo fernab_8s ] _ 8 Seiten als Word-Datei_ - - - - - -

__ Woher komme ich? - Wohin gehe ich? - Was soll ich hier? :: Unser lieber VATER fasste die Antworten einmal auf Seine Weise zusammen ::
      Zitat
[ S. 8 ] : "Du kamst aus dem Licht, und du wirst wieder ins Licht eingehen. Zwischen Weggang und Wiedereintritt liegt die Zeit, die dir gegeben ist, um zu reifen, um Erfahrungen zu sammeln und um lieben zu lernen – mal hier auf der Materie, mal drüben in feinstofflichen Bereichen. Aber immer ist es dein ureigenes Leben, das dir niemand nehmen kann. Du schließt die Augen in der einen Welt und öffnest sie im nächsten Moment in der anderen Welt. Mal bist du länger hier, mal länger dort, bis du aus diesem Kreislauf heraustrittst und das Ende deiner Reise abzusehen ist.
      Wo liegt das Ende? Bei Mir, der Ich dein Leben war, Bin und sein werde.

       Kann es mit diesem Wissen, wenn du es denn verinnerlichst, noch Angst vor dem „Tod“ geben? Lass zu, dass Ich alle deine Ängste durch ein tiefes, unerschütterliches Vertrauen ersetze. Dass wir wieder zu Liebenden werden, die sich austauschen, die sich gegenseitig Freude bereiten, die ohne Herzensleid nicht lange voneinander getrennt leben können.
       
Ich Bin Liebe, und du bist Liebe, auch wenn es dir so scheint, als lägen Welten zwischen uns. Lass dich nicht täuschen. Ich Bin dir näher als alles andere. Jetzt und für alle Zeit.  Amen"
  - - - - - Der weitergehende Text (9 Seiten) ist abrufbar unter folgendem Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210413_Ihr sucht Rettung an falscher Stelle ] _9 Seiten als Word-Datei_

__ Zauberwort, ein - welches könnte das sein? :: Unser lieber Geistfreund Hans Dienstknecht (HD) hat dazu einen Text auf seiner Webseite [ https://www.aus-liebe-zu-gott.de/Ein-Zauberwort--.html ] unter der Rubrik »Lesenswertes« veröffentlicht ::
      Meine Empfehlung :: Bitte denken Sie sich zuerst selbst ein Zauberwort aus [diese geistige Stöberreise kann ziemlich spannend sein...] und erst dann vergleichen Sie mit dem Text von Hans.

____ HINWEIS_1 :: Das gesuchte Zauberwort sollte den Schleier von allen "Geheimnissen Gottes" wegziehen helfen und Mut erzeugen, die daraus folgenden Antworten überhaupt wissen zu wollen. TIPP :: Das hier gesuchte Wort hat 5 Buchstaben und beginnt mit einem W.
____ HINWEIS_2 :: von HD :: "
Aber natürlich kann man mit der Anwendung des Zauberwortes nicht nur hinter viele angeblichen »Geheimnisse" Gottes« kommen, sondern auch hinter vieles, was sich in der Welt abspielt; und ganz besonders in unserer jetzigen Zeit. Man muss nur ein bisschen Mut aufbringen, z. B. die Nachrichten zu hinterfragen. Dann kann das Zauberwort so vieles erhellen, was bei oberflächlicher Betrachtung verborgen bleibt."
       Für Schnellsucher
[ hier ] der Text mit dem Titel »Ein Zauberwort« zum Aufruf aus unserem Archiv [ Doc-Datei, 1 Seite ]

 

__ Zeiten verändern sich - und die dunklen Kräfte haben ihren Anteil daran :: Hier sind einige Hinweise vermerkt, wie der Vater die Gegebenheiten der "Jetztzeit" in ihrem Herkommen erklärt. "Das Fass hat begonnen überzulaufen." ::

          Zitat 1 [ S. 1/2 ] : "Die Zeiten haben sich verändert, und sie werden sich noch sehr viel mehr verändern. Wer davor die Augen schließt, der denkt entweder sehr oberflächlich oder ihm fehlt der Mut. Das aber ändert nichts daran, dass es schon sehr ernst geworden ist. Ihr braucht nur eine oder höchstens zwei Generationen zurückzudenken, um festzustellen, dass in wenigen Jahren und Jahrzehnten eine Veränderung eingetreten ist – allerdings nicht zum Guten hin –, wie es das zuvor noch nicht gegeben hat.

        Das hat nicht ursächlich mit eurer rasanten technischen Entwicklung zu tun, obwohl sie mit zu den großen Umbrüchen beigetragen hat und in noch größerem Maße beitragen wird. Es hat einen anderen Hintergrund, den viele ahnen, um den der eine oder andere von euch auch schon weiß:

        Nachdem die dunklen Kräfte haben erkennen müssen, dass es ihnen nicht gelingen wird, ihre Herrschaft auf der Erde auszubauen und zu festigen, haben sie etwas anderes als ihr Ziel erkoren. Dieses Ziel heißt „Zerstörung“. Die Verfälschung Meiner Lehre über viele Jahrhunderte hinweg hat die Menschheit in eine Unwissenheit geführt, die kaum zu überbieten ist. Gleichzeitig wurden über anscheinend notwendige Gebote und Verbote Äußerlichkeiten aufgebaut, die ein Hinterfragen und Selbstdenken mit Erfolg unterdrückten und nach wie vor unterdrücken."

          Zitat 2 [ S. 2 ] : "Zwar gibt Meine Geduld über lange, lange Zeiträume jedem Verursacher von gegensätzlichen Handlungen die Gelegenheit zur Erkenntnis und Wiedergutmachung, aber da es Mein Wunsch ist, dass jeder wieder zu Mir zurückfindet, werde Ich „zu gegebener Zeit“ Dinge in Bewegung setzen, die Anstoß sein sollen und können, über Verstöße gegen Mein Liebesgesetz nachzudenken. Gleichzeitig tritt das Gesetz von Ursache und Wirkung auf den Plan, und die schlechte Ernte einer zuvor erfolgten schlechten Saat wird sichtbar und muss „eingefahren“ werden. Ihr habt dafür den Begriff „Karma“ geprägt.

           Das ist nicht – niemals – als Strafe oder Vergeltung gedacht, sondern dient ausschließlich der Erkenntnis und Umkehr. Beides ist erforderlich, um den Prozess der Heimkehr zu Mir in die Wege zu leiten. Diese Zeit ist gekommen! Ihr würdet es mit den Worten ausdrücken: „Das Fass hat begonnen überzulaufen.“ Mit welchen Folgen und in welchem Ausmaß, darüber ist damit noch nichts gesagt."

- - - - - Wesentlich umfassender und tiefgehender erläutert uns der Vater Seine Hinweise in folgender Offenbarung :: [ AusLIEBEzuGOTT_240405_Der Weg an Mein Herz führt über euren Nächsten_8s ] (Word-Datei)  - - - - -

 

__ Zu einem Verkünder Meiner Liebe werden :: Ja, es gibt viele innere und äußere Hindernisse und Widerstände in der Entwicklung hin zur Liebe zu überwinden, bis man durch sein eigenes Leben als eine Art "Verkünder der Liebe" gelten mag. Aber unser VATER macht uns mit Seinen Worten immer und immer wieder Mut.

       Zitat [ S. 8 ] : "Der Widersacher setzt natürlich alles daran, euch den Weg an Meiner Hand zu erschweren. Er hat die Freiheit, dies zu tun, die Freiheit, sich an Kindern Gottes zu messen. Aber ihr habt die gleiche Freiheit, nämlich ihm eine Absage zu erteilen. Und wenn ihr wachsam seid, wird es ihm nicht gelingen, unsere Gemeinschaft ernsthaft zu stören.

        Diese Art, mit Mir zu leben – also nicht nur an Mich zu glauben –, kommt einer Versicherung gleich. Mit ihr sage Ich dir, dass du unter Meinem Schutz stehst, und dass es völlig überflüssig ist, sich mit irgendwelchen Ängsten zu belasten. Und deine tägliche Nähe zu Mir bringt noch etwas mit sich: Du wirst stark und stärker, licht und lichter und entwickelst dich für deine Mitmenschen zu einem Ruhepol, zu dem sie kommen können, wenn sie unruhig sind und Sorgen sie bedrücken.

        Du wirst so zu einem Verkünder Meiner Liebe – durch dein Leben! Und erfüllst damit gleichzeitig das, was du dir „oben“ vorgenommen hast: für deinen Nächsten da zu sein, wenn er dich braucht.

        Ich brauche dich für diese Aufgabe. Und deshalb sollen Meine ernsten Worte dich auch nicht herunterziehen, sondern dich im Gegenteil dazu ermutigen, sichtbar zu dem Licht zu werden, das du in deinem Inneren schon seit Ewigkeiten bist.        Amen"

 - - - - - Obige Textauszüge sind Teil der Offenbarung (9 Seiten) ::
[ AusLIEBEzuGOTT_230820_Die Vorgehensweise der Finsternis ist für euch nicht zu durchschauen_ 9s.doc ] _9 Seiten als Word-Datei_ - - - - -

 

__ Zufall - willkürlich, oder doch von Gott und Seele gewollt? :: Viele Meinungen und Kenntnisse ranken sich um den Begriff »Zufall«. Sicher haben auch Sie Ihre persönliche Auffassung dazu. Nebenbei :: Seltsamerweise bringen wir bei dem, was anderen geschieht, eher den »Zufall« ins Spiel - bei dem, was uns selber zufällt, sind wir oft skeptischer. Manche meinen dann: "Bei mir ist jetzt dem ... - sagen wir »Schicksal« - wohl ein Fehler unterlaufen. Das soll (aus göttlicher Sicht) gerecht sein?" Genau hierzu klärt uns der VATER wie folgt auf ::

       Zitat [ S. 7 ] : "Der Zufall ist als irreal und Meine angebliche Ungerechtigkeit als Lüge entlarvt worden. Die Wahrheit ist: Jedes Geschöpf, gleichgültig, wo es sich aufhält und wie es lebt, ist jederzeit in das Gesetz Meiner Liebe eingebunden, aus dem keiner jemals herausfallen kann. Das bedeutet, dass alles, was euch widerfährt, für euer Seelenheil sinnvoll ist und niemals ein Versehen oder gar eine Strafe durch Mich darstellt. Im Gegenteil: Es kann und wird aufbauend und wertvoll sein, wenn es als Hilfe erkannt und angenommen wird, weil es gegründet ist in Meiner Liebe. Die Ursachen für das Verhalten eines Menschen sind immer in seiner Vergangenheit zu suchen. Die Erklärungen von kirchen-christlicher Seite aus, die eine Vergangenheit der Seele nicht anerkennt, laufen daher alle ins Leere … [i]

       Damit können alle eure Ängste und Sorgen entfallen, jemals von etwas berührt oder getroffen werden zu können, das keinen Bezug zu euch hat. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass euch das alles gefallen wird, und ihr auf Anhieb damit einverstanden seid. Denn vieles greift in eure menschlichen Vorstellungen ein, so leben zu wollen, wie es euch richtig und befriedigend erscheint.

       Ich lasse jedem den freien Willen, sein Leben so zu gestalten, wie er es mag. Aber ihr müsst euch darüber im Klaren sein, dass alles dazu dient, dass ihr auf die rechte Art zu lieben lernt. ..."  [Hervorhebungen durch LK]


[i] „Grundsätzlich wird unterstrichen, dass die Seele unmittelbar aus nichts von Gott geschaffen ist, dass sie daher nicht zur göttlichen Substanz gehört, auch nie ein vorkörperliches Leben führt …‟

aus: Herders Theologisches Taschenlexikon, Bd. 6

 - - - - - Wer sich in den ausführlicheren Text vertiefen möchte, dem empfehlen wir den folgenden Link ::
[ AusLIEBEzuGOTT_210728_Vertrauen leicht gemacht ] _9 Seiten als Word-Datei_ 

Und nun noch :: Dies & Das ::     

  ::  neu seit März 2016:: [ Bildergalerie von MM mit Texten zum Innehalten und Meditieren ]

  ::  Schnellschreibsystem {snlsrbsys} = Stenographie mittels Tastatur::
Falls Sie es kennen: Die sog. "Autokorrektur" in WORD stellt für den "Abtipper" von Sprachaufzeichnungen eine sehr hilfreiche Möglichkeit fürs schnellere Abschreiben bereit. Dabei werden frei gewählte Abkürzungen {abkzgn} vom Programm in die Lang-Schreibform übertragen und blitzschnell eingefügt.
 Durch die langjährige Tipperei in unseren Gruppen beinhaltet die sog. .acl-Datei (
auto-correction-list) in unserem "WORD" knapp 20.000 Wörter, weil ja die Deklinationen von Wörtern usw. auch jeweils erfasst wurden.
Diese Autokorrekturliste können wir Interessierten zur Verfügung stellen und zudem eine Anleitung geben, wie man diese in den passenden Ordner des Textverarbeitungsprogramms einfügt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an
[ Lothar ].
Ein paar Bsple::{ jc = JESUS CHRISTUS, bspl = Beispiel, zsfssg = Zusammenfassung.}
Inzwischen gibt es sogar die Eilschrift:: {dwot = das Wort, dwote = die Worte, enwot = ein Wort, inwotn = in Worten, mtwotn = mit Worten, oewote = ohne Worte, vlewote = viele Worte, dbhz = die Barmherzigkeit, drbhz = der Barmherzigkeit, stngrfi = Stenographie, hnuwdr = hin und wieder, xstz = Existenz, xstzl = existenziell, xstzle = existenzielle, xstzlm = existenziellem, xstzln = existenziellen, xstzlr = existenzieller}
Das Prinzip:: Vokale fallen meist weg, außer Umlaute mit Bedeutung, das "d" vor einem Wort steht für den passenden Artikel, also der oder die oder das, usw. ---
[ Hier die .acl-Datei zum Download ] Stand:: 18.07.18

    

 

 

 

von hier abwärts    =   ---------------- Textschnipsel-Restekammer für den Webmaster --------- (halböffentlich ;-)

Kleine Info für unsere Besucher :: Nach der letzten Aktualisierung unserer Webseite
am 19.03.21 haben wir noch zwei Updates ausbringen dürfen, und zwar ::

1_  AusLIEBEzuGOTT_210320_Deine Bereitschaft ist der alles entscheidende Faktor_10s
[hinzugefügt am 21.03.21]
2_
MM_210328_Die Liebe spricht_Mein Joch ist sanft _Palmsonntag_ 4s [hinzugefügt am 30.03.21]

Beide Texte sind z. B. in die Monats-ZIP für März eingefügt worden. Die zweite DG findet man sowohl unter "Aktuelles" bzw. bei "weitere Durchgaben" #17 MM.


7=•   15=¤   176/177= ¦     223/238=¯¨··¯¦•¦__   ¯¦¤¦_   241=±  249=¨¨ 250=··..

251=¹   253=²   252=³  

DuD/2021/214_GottKommtZuBesuch.htm

javascript: vs_openbr('DuD/2021/214_GottKommtZuBesuch.htm', 'info', 'width=1050,height=400,left=150,top=150,toolbar=no,scrollbars=yes,status=no,directories=no,menubar=no,location=no,resizable=yes');